info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DATSEC Data Security |

Gefährliches Webseiten-Script bedroht deutsche Rechner

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


JS/TrojanDownloader.Pegel.BR ist auf dem Vormarsch


JS/TrojanDownloader.Pegel.BR ist auf dem Vormarsch Die Virenexperten von ESET haben im Juni eine Reihe neuer und gefährlicher Malware aufgespürt. Eine der aktuellen Top-Bedrohungen in Europa ist JS/TrojanDownloader.Pegel.BR. ...

Die Virenexperten von ESET haben im Juni eine Reihe neuer und gefährlicher Malware aufgespürt. Eine der aktuellen Top-Bedrohungen in Europa ist JS/TrojanDownloader.Pegel.BR. Dieser Trojaner infiziert Webseiten und befällt anschließend deren Besucher. Streng genommen handelt es sich dabei um ein Script, das sich in Internetseiten einnistet, die iFrames einsetzen. Sobald es aktiv ist, werden alle Besucher automatisch zu einer verseuchten Malware-Seite umgeleitet. Von dort bezieht das Script weiteren Schadcode und installiert diesen auf unzureichend geschützte Rechner.

In Deutschland sprang JS/TrojanDownloader.Pegel.BR innerhalb von vier Wochen von "null" auf Platz zwei in der Viren Top 5. In Österreich (14,55%) und Großbritannien (12,34%) ist der Trojaner bereits Spitzenreiter und löste dort Win32/Conficker ab. Auch weltweit geht der Vormarsch weiter: Auf 2,29% aller infizierten Rechner wurde JS/TrojanDownloader.Pegel.BR bereits entdeckt.

Sicherheitsanalytiker Jan Vrabec rät daher allen Anwendern, die Scripting-Funktion von eingesetzten Browsern und auch PDF-Readern standardmäßig zu deaktivieren - sofern das im täglichen Betrieb keine schwerwiegende Beeinträchtigung darstellt. Für den Firefox-Browser bietet sich alternativ das kostenlose Add-In "NoScript" an. Damit kann der Anwender selektiv entscheiden, ob Javascript auf angesurften Seiten erlaubt werden soll oder auch nicht.

Vrabec weist zudem auf den minimalen Basisschutz hin, den PC-Nutzer unbedingt beherzigen sollten: aktuelle Antivirensoftware einsetzen, Betriebssystem und Programme auf dem aktuellen Stand halten und nicht mit Administratorenrechten surfen.

Mit Argusaugen beobachten die ESET-Virenjäger auch den Trojaner Win32/Oficla, der sich im Juni 2010 auf Platz 4 der deutschen Viren Top 5 vorarbeiten konnte. Sobald der Schädling einen Rechner infiziert hat, lädt er weitere Malware herunter und installiert sie.

Viren Top 5 Deutschland: Juni 2010
Position / Name / Infection rate
1 Win32/Conficker (10,48%)
2 JS/TrojanDownloader.Pegel (9,16%)
3 Win32/Agent (4,60%)
4 Win32/Oficla (2,46%)
5 INF/Autorun (1,61%)

Viren Top 10 Weltweit: Juni 2010
Nach wie vor behaupten die Varianten von Win32/Conficker (9,79%) weltweit ihre Spitzenposition. Am stärksten sind sie in Irland (28,30%) und Slowenien (29,17%) verbreitet.
In Deutschland sind 10.48% aller infizierten PCs auf Win32/Conficker zurückzuführen. Noch vor wenigen Monaten waren vor allem osteuropäische Länder wie Russland und die Ukraine von Win32/Conficker betroffen.

Mit INF/Autorun (6,57%), Win32/PSW.OnLineGames (4,26%) und Win32/Agent (3,25%) folgen weitere Schädlinge, die sich seit langer Zeit in den Top 10 befinden.

Position / Name / Infection rate
1 Win32/Conficker (9,79%)
2 INF/Autorun(6,57%)
3 Win32/PSW.OnLineGames (4,26%)
4 Win32/Agent(3,25%)
5 JS/TrojanDownloader.Pegel.BR (2,29%)
6 INF/Conficker(1,47%)
7 Win32/Sality (1,40%)
8 Win32/Qhost(1,16%)
9 Win32/Spy.Ursnif.A (0,93%)
10 HTML/ScrInject.B (0,84%)

Malware-Spitzenreiter in Europa
Win32/Conficker ist Nr. 1 in:
- Irland (28,30%)
- Slowenien (29,17%)
- Deutschland (10,48%)

JS/TrojanDownloader.Pegel.BR ist Nr. 1 in:
- Österreich (14,55%)
- Großbritannien (12,34%)
- Belgien (8,77%)
- Tschechische Republik (10,16%)

INF/Autorun ist Nr.1 in:
- Griechenland (5,98%)
- Slowakei (5,91%)

Druckfähige Grafiken:
Viren Top 5 (D): http://www.eset.de/images/presse/GTT_Juni_2010/ESET_Viren_Top5_D.jpg

Viren Top 10 (World):
http://www.eset.de/images/presse/GTT_Juni_2010/ESET_Viren_Top10_World.jpg

Weitere Informationen finden Sie unter www.eset.de.



DATSEC Data Security
Michael Klatte
Talstr. 84
07743
Jena
presse@datsec.de
+49 3641 / 3114 257
http://www.eset.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Klatte, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 421 Wörter, 3779 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DATSEC Data Security


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DATSEC Data Security lesen:

DATSEC Data Security | 26.08.2011

mouzMaNa gewinnt ESET Summer Masters 2011

(ddp direct) Der beste Starcraft II-Spieler der ESET Summer Masters 2011 heißt mouzMaNa alias Gregorz Komincz. Im Endspiel besiegte der junge Pole den leicht favorisierten mTwDIMAGA aus der Ukraine mit 3:1. Die vielen Zuschauer auf der Gamescom erle...
DATSEC Data Security | 12.08.2011

Gamescom 2011: Starcraft-Profis zocken ihren Champion live aus

(ddp direct) Der Gamescom 2011 in Köln (17.-21. August) fiebern viele Gamer entgegen. Auch bei den vier besten Startcraft II-Spielern der ESET Summer Masters 2011" steigt die Vorfreude. Sie werden das Halbfinale und Finale am 20. August live auf der...
DATSEC Data Security | 04.08.2011

Neuer Facebook-Trojaner treibt sein Unwesen

Der Antivirenhersteller ESET warnt vor einem neuen Facebook-Trojaner, der weltweit auf dem Vormarsch ist. Win32/Delf.QCZ kann Antivirenprogramme deaktivieren, die nicht topaktuell sind und weitere Malware herunterladen. Der Hauptverbreitungsweg ist d...