info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hamburger Beratershop |

"Hamburger Mittelständler sind offen für externe Beratung"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hamburger Beratershop befragt 1.057 Betriebe


Hamburger Beratershop befragt 1.057 Betriebe Hamburg, 1.Juli 2010 - Finanzierung, Fördermöglichkeiten, Marketing und Vertrieb sind die zentralen Themen, die derzeit die mittelständische Wirtschaft in Hamburg beschäftigen. ...

Hamburg, 1.Juli 2010 - Finanzierung, Fördermöglichkeiten, Marketing und Vertrieb sind die zentralen Themen, die derzeit die mittelständische Wirtschaft in Hamburg beschäftigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage im Rahmen des "Hamburger Beratershops", einer neuen Initiative der Handels- und Handwerkskammer, des Hamburger Consulting Club, der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg und der Beratungsgesellschaft EVERS & JUNG. 1.057 Betriebe gaben im Rahmen der Umfrage Auskunft über ihre Motivation und Bereitschaft, sich in speziellen Fragen durch Unternehmensberater unterstützen zu lassen. "Die Hamburger Mittelständler sind gegenüber externer Beratung aufgeschlossen", sagt Bernd Reichhardt, Leiter des Geschäftsbereichs Starthilfe & Unternehmensförderung der Handelskammer. "Im Gegenteil: In der Hansestadt hat es eine lange Tradition, sich bei kniffligen Fragen professionellen Rat ins Haus zu holen."

Knapp die Hälfte der befragten Betriebe hat in der Vergangenheit schon einmal die Leistung einer Unternehmensberatung in Anspruch genommen - mit überdurchschnittlicher Zufriedenheit. Für knapp 70 Prozent der Teilnehmer wurden die Erwartungen an die Kompetenz der Beratung voll erfüllt. Bei über 60 Prozent habe die Beratung zudem zu spürbar positiven Veränderungen geführt. Über 50 Prozent würden ihren Berater einem anderen Unternehmen weiterempfehlen. 37,5 Prozent erklärten zudem, auch sie hätten ihre Berater auf Empfehlung durch Geschäftspartner oder andere Vertrauenspersonen konsultiert.

Über 65 Prozent der Teilnehmer gaben zudem an, in näherer Zukunft weiteren Bedarf an professioneller Beratung zu haben. Insbesondere an den Themenfeldern Finanzierung (23,1 Prozent), Fördermöglichkeiten (32,1 Prozent) sowie Vertrieb und Marketing (21,6 Prozent) herrsche hohes Interesse. "Ein starkes Bedürfnis nach diesen turbulenten Zeiten", erklärt Marco Schöffler, Kundenberater im Hamburger Beratershop. "Während und unmittelbar nach der Krise ist Liquidität das Thema Nummer Eins - auch in der Hamburger Wirtschaft." Dabei sei es durchaus emerkenswert, wie offen, pragmatisch und unverkrampft die Hamburger Mittelständler mit dem Thema Krise umgingen, so Schöffler.
?
"Diesen positiven Trend zu mehr qualifizierter Beratung im Mittelstand wollen wir durch den Beratershop weiter fördern", erläutert Britta Seidl-Bowe, Projektleiterin und Senior-Beraterin bei EVERS & JUNG. Das Förderprogramm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit finanziert und bietet Hamburger Mittelständlern bis zu 75 Prozent öffentlich geförderte Beratungsleistungen in den wichtigsten unternehmerischen Handlungsfeldern an.

Die Beratungsangebote richten sich an Betriebe mit Sitz in Hamburg, die mindestens drei Jahre am Markt sind und zwischen fünf und 100 Mitarbeitern beschäftigen. Alle Berater im Projekt sind ausgewiesene Fachleute mit langjähriger Erfahrung und Branchenkompetenz, die für ihre Mitarbeit im Beratershop eine intensive Zertifizierung durchlaufen haben.
"Das Angebot kommt in der Hamburger Wirtschaft gut an", berichtet Marco Schöffler,der interessierte Unternehmer in unverbindlichen Vorgesprächen über die Angebote des Hamburger Beratershops informiert. So konnten bereits mehrere Unternehmen für eine individuelle Beratungsleistung gewonnen werden."Die kostenlose Erstberatung und die hohe Förderquote nehmen den Betrieben die Sorge vor den Kosten, und die hohe Qualität der Berater hat bei unseren ersten Klienten schon zu spürbaren Erfolgen, zum Beispiel in der Finanzierungsberatung, geführt."

"Wir freuen uns über die positive Resonanz aus der Hamburger Wirtschaft. Unser Ziel ist es, mit unserem Angebot auch solche Unternehmen zu erreichen, für die Beratung bisher problembehaftet war", betont Handelskammer-Geschäftsführer Bernd Reichhardt.

Weitere Informationen zu den Angeboten des Hamburger Beratershops und Kontaktmöglichkeiten unter www.hamburgerberatershop.de.



Hamburger Beratershop
Britta Seidl-Bowe
Schauenburger Straße 49
20095 Hamburg
040 ? 361 38 - 965

www.hamburgerberatershop.de



Pressekontakt:
brand-con GmbH
Rainer Dr. Demski
Willy-Brandt-Allee 31 d
23554
Lübeck
rd@brand-con.de
0451 3009 20 80
http://www.brand-con.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rainer Dr. Demski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 570 Wörter, 4354 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hamburger Beratershop lesen:

Hamburger Beratershop | 14.10.2010

Erfolg im Handwerk durch präzise Prognosen

Hamburg, 23. Juni 2010 - "Als Unternehmer brauchen wir einen klaren, unvernebelten Blick auf die Zukunft. Der Hamburger Beratershop hat uns in diesem Punkt deutlich vorangebracht". Boris Breiding, Geschäftsführer der Die Elbtischler GmbH in Hamburg...