info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Allgemeine Kreditversicherung Coface AG |

Coface weitet Geschäft in China aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Vereinbarung mit dem zweitgrößten chinesischen Versicherer Ping An


PARIS/PEKING/MAINZ. Die Coface, einer der weltgrößten Kreditversicherer, hat eine Vereinbarung zur Partnerschaft mit Ping An abgeschlossen, der zweitgrößten Versicherungsgesellschaft in China. Diese Partnerschaft wird es Ping An ermöglichen, chinesische Unternehmen und chinesische Tochtergesellschaften internationaler Konzerne mit Kreditversicherungen auszustatten. Dies teilt die deutsche Gruppengesellschaft Allgemeine Kreditversicherung Coface AG, Mainz, mit. Schneider Electric Investment Holding Company, die chinesische Tochter von Schneider Electric Industries, hat nach Angaben der Coface bereits die erste inländische Kreditversicherungspolice innerhalb dieses Abkommens unterzeichnet. Auch für deutsche Unternehemen bieten sich damit neue Möglichkeiten in einem stark wachsenden Markt.

Die Partnerschaft mit Ping An bekräftige das Ziel der Coface, zur Entwicklung von Handelskrediten in China beizutragen, heißt es in der Presseinformation der französischen Kreditversicherungsgruppe. Die künftige Zusammenarbeit stelle einen Meilenstein in der schrittweisen Öffnung des chinesischen Unternehmenskreditmarktes dar, die für fortschreitendes wirtschaftliches Wachstum unbedingt notwendig sei. In der Vereinbarung ist festgehalten, dass die Coface der Ping An technische und operationelle Ressourcen sowie Systeme zur Verfügung stellt, um sich auf dem Feld der Kreditversicherung zu betätigen. Ping An, an der unter anderem HSBC, Morgan Stanley und Goldman Sachs beteiligt sind, sei nun in der Lage, einen von Kunden oft geäußerten Wunsch zu bedienen. Das Unternehmen werde bei der Ausgabe von Kreditversicherungspolicen auf das Fachwissen der internationalen Coface-Experten zurück greifen.

Das Beispiel von Schneider Electric Industries, die mit Ping An die erste inländische Kreditversicherungspolice unterzeichnet haben, zeigt, wie chinesische Tochterfirmen internationaler Konzerne jetzt einen Service vor Ort in Anspruch nehmen können - in chinesischer Sprache und Währung. Diesem Service liegen internationale Standards zu Grunde. Sie erlauben den Unternehmen, ihr Geschäft in einem Markt, der großes Potential besitzt, auf einer sicheren Basis zu betreiben.
Für die Coface bedeutet die Vereinbarung mit Ping An eine Ergänzung ihres weltweiten Angebotes. Die Gruppe, zu der in Deutschland die Allgemeine Kreditversicherung Coface AG, Mainz, gehört, offeriert in 56 Ländern Dienstleistungen für internationale Konzerne und ihre Tochtergesellschaften – darunter Nord- und Südamerika (USA, Brasilien, Argentinien, Mexiko, Chile), sämtliche europäische Staaten und Asien (China, Hong Kong, Japan und Singapur).

Gleichzeitig hat die Coface die Erlaubnis erhalten, ein Büro in Peking zu eröffnen. Weiterhin hat die Coface eine partnerschaftliche Vereinbarung mit der China Merchant Bank unterzeichnet. Sie ist eine der führenden chinesischen Banken und wird künftig Ratingdienstleistungen der Linie @rating an Kundenunternehmen vertreiben.

Diese neue Partnerschaft wie auch die Eröffnung des Büros in Peking unterstreichen die stetige Entwicklung der Coface in China und Asien insgesamt. Der Kreditversicherer baut seine dortige Präsenz kontinuierlich aus: 1994 eröffnete eine Coface-Vertretung in Singapur, 1996 folgten Hong Kong und Japan. Seit 2001 unterhält die Coface eine Tochtergesellschaft in Shanghai, die Dienstleistungen im Kreditmanagement und @rating-Service anbietet. Die Gruppe hat zudem das Joint-Venture-Unternehmen Kompass China eingerichtet und ist eine Partnerschaft zur Kreditinformation mit der Huaxia International Business Credit Consulting Co. Ltd. eingegangen.

