info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PFALZSOLAR GmbH |

Pfalzsolar spendet für Haiti

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das Erdbeben und die Nachbeben in Haiti haben am 12. Januar 2010 nicht nur viele Menschen das Leben gekostet, Verlust von Angehörigen, Verletzungen und Obdachlosigkeit sind die Folgen, mit denen die Menschen dort zu kämpfen haben.
Unter der Schirmherrschaft des Lebensmission e. V, Landau wurde nun ein Projekt initiiert, bei dem in diesem Sommer zwei erdbebensichere Modellhäuser in Haiti errichtet werden. Diese Häuser sollen Wohnraum für je eine Familie schaffen und langfristig sollen weitere Häuser gebaut werden. Insbesondere für die Menschen, die wegen des Erdbebens ihr Zuhause verloren haben. Nicht zuletzt wird dadurch einigen Haitianern der selbstständige Broterwerb und die Erweiterung ihres Knowhows ermöglicht. Da die Infrastruktur auf Haiti schlecht ist und es Stromversorgung nur in den Ballungszentren gibt, sollen diese Häuser mit Solarmodulen ausgestattet werden. Als kleine autarke Energiequellen reichen wenige Solarmodule aus, um den Strombedarf der Menschen für die Grundversorgung wie Licht, Herd, Radio und ggf. Pumpe zu decken.
Die Pfalzsolar ist der Bitte um Unterstützung sehr gerne nachgekommen und wird einige Solarmodule für das Modellprojekt in Haiti spenden. Ali Boukhalfa, Geschäftsführer der Pfalzsolar: „In Deutschland trägt Fotovoltaik schon seit vielen Jahren nachhaltig zum Klimaschutz bei und der Ausbau ist ein wichtiges, politisches Ziel. Das Vorhandensein von Strom, ob aus regenerativen oder anderen Quellen, ist für uns jedoch kein Privileg, sondern eine Selbstverständlichkeit. Für die Menschen in Entwicklungsländern, wie beispielsweise Haiti, hat Solarstrom eine ganz andere Bedeutung: Er trägt zur Verbesserung der Lebensqualität in vielfacher Hinsicht bei – vom Betrieb einer Glühbirne bis hin zur Schaffung von Produktionsmöglichkeiten als Grundlage einer unabhängigen, wirtschaftlichen Existenz. Daher freue ich mich ganz besonders, dass Pfalzsolar einen Beitrag zu diesem spannenden Projekt leisten darf.“
Die Module werden bereits in dieser Woche abgeholt und im Juli per Flugzeug nach Haiti gebracht.


Über Pfalzsolar:
Die PFALZSOLAR GmbH plant, baut, finanziert und betreibt Fotovoltaikgroßanlagen. Bereits im Gründungsjahr 2003 hat das Unternehmen den ersten Solarpark errichtet. Das auf rund 70.000 m2 errichtete Solar-Groß- kraftwerk im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße versorgt 700 Haushalte mit Naturstrom – seinerzeit mit 2 MWp (Mega Wattpeak) Nennleistung ein Vorzeigeprojekt im Großanlagenbau.
Heute realisiert die Pfalzsolar Großanlagen mit einer Nennleistung bis 20 MWp. Für Kommunen und mittelständische Unternehmen baut und betreibt die Pfalzsolar auch mittelgroße Anlagen.
Mit den PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT steht ein starker Partner hinter dem Unternehmen. Als größter Energieversorger der Pfalz und des Saarpfalz-Kreises versorgen die Pfalzwerke 290.000 Kunden über ein Leitungsnetz von 14.450 Kilometern mit Strom. Seit vielen Jahren investiert der Konzern mit ca. 800 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 1,5 Milliarden Euro verstärkt in Energiekonzepte der Zukunft. Dies und die fast 100-jährige Unternehmenstradition gibt die zusätzliche Sicherheit eines zuverlässigen Partners.

Mehr Informationen unter:
www.pfalzsolar.de
www.lebensmission-haiti.org/



Web: http://www.pfalzsolar.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Mehr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3311 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PFALZSOLAR GmbH lesen:

Pfalzsolar GmbH | 14.07.2010

Pfalzsolar weitet Geschäftsgebiet aus

Die Pfalzsolar hat zwei weitere Großanlagen an das Netz gebracht. Darunter auch das erste Projekt außerhalb des bisher angestammten Gebiets Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. In Taucha bei Leipzig ist eine Aufdachanlage mit rund 6000 Modulen u...