info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
InterSystems |

Caché von InterSystems beschleunigt Container-Umschlag im Hamburger Hafen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


InterSystems gewinnt Grossauftrag bei der Hamburger Hafen- und Lagerhaus-AG


InterSystems hat einen Grossauftrag bei der Hamburger Hafen- und Lagerhaus-AG (HHLA) gewonnen. So wird der Betreiber der groessten Hamburger Container-Umschlagplaetze seine DSM/VAX-basierten Verwaltungssysteme auf das postrelationale Datenbank-Managementsystem Caché von InterSystems portieren. Mit dem Projekt, das eine stufenweise Migration der Legacy-Applikationen auf Caché unter Solaris umfasst, will die HHLA ihre gestiegenen Performance- und Skalierbarkeitsanforderungen erfuellen. Am Ende wird das System 500 gleichzeitige Benutzer sowie ein Online-Trackingsystem unterstuetzen, das mittels GPS (Global Positioning System) fuer eine exakte Stellplatzzuweisung der Container auf den insgesamt 1,9 Millionen Quadratmeter grossen Terminalarealen Burchardkai und Tollerort sorgt. Nach der Portierung auf Caché plant die HHLA darueber hinaus, die Anwendungen mit einem Java-basierten Frontend zu modernisieren. Das Auftragsvolumen des Projekts betraegt nach Listenpreis insgesamt rund 620.000 Euro.

Der Containerumschlag im Hamburger Hafen verzeichnet seit Jahren zweistellige Wachstumszuwaechse. Allein im Jahre 2002 wurden 5,3 Millionen Container abgefertigt. Der Marktanteil der HHLA im Containerumschlag liegt bei ueber 65 Prozent. Um die mit einem jaehrlichen Wachstum von bis zu 20 Prozent einhergehenden Performance- und Skalierbarkeitsprobleme der Produktions-, Planungs- und Steuerungssysteme zu loesen, entschied sich die HHLA, ihre bestehenden Anwendungen auf Caché von InterSystems umzustellen. In der ersten Migrationsphase werden die auf VAX-Cluster betriebenen DSM-Applikationen bis Dezember dieses Jahres auf Alpharechner portiert. Die zweite Stufe, die bis Ende 2004 abgeschlossen sein soll, umfasst die Migration aller terminalseitigen Anwendungen auf Caché unter weiterer Nutzung der Alphatechnologie. Danach plant die HHLA in einem letzten Schritt die Caché-basierten Applikationen auf SUN Solaris umzustellen und unter Beibehaltung der bestehenden Geschaeftslogik mit einem modernen Java-basierten Frontend auszustatten.

"Das kontinuierliche Wachstum unserer Container-Terminals Burchardkai und Tollerort in den letzten Jahren erfordert eine staendige Optimierung der entsprechenden Verwaltungssysteme", erklaert Michael Busch, Leiter der IT-Abteilung bei der HHLA. "Denn Performanceeinbussen oder gar Systemausfaelle koennen wir uns in unserem Termingeschaeft nicht leisten. Mit Caché haben wir ein Datenbanksystem gefunden, das sowohl unsere Sicherheits-, Performance- und Skalierbarkeitsanforderungen erfuellt, als auch die Implementierung von Standardtechnologien wie Java ohne Aenderungen an der bestehenden Geschaeftslogik gewaehrleistet."


Ueber Caché
Die postrelationale Datenbank Caché von InterSystems bietet als einzige Loesung auf dem Markt sowohl eine robuste Objekt-Architektur und hochperformantes SQL als auch einen direkten multidimensionalen Datenzugriff. Darueber hinaus ermoeglicht der Daten- und Applikationsserver eine schnelle Entwicklung von Web-Applikationen, hohe Performance in der Transaktionsverarbeitung, Echtzeit-Analysen auf Live-Daten sowie eine einfache Administration. Caché ist in den Lizenzierungsmodellen Named-User, Concurrent-User und Web (per System) erhaeltlich. Die Preise reichen von 240 Euro fuer Standalone-Systeme mit einem Benutzer bis hin zu 1.495 Euro pro Benutzer bei Caché Enterprise fuer den unternehmensweiten Einsatz auf beliebigen Servern. Caché laeuft unter Windows, OpenVMS, Mac OS X sowie auf zahlreichen UNIX-Plattformen wie IBM AIX, HP-UX von Hewlett-Packard, Tru64 UNIX, Sun Solaris und Linux.
Eine kostenlose, voll funktionsfaehige und zeitlich unbegrenzte Testversion von Caché ist auf der Website von InterSystems als Download verfuegbar oder kann dort als CD angefordert werden.


Ueber InterSystems
Die in Cambridge, USA, angesiedelte InterSystems Corporation (www.InterSystems.com) stellt seit mehr als 25 Jahren hochleistungsfaehige Softwareloesungen fuer IT-Abteilungen und unabhaengige Softwarehaeuser bereit. InterSystems' postrelationale Datenbank Caché sowie die Integrationsplattform Ensemble ermoeglichen die schnelle Erstellung und Integration von leistungsstarken Enterprise-Applikationen. Weltweit nutzen mehr als vier Millionen Anwender geschaeftskritische Anwendungen, die auf der Technologie von InterSystems basieren. Niederlassungen in 20 Laendern unterstuetzen Anwendungsentwickler und Systemintegratoren bei ihrer Arbeit und leisten 24x7-Support fuer alle InterSystems-Produkte.

Fuer Rueckfragen stehen Ihnen gerne zur Verfuegung:

InterSystems GmbH
Michael Ihringer
Hilpertstrasse 20a
D- 64295 Darmstadt
Telefon (06151) 1747-0
Fax (06151) 1747-11
ihringer@InterSystems.de
http://www.InterSystems.de

unicat communications
Gabi Eckart & Anja Seubert GbR
Alois-Gilg-Weg 7
D- 81373 Muenchen
Telefon (089) 743452-0
Fax (089) 743452-52
InterSystems@unicat-communications.de
http://www.unicat-communications.de

Diese Informationen finden Sie elektronisch auf dem Web unter: http://www.InterSystems.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Zink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 449 Wörter, 4052 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von InterSystems lesen:

InterSystems | 02.03.2004

InterSystems ermöglicht Caché-Zertifizierung jetzt auch in Deutschland

Als erste Teilnehmer in Deutschland haben insgesamt sieben Mitarbeiter der Partnerunternehmen SHD Datentechnik und Medos das Programm erfolgreich absolviert und zeigten sich rundum zufrieden: „Die Zertifizierung hat sich für uns gelohnt", so Peter ...
InterSystems | 01.03.2004

In der 'World of InterSystems' dreht sich alles um produktive Anwendungstechnologien

Ensemble bietet zahlreiche Funktionalitäten für die schnelle Entwicklung von sogenannten Composite Applications, die unter einer einheitlichen Oberfläche Funktionen aus vorhandenen Anwendungen mit neu entwickelten Elementen kombinieren. Mit solche...
InterSystems | 20.01.2004

InterSystems gewinnt Pikos als Implementierungspartner fuer Ensemble

Pikos verfuegt ueber langjaehrige Erfahrung im Bereich Business Process Management. Mit Bonapart bietet das Unternehmen eine Software, mit der sich Geschaeftsprozesse und Organisationsstrukturen effizient strukturieren, simulieren sowie in Echtzeit u...