Informationen zu den Unternehmen:
PING AN: Die zweitgrößte chinesische Versicherung, die rund 250.000 Vertriebsmitarbeiter beschäftigt, ist seit der Unternehmensgründung 1988 rapide gewachsen. 2002 erzielte Ping An rund 7,5 Milliarden US-Dollar an Prämieneinnahmen, was einer Steigerung um über 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprach. Ping An ist die erste Versicherung auf Aktienbasis, die in China öffentlich notiert wurde. Unter den ausländischen Shareholdern finden sich HSBC, Morgan Stanley und Goldman Sachs.

SCHNEIDER ELECTRIC: Mit Marken wie Merlin Gerin, Square D und Telemecanique bietet der Power & Control-Spezialist Produkte und Dienstleistungen für Bereiche wie Wohnbau oder Energiemanagement in der Industrie an. Schneider Electric beschäftigt rund 75.000 Angestellte und hat durch 13.000 Verkaufsstellen in 130 Ländern 9,1 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2002 erwirtschaftet.

Infos:
Allgemeine Kredit Coface Holding AG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Erich Hieronimus oder Christian Giesen
Isaac-Fulda-Allee 1
55124 Mainz
Telefon 06131/323-541 oder - 542
Telefax 06131/323-70-541
Mail: mailto:erich.hieronimus@ak-coface.de oder
mailto:christian.giesen@ak-coface.de
Homepage: www.ak-coface.de

Zum Unternehmen:
Die Allgemeine Kreditversicherung Coface AG, Mainz, zählt zu den großen Drei auf dem deutschen Kreditversicherungsmarkt. Sie gehört zu einem der weltgrößten Kreditversicherer, der Coface-Gruppe, Paris. Über die klassische Kreditversicherung hinaus, die Unternehmen vor Forderungsverlusten im In- und Ausland schützt, bietet die AK Coface über Beteiligunggesellschaften auch Factoring, Inkasso und Ratingdienstleistungen an. Das Unternehmen verfügt über Informationen zu rund 44 Millionen Unternehmen in aller Welt. Es kann so Kunden der Versicherungsnehmer aus allen Branchen und in über 120 Ländern hinsichtlich ihrer Zahlungsfähigkeit überprüfen.
Moody´s, eine der drei großen internationalen Ratingagenturen, hat die Coface-Gruppe im Insurance Financial Strength Rating mit Aa3 bewertet. Das Rating bezieht sich auch auf die AKC. Die internationale Rating-Agentur Fitch Ratings bewertet die Coface S.A und die AK Coface zum dritten Mal mit AA, der zweithöchsten Bewertungsstufe. Dieses Rating wurde zuletzt Anfang 2003 bestätigt.
Die Allgemeine Kredit Coface verzeichnete 2002 einen Umsatz in Höhe von 257 Millionen Euro inklusive Factoring und Inkasso. Sie deckte Risiken von rund 58 Milliarden Euro ab. Der Konzern beschäftigt über 770 Mitarbeiter. Die Coface-Gruppe insgesamt hat über 83.000 Kunden und übernimmt Deckungen in 140 Ländern. Sie hat mehr als 4200 Angestellte und erzielte 2002 einen Umsatz von 973 Mio Euro.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bednarek, Jens, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 797 Wörter, 6405 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Allgemeine Kreditversicherung Coface AG lesen:

Allgemeine Kreditversicherung Coface AG | 09.12.2005
Allgemeine Kreditversicherung Coface AG | 14.11.2005

Coface stärkt Präsenz in Brasilien

Coface Brazil wird als Tochtergesellschaft der Coface-Gruppe Kreditversicherungen künftig direkt anbieten. Seit 1999 gab es eine Kooperation mit Sul America, einem der führenden brasilianischen Versicherungsunternehmen, das Verträge im Auftrag der...
Allgemeine Kreditversicherung Coface AG | 22.09.2005

Coface legt bei Gewinn kräftig zu

Die Coface-Gruppe betreibt über viele Gesellschaften auf der ganzen Welt im Wesentlichen vier Geschäftsfelder: Unternehmensinformationen, Kreditversicherung, Forderungsmanagement und Factoring. Mit den Versicherungen wurden im ersten Halbjahr 430,7...