info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zahnexperten24 |

In Greifswald wird das Zahnrettungskonzept von Zahnexperten24 auf Kitas, weiterführende Schulen und Sportvereine erweitert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Zahnexperten24 stellte am 07.07.2010 gemeinsam mit Sozialdezernent Ulf Dembski und Univ.-Prof. Dr. med. Wolfgang Sümnig das nachhaltig angelegte Zahnrettungskonzept vor. ...

Zahnexperten24 stellte am 07.07.2010 gemeinsam mit Sozialdezernent Ulf Dembski und Univ.-Prof. Dr. med. Wolfgang Sümnig das nachhaltig angelegte Zahnrettungskonzept vor. Konkret erhalten hierbei die weiterführenden Schulen, alle Kitas und alle Sportvereine mit Zahnverletzungsrisiko im ersten Schritt kostenfrei SOS Zahnbox Rettungspakete. Über einen Zeitraum von drei Jahren erfolgt von Zahnexperten24 in enger Zusammenarbeit mit PD Dr. Yango Pohl eine wissenschaftliche Auswertung, welche im Bundesland Hessen bereits seit über 10 Jahren erfolgreich durchgeführt wird. Die mit SOS Zahnboxen versorgten Stellen erhalten bei einem Zahnunfall und Vorlage des Auswertungs-formulares kostenfrei eine neue SOS Zahnbox, um die Nachhaltigkeit des Projektes zu gewährleisten.

Prof. Dr. Sümnig sagte: "Für mich ist heute ein besonders schöner Tag, weil meine Bemühungen in der Aufklärungsarbeit gefruchtet haben. Konkret war ein Symposium in Greifswald vor drei Jahren die Initialzündung für dieses bundesweite Zahnrettungskonzept. Seit heute ist Greifswald die erste Stadt im Mecklenburg-Vorpommern, in der dieses Konzept vollständig eingeführt wurde".

"Die Folgen eines Zahnunfalls gehören häufig zu unseren Behandlungen. Meist sind Kinder und Jugendliche betroffen. Die sachgerechte Lagerung eines herausgeschlagenen oder verletzten Zahnes ist extrem wichtig und erhöht die Heilungschancen nach der Behandlung. Aus diesem Grund unterstützen wir seitens des Universitätsklinikums Greifswald die Aktion."

Die ergänzende Aktion konnte mit finanzieller Unterstützung von Zahnexperten24 und Hager & Werken gestartet werden und wird nun sukzessive in eine nachhaltige Grundlage analog zum Bundesland Hessen aufgebaut.
Für Jörg Knieper (Zahnexperten24) ist mit der Ergänzung des Zahnrettungskonzeptes im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern wieder ein wichtiger Meilenstein in der bundesweiten Kampagne Zähne retten & schützen gesetzt worden.


Zahnexperten24
Jörg Knieper
Bundeskanzlerplatz 2-10
53113
Bonn
info@zahnexperten24.de
+49 (228) 2673-184
http://www.zahnexperten24.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Knieper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 255 Wörter, 2120 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Zahnexperten24


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zahnexperten24 lesen:

Zahnexperten24 | 13.12.2010

Kieferorthopäde Dr. Urbanczik und Zahnexperten24 führen das Zahnrettungskonzept in Bramsche ein

In einer Pressekonferenz am 06.12.2010 stellte die Bramscher Fachzahnarztpraxis für Kiefer- orthopädie Dr. Achilles Urbanczik gemeinsam mit Zahnexperten24 das nachhaltige Zahnrettungskonzept vor. Konkret werden in den nächsten Tagen alle Schulen, ...
Zahnexperten24 | 31.08.2010

Zahnrettungsbox, SOS Zahnbox und die Einführung eines nachhaltigen Zahnrettungskonzeptes in Deutschland

Zahnunfälle sind insbesondere bei Kindern und Jugendlichen ein häufiges Ereignis und können lebenslange Folgekosten für die Betroffenen sowie die gesetzlichen aber auch privaten Leistungsträger im Gesundheitswesen verursachen. Leider ist die In...
Zahnexperten24 | 12.07.2010

Dortmunder Zahnärzte e.V. führt gemeinsam mit Zahnexperten24 das Zahnrettungskonzept in der Stadt Dortmund ein

Der Dortmunder Zahnärzteverein (dozv) übergab gemeinsam mit Zahnexperten24 die ersten SOS Zahnbox Rettungspakete für alle Dortmunder Schulen an Bernd Nolte, Oberschulrat der Stadt Dortmund. Gemeinsam mit den Schülern der Landgrafen-Grundschule ...