info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Druckkammerzentrum Freiburg GmbH |

Tipps für Taucher: Tauchen mit wasserdichtem Biss

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Vor dem Tauchurlaub die Zähne checken lassen


Vor dem Tauchurlaub sollten Taucher unbedingt ihre Zähne untersuchen lassen. Das Druckkammerzentrum Freiburg bietet sorgfältige und umfassende Tauchtauglichkeitsuntersuchungen für Sport- und Berufstaucher.\r\n

Freiburg, 13.07.2010 - Was Zähne und Uhren eint: Nicht alle Uhren sind wasserdicht - bei Zähnen ist es genauso. Kommt Druckluft unter ein Uhrglas, findet sie eventuell den Ausgang nicht mehr und das Uhrglas springt. Denn: Gemäß dem Boyle-Mariottschen Gesetz dehnt sich komprimierte Luft beim Auftauchen wieder aus.

Hohlräume bei Kronen oder Füllungen können Zähne zerbersten lassen

Bei kariösen Zähnen oder "alten" Kronen können sich Hohlräume gebildet haben, die wie beim Uhrglas nur einen winzigen Spalt Verbindung nach außen oder mundwärts haben. Gelangt hier Druckluft beim Tauchen hinein, kann der Ausdehnungsvorgang beim Auftauchen zum Zerbersten des Zahns führen.

Panikaufstiege durch überraschende Zahnschmerzen vermeiden

Daher ist vor dem Tauchurlaub neben der tauchmedizinischen Untersuchung ein vorbeugender Zahnarztbesuch sinnvoll, rät Dr. med. Claudia Haizmann, Fachärztin für Tauchmedizin am Druckkammerzentrum Freiburg, allen Tauchsportlern "Es geht darum, möglichst jede Störung eines Tauchgangs von vornherein zu vermeiden. Überraschende, heftige Zahnschmerzen könnten einen Taucher zu einem ?Panikaufstieg" mit eventuell schweren gesundheitlichen Folgen veranlassen."

Sorgfältige ärztliche Tauchtauglichkeitsuntersuchung ist ratsam

Das Druckkammerzentrum Freiburg, Zentrum für Hyperbarmedizin, bietet sorgfältige und umfassende Tauchtauglichkeitsuntersuchungen für Sport- und Berufstaucher. Weitere Informationen und Beratung: Druckkammerzentrum Freiburg, Zentrum für Hyperbarmedizin, Habsburgerstr. 116, 79104 Freiburg, Telefon +49 (0) 761-3820 18, Internet: www.hbo-freiburg.de

Rückfragen der Redaktion an:
Dr. med. Claudia Haizman, Fachärztin für Anaesthesiologie, Notfallmedizin,
Tauch- und Überdruckmedizin
Druckkammerzentrum Freiburg GmbH
Telefon: +49 (0)761/38 20 18


Druckkammerzentrum Freiburg GmbH
Hanspeter Klicznik
Am St. Josefskrankenhaus - Ärztehaus, Habsburgerstr. 116
79104 Freiburg
+49 (0)761/38 20 18

www.hbo-freiburg.de



Pressekontakt:
textwerk Barbara Kunkel
Barbara Kunkel
Urbanstraße 183
10961
Berlin
barbara.kunkel@textwerk-pr.de
030 / 69517773
http://www.textwerk-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Kunkel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 235 Wörter, 2184 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Druckkammerzentrum Freiburg GmbH

Hyperbare Sauerstofftherapie
Die Überdruckmedizin ist eine Therapieform mit Zukunft. Sie fördert die Regeneration im
menschlichen Körper. Sauerstoff, unter Überdruck eingeatmet, löst sich um ein Mehrfaches.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Druckkammerzentrum Freiburg GmbH lesen:

Druckkammerzentrum Freiburg GmbH | 30.10.2009

Zentrales Unfallregister für Tauchunfälle notwendig

Tauchen wird immer ein interessanter Sport bleiben: die einmalige Unterwasserwelt, wunderschöne Korallenbänke und ein wenig Abenteuerlust, vielleicht etwas Neues zu entdecken, lassen den Kreis der Taucher stetig wachsen. Wenn das Wasser auch keine ...
Druckkammerzentrum Freiburg GmbH | 08.06.2009

Gehörschutz für Lehrkräfte oder verbesserter Schallschutz?

Freiburg/Konstanz, 08.06.2009 - Der Lärmpegel an deutschen Schulen ist zu hoch. Zum einen wird die Geräuschkulisse in den Klassenzimmern mit fortschreitender Unterrichtsdauer und damit für die Lehrkräfte der Unterricht zur Qual. Als noch graviere...