info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Openwave |

McAfee IntruShield 1.8 mit verbesserter Intrusion-Prevention-Funktionalität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


– McAfee IntruShield ist ab sofort in der neuesten Version 1.8 verfügbar. Die leistungsfähige Lösung für Intrusion Detection und Intrusion Prevention in Netzwerken wurde mit fortschrittlichen funktionalen Details ausgestattet. Diese Version untermauert die „Path to Prevention“-Strategie von Network Associates und ermöglicht Kunden die schnelle Migration von reaktiver Intrusion Detection zu proaktiver Intrusion Prevention. Bei dieser Abwehrstrategie werden Netzwerkangriffe in Echtzeit identifiziert und abgeblockt, bevor sie die anvisierten Ziele erreichen. Die neueste Version von McAfee IntruShield enthält innovative Funktionen, die Kunden den schnellen Einsatz von Echzeit-Intrusion-Prevention ermöglichen. Hierzu zählen:

• Gigabit Fail Open: Mit der Version 1.8 ist Network Associates der erste Hersteller, der Fail-Open-Fähigkeit auf optischen Gigabit-Links für ein Intrusion-Detection oder –Prevention-Produkt anbietet. Dadurch ist höchste Netzwerk-Verfügbarkeit gewährleistet, auch im Falle einer Störung an einer einzelnen Komponente. Dieses Feature vervollständigt die bereits bestehende Möglichkeit, die Sensoren von McAfee IntruShield als Fail Over Cluster für eine sichere Hochverfügbarkeitsanwendung einzusetzen.
• Fortschrittliches Policy Management: Sicherheitsadministratoren können Policies von einem IntruShield Manager exportieren und diese dann in einen anderen importieren. Dies ermöglicht die Definition und Anpassung von Sicherheitsrichtlinien in einer Testumgebung und die nahtlose Implementierung in eine produktive Umgebung.
• Garantierte Datenintegrität: Eine lückenlose Wiederherstellung von Daten wird erzielt, indem Netzwerkverwalter Alarmmeldungen und Packet Logs speichern und diese nach dem Netzwerk-Startup in den Manager importieren können. Dadurch ist bei Fehlfunktionen eine problemlose Wiederherstellung möglich.


• Verbessertes Reporting: Anspruchsvolle Reporting-Fähigkeiten ermöglichen, tabellarische Reports im PDF-Format zu erstellen sowie detaillierte Sensor-Konfigurationsreports von jeder beliebigen Ansicht zusammenzustellen, einschließlich Virtual IDS. Zusätzlich wurde die Funktion für vordefiniertes Reporting vereinfacht. Dadurch wird die von Benutzern gewünschte Flexibilität erzielt, wobei gleichzeitig die Anzahl der Schritte bei der Erstellung eines Reports reduziert wird.
• Fehlerweiterleitung: Systemfehler können an eine vordefinierte E-Mail-Adresse oder Pager-Nummer weitergeleitet werden. Administratoren können so schneller an die Problemlösung herangehen.

Zusätzlich zu den leistungsfähigen Features und Funktionalitäten, die in der Version 1.8 enthalten sind, kombiniert die Kern-Architektur von McAfee IntruShield hochgenaue Intrusion Detection und Echtzeit-Intrusion-Prevention in einer einzigen speziell konzipierten Appliance. Eine Migration von Intrusion Detection zu Intrusion Prevention kann ohne zusätzlichen finanziellen oder betrieblichen Aufwand erfolgen.

Diese Presseinformation sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie auch online unter:
www.harvard.de

McAfee Network Protection Solutions
Die Produkte und Dienste der McAfee Network Protection Solutions sichern große und kleinere Netzwerke vor Attacken und ermöglichen ein Monitoring zur Analyse und Stabilisierung der Leistungsfähigkeit. Das Best-of-breed-Portfolio der Netzwerk-Sicherheitslösungen umfasst die Sniffer Network Protection Platform zur Leistungsüberwachung und Fehleridentifizierung, InfiniStream zur Sicherheits-Forensic von Netzwerk-Aktivitäten, den Network Performance Orchestrator (nPO) für ein zentrales Management der Aktivitäten und McAfee IntruShield für netzwerkbasierte Intrusion Prevention.

Über Network Associates
Network Associates®, Inc. bietet Best-of-breed-Sicherheitslösungen, die Netzwerke von Störungen freihalten und Computersysteme vor der nächsten Generation getarnter Attacken und Bedrohungen schützen. Das Angebot von Network Associates erstreckt sich über zwei Produktfamilien: McAfee-System-Protection-Lösungen zum Schutz von Desktops und Servern und McAfee-Network-Protection-Lösungen zum Schutz von Unternehmensnetzwerken. Diese Produkte schützen Großunternehmen, Behörden, kleine und mittelständische Unternehmen und Heimanwender. Beide Produkt-Portfolios beinhalten McAfee-, Sniffer®- und Magic Solutions®-Lösungen. Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.networkassociates.com/international/germany

Hinweis: Network Associates®, Inc., McAfee® Security, Sniffer®Technologies VirusScan™, WebShield™, NetShield™, GroupShield™, PrimeSupport™, Enterprise SecureCast™ und Magic Solutions® sind registrierte Handelsmarken von Network Associates, Inc. und/oder ihrer Partner in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen registrierten oder nicht registrierten Handelsmarken in diesem Dokument sind das alleinige Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Network Associates
Isabell Unseld
Ohmstr. 1
85716 Unterschleißheim
Tel: 089 / 3707 1535
Fax: 089 / 3707 1199
E-Mail: isabell_unseld@nai.com

Harvard PR:
Tom Henkel
Florian Gersbach
Westendstrasse 193-195
80686 München
Tel.: 089/53 29 57 - 0
Fax: 089/53 29 57 - 888
E-Mail:tom.henkel@harvard.de
florian.gersbach@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fess, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 4609 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Openwave lesen:

Openwave | 04.11.2004

Openwave ernennt David Peterschmidt zum CEO

Peterschmidt verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Aufbau weltweit tätiger Unternehmen. In seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer von Inktomi steuerte er das Unternehmen in die Führungsposition im Bereich Interne...
Openwave | 04.11.2004

Kyocera stattet sein 1,2-Megapixel-Fotohandy Koi mit Openwave WAP 2 Mobile Browser aus

Das Koi-Handy von Kyocera wurde für Anwender jeder Altersgruppe entwickelt und enthält eine 1,2-Megapixel-Kamera mit Foto- und Video-Funktion sowie ein großes Display mit Unterstützung für 262.000 Farben. Dank dem „besonderen Dreh“ des Geräte...
Openwave | 27.10.2004

EDGE Gx 2.0 von Openwave – die neue Wunderwaffe

Edge Gx 2.0 nutzt die Shared Server Intelligence (SSI), eine Funktion, die den sofortigen Schutz des gesamten Messaging-Netzwerks im Falle einer Attacke sicherstellt. Schwachstellen, die konventionelle Anti-Spam- und Anti-Virus-Lösungen aufweisen, ...