info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
wnorg-nachrichtenagentur |

Reisekasse richtig organisieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Wichtige Tipps rund um die richtige Reisekasse, die schon vor dem Kofferpacken beachten werden sollten. \r\n

Berlin (wnorg) - Koffer packen und los? Halt! Geld vergessen! Bargeld, Kreditkarte oder Reiseschecks? Die Entscheidung will je nach Reisland gut überlegt sein. Hier gibt es einige Tipps von Experten.

Die Sommermonate sind für viele Bundesbürger die schönste Zeit im Jahr, ganz besonders auch, weil oftmals der verdiente Jahresurlaub bevor steht. Damit die Urlaubsreise auch wirklich unbeschwert ist, hat der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, wichtige Tipps rund um die richtige Reisekasse zusammengestellt, die es schon vor dem Kofferpacken zu beachten gilt.

Kreditkarten: Durch die Verwendung der PIN sind Plastikkarten ein sicheres Zahlungsmittel. Sie bieten für Reisende den entscheidenden Vorteil, dass weltweit bargeldlos in zahlreichen Geschäften bezahlt und Geld in der Landeswährung abgehoben werden kann. Neben der Girocard - die auch als ec-Karte bekannt ist - empfiehlt der VÖB, zusätzlich eine Kreditkarte mitzunehmen. Auch damit können Urlauber vor Ort Bargeld beziehen.

Bargeld: Geld in Münzen oder Scheinen sollte bei der Zusammenstellung der Reisekasse nach Meinung der VÖB-Experten nur eine untergeordnete Rolle in der Reisekasse spielen. Neben der Gefahr eines Diebstahls müssen Urlaubsreisende auch mit dem lästigen Währungsumtausch im Gastland rechnen, sofern dieses außerhalb der Euro-Zone liegt. Aber Achtung: Der Umtausch zu Hause ist oft teurer als im Urlaubsland. Deshalb: Schon vor Reisebeginn z. B. im Internet oder in Reiseführern informieren!

Reiseschecks: Reiseschecks geben alle Banken in den gängigen Währungen gegen ein geringes Entgelt aus. Bei Verlust werden sie am Urlaubsort kostenlos und schnell (meist innerhalb eines Tages) ersetzt. Deshalb empfiehlt der VÖB, das Portemonnaie mit Reiseschecks zu ergänzen, wenn die Reise zum Beispiel nicht in ein typisches Urlaubsland mit touristischer Infrastruktur (mit vielen Bankautomaten etc.) geht.

Wenn man das alles bedacht und organisiert hat, kann es endlich losgehen: Ab in die Ferien!


wnorg-nachrichtenagentur
Günter Verstappen
Lerchenweg 14
53909
Zülpich
info@wnorg-nachrichtenagentur.de
02252-835609
http://www.wnorg-nachrichtenagentur.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Günter Verstappen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 285 Wörter, 2195 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: wnorg-nachrichtenagentur


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von wnorg-nachrichtenagentur lesen:

wnorg-nachrichtenagentur | 07.01.2011

Großer Teil der deutschen Bevölkerung lebt in Armut

Essen (wnorg) - Während die Wirtschaft zum Jahreswechsel die Konjunktur feiert und die Mehrzahl Deutschen den Sekt- und Champagnerumsatz in die Höhe treibt, verbleibt ein großer Teil der deutschen Bevölkerung nach wie vor in Armut: Viele Langzeit...
wnorg-nachrichtenagentur | 25.11.2010

Google und Facebook kämpfen um Vorherrschaft

Berlin / San Francisco (wnorg) - Die Titanen im Internet machen das Match unter sich aus: Google, Facebook und Microsoft. Für Neues ist da kaum noch Platz. Geht die Vielfalt im Web so auf Dauer verloren? "Wir steuern auf eine Ära zu, in der die ...
wnorg-nachrichtenagentur | 08.11.2010

Zusatzsteuer soll Kommunen retten

Düsseldorf (wnorg) - Mehr und mehr beantwortet sich die Frage selbst, wer letztlich die Folgekosten der Finanzkrise tragen soll. Eine der Folgen der Finanzkrise ist die dramatische Finanznot vieler Städte und Gemeinden. Das kommunale Finanzchaos so...