info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Holzum GmbH |

Algen & Co belasten im Sommer die Gartenteiche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Eine Filteranlage sorgt für klares Wasser


Um dauerhaft eine gute Wasserqualität in einem Gartenteich zu erreichen, sollte eine Filteranlage eingebaut werden. \r\n

Rees. Auch wenn sich die meisten Menschen über den schönen Sommer freuen, macht die starke Sonneneinstrahlung vielen Gartenteichbesitzern große Sorgen. Algen wachsen verstärkt im Teich und trüben zum Teil stark das Wasser. "Um auf Dauer eine gute Wasserqualität zu gewährleisten, sollte man über den Einbau einer Filteranlage nachdenken, denn gesunde Fische brauchen einen gesunden Teich", empfiehlt Sven Czech, seit sieben Jahren Experte für Filtertechnik im Unternehmen Holzum.

Neben den Algen, die den Teich schnell ungepflegt wirken lassen, entstehen bei der Fütterung der Fische wie auch durch ihre Ausscheidungen Abfallprodukte, die für einen zu hohen Nährstoffgehalt im Wasser sorgen. Dieses Problem tritt nicht sofort auf, sondern entwickelt sich in vielen Fisch- oder Koiteichen erst nach mehreren Jahren. "Daher ist es wichtig, dass der Gartenbesitzer rechtzeitig erkennt, ob ein Teich biologisch umkippen kann. Vor allem größere Kois benötigen besondere Bedingungen, um sie artgerecht zu halten", so lauten Czechs Erfahrungen. Die biologische und mechanische Reinigung des Wassers ist unabdingbar, weil das Verhältnis von Wasservolumen und Pflanzen zu Fischen im Gartenteich ein anderes als in der Natur ist.

Um alle möglichen Fremdstoffe aus dem Wasser zu entfernen, werden unterschiedliche Filterstufen eingesetzt. Durch das UV-Licht werden die Schwebealgen verklumpt und können vom Filter aufgenommen werden. Wer einen (Schwimm-) Teich neu anlegt, sollte daher sofort eine Filteranlage mit einplanen. Diese sorgt mit ihrer mechanischen Reinigung dafür, dass der Grobschmutz wie die Futterreste entfernt wird. In der biologischen Reinigungsstufe wird das Wasser mithilfe von Bakterien, den Nitrobactern, "entgiftet", damit das biologische Gleichgewicht aufrecht erhalten werden kann. Die Filteranlage steht in der Regel außerhalb des Teiches. Ist die Wasserfläche wie etwa bei Schwimmteichen größer als 100 Quadratmeter, ist ihr Einsatz als Schwerkraft-Filter in einer Filtergrube im Erdreich ratsam. In den Musteranlagen der Firma Holzum in Rees und Neukirchen-Vluyn können sich die Gartenbesitzer die Funktion unterschiedlicher Filteranlagen, die über mehrere Kammern verfügen, ansehen und sich individuell beraten lassen.



Holzum GmbH
Johannes Holzum
Empeler Straße 91
46459 Rees
02851.92360

www.holzum.de



Pressekontakt:
Gisela Behrendt GB-Marketingpraxis
Gisela Behrendt
Vor dem Rheintor 15 e
46459
Rees
info@gb-marketingpraxis.de
02851. 966 557
http://www.gb-marketingpraxis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gisela Behrendt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2542 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Holzum GmbH lesen:

Holzum GmbH | 07.01.2011

Niederrhein: Vorbereitung auf das Hochwasser

Rees. Die Menschen am Niederrhein bereiten sich in diesen Tagen auf eine Hochwassersituation vor. Durch das Tauwetter und die erwarteten ergiebigen Niederschläge könnten kleine Bäche und der Rhein über die Ufer treten. Daher hat der Pumpen- und G...
Holzum GmbH | 01.10.2010

Einladung zum Lichterfest "Lichtgestaltung im Garten"

Rees. Das Unternehmen Holzum GmbH lädt am Samstag, 23. Oktober, zu seiner Veranstaltung "Lichtgestaltung im Garten" in seine Musteranlagen, Empeler Str. 91, ein. Zwischen 18 und 22 Uhr können alle Gartenbesitzer während des Lichterfestes erleben, ...