info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ERGO Versicherungsgruppe AG |

ERGO-Verbraucherinformation "Fit für die Autobahn"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Perfekt vorbereitet für den Urlaub mit dem eigenen Wagen


Perfekt vorbereitet für den Urlaub mit dem eigenen Wagen Vom Reifendruck über die Warnweste: Wer mit dem eigenen Auto in den Urlaub fahren will, der sollte vorab Wagen und Ausrüstung fit für die Reise machen. ...

Vom Reifendruck über die Warnweste: Wer mit dem eigenen Auto in den Urlaub fahren will, der sollte vorab Wagen und Ausrüstung fit für die Reise machen. Die meisten Checks können problemlos selbst durchgeführt werden, wissen die Experten der ERGO Versicherungsgruppe. Wichtig ist nur, dass dabei nichts vergessen wird.

Ärgerlich, wenn im Urlaub etwas schief geht - noch ärgerlicher, wenn zusätzliche Auto-Reparaturen die Reisekasse belasten. Deshalb: Eine gründliche Prophylaxe zahlt sich aus, denn sie hilft, Pannen und Zwangspausen zu einem hohen Grad auszuschließen.


Rundum-Vorsorge für´s Auto

Ehe man Hunderte oder gar Tausende von Kilometern mit dem Wagen fährt, sollte man das Auto gründlich auf den Einsatz vorbereiten: Müssen Öl und Wischwasser nachgefüllt werden? Arbeiten die Scheibenwischer nach dem langen Winter noch schlierenfrei? Möglicherweise muss jetzt auch der Pollenfilter gewechselt werden, den jedes Auto mit Klimaanlage hat. Dieser feinmaschige Filter soll das Eindringen von Staub und Schmutzpartikeln verhindern. Wird er zu selten ausgetauscht, kann sich jedoch der Schmutz aus der Luft an der Innenseite der Scheibe niederschlagen und einen unangenehmen Film hinterlassen. Leicht übersieht man in der Vorbereitungs-Hektik auch, den Reifendruck zu überprüfen - doch zu wenig Luft in den Pneus verursacht einen höheren Benzinverbrauch, der sich gerade auf langen Strecken summieren kann. Gleiches gilt übrigens für den Wohnwagen: Extra Ballast, wie ein gefüllter Frischwassertank, sorgt für einen deutlichen Mehrverbrauch an Sprit. Wer mit dem Dachträger verreisen will, sollte zudem besonders auf die Beladung achten. Das erlaubte Maximal-Gewicht darf unter keinen Umständen überschritten werden, denn Überlastung gehört zu den häufigsten Unfallursachen bei Fahrten mit dem Dachträger. Außerdem ist es wichtig, die Gepäckstücke in Gepäckboxen fest zu verzurren: Bei einem starken Bremsmanöver können sie sonst wie Geschosse durch die Boxen-Wand schlagen.


Perfekt vorbereitet ins Ausland

In vielen europäischen Ländern wie Italien, Österreich oder Frankreich gehören Warnwesten mittlerweile zur Pflichtausstattung. Zum Teil wird bereits das Nichtmitführen geahndet. Eine Aufstellung mit den individuellen Länder-Regelungen findet sich unter www.landesverkehrswacht.de. Sehr unterschiedlich ist auch die Handhabung der Autobahngebühren: In einigen Ländern gibt es die Vignettenpflicht - unter anderem in Österreich und in der Schweiz - in anderen wiederum wird eine Maut berechnet, so zum Beispiel in Italien und Frankreich. Wer unterwegs unnötige Pausen vermeiden will, der kann benötigte Vignetten bereits vorab kaufen, etwa an Tankstellen oder Raststätten.


Fit für die Route

Doch nicht nur das Auto, auch die Route will gut vorbereitet sein. Jetzt ist der Augenblick, in dem das Navigationsgerät aktualisiert werden sollte - die meisten Anbieter stellen hierfür regelmäßig kostenlose Karten-Auffrischungen zur Verfügung. Zudem lohnt es sich zu überprüfen, ob auf dem elektronischen Wegweiser das Straßennetz des Urlaubslandes gespeichert ist. Falls nicht: Aufspielen, denn nur mit aktuellem Kartenmaterial kommt man sicher ans Ziel. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, der deponiert am besten auch eine gute, alte Straßenkarte im Handschuhfach. Gibt es mal Probleme mit der Elektronik, zeigt der Autoatlas noch immer zuverlässig den kürzesten Weg aus dem Stau oder zum spontanen Ausflugsziel.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.403


Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher.


Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg - vielen Dank!




ERGO Versicherungsgruppe AG
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40198 Düsseldorf
0211/477-2980

www.ergo.com/verbraucher



Pressekontakt:
HARTZKOM GmbH
Sabine Gladkov
Anglerstr. 11
80339
München
ergo@hartzkom.de
089/998 461-0
http://www.hartzkom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Gladkov, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 518 Wörter, 4012 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ERGO Versicherungsgruppe AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ERGO Versicherungsgruppe AG lesen:

ERGO Versicherungsgruppe AG | 05.09.2011

ERGO Verbraucherinformation "Wenn Kinder nicht zur Ruhe kommen"

Sie sind zappelig, können sich nicht konzentrieren, stören den Unterricht: Was der Frankfurter Arzt Heinrich Hoffmann bereits 1845 in seiner Geschichte vom "Zappelphilipp" beschrieb, führt auch heute noch viele Eltern und Lehrer an ihre Grenzen. A...
ERGO Versicherungsgruppe AG | 31.08.2011

ERGO Verbrauchertipps "Ein neuer Lebensabschnitt beginnt"

Studium in der Schultüte Spielzeug, Schokolade, der erste Füllfederhalter - all das packen Eltern ihren Kleinen zur Einschulung in die Schultüte. Immer öfter kommt heute eine Ausbildungsversicherung dazu. "Eine gute Idee", wissen die Vorsorge-...
ERGO Versicherungsgruppe AG | 17.08.2011

ERGO Verbrauchertipps "Pedalkraft aus der Steckdose"

Pedelecs - nicht nur für Rentner Fahrräder mit elektrischem Zusatzantrieb werden immer beliebter: Alleine im letzten Jahr gingen hierzulande über 200.000 der trendigen "Hybrid-Drahtesel" über die Ladentheke. Besonders beliebt unter den verschi...