info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wall Street Institute |

Englische Floskeln für Bundespräsidenten und international Agierende

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Damit sich der neue Repräsentant des Staates im Ausland von seiner besten Seite zeigt, hat Wall Street Institute die wichtigsten englischen Phrasen zusammengestellt.


Damit sich der neue Repräsentant des Staates im Ausland von seiner besten Seite zeigt, hat Wall Street Institute die wichtigsten englischen Phrasen zusammengestellt. München, 14. ...

München, 14. Juli 2010 - "Erster Mann im Staate", "Repräsentant des Staates", "Integrationsfi-gur" oder "oberster Bundesnotar" - all diese Ausdrücke beschreiben das Amt des Bundespräsidenten, das seit dem 2. Juli 2010 Christian Wulf innehat. Um auch im Ausland ein gutes Gesicht zu wahren, hat die weltweite Englischsprachschule Wall Street Institute wichtige englische Floskeln zusammengestellt, die jedem, der international tätig ist, zu Sympathiepunkten verhelfen könnten.

- Ich freue mich, Sie bei uns begrüßen zu dürfen. - I am very pleased to welcome you.
- Hier herein, bitte! - This way, please!
- Darf ich Ihnen Ihren Mantel abnehmen? - May I take your coat?
- Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, mich zu sehen. - Thank you for taking time to meet.
- Was darf ich Ihnen zum Trinken anbieten? - What can I offer you to drink?
- Wie möchten Sie Ihren Tee? - How would you like your tea?
- Schön, dass Sie dabei sind! - I´m really glad you´re here.
- Sie würden mir einen großen Gefallen tun. - You would do me a great favour.
- Ich danke Ihnen vielmals. - Thank you very much indeed.
- Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen in mich. - I appreciate your faith in me.
- Schön, Sie kennengelernt zu haben! - It was nice meeting you!
- Kommen Sie gut nach Hause! - Have a safe trip home!
- Danke für die Einladung. - Thanks for having me.

Nicht nur für den Job des Bundespräsidenten sind Englischkenntnisse von Vorteil, heute benötigt sie fast jeder im Berufsalltag. Möchten Sie überprüfen, wie gut Ihr Englisch im Job ist, steht Ihnen auf der Website von Wall Street Institute ein Englischtest mit Fragen zu Grammatik und Vokabeln für den Beruf zur Verfügung.

Für den neuen Repräsentanten des deutschen Staates heißt es nun zunächst: To success! (Auf gutes Gelingen!) Und übrigens, sollten Sie im Ausland nach Ihrer Meinung zum neuen Bundes-präsidenten gefragt werden, im Englischen wird er mit President of the Federal Council oder mit Federal President übersetzt.

Weitere Informationen gibt´s im Internet unter www.wallstreetinstitute.de.



Wall Street Institute
Birgit Forster
Rosental 5
80331 München
+49 (0)89/552989-73

http://www.wallstreetinstitute.de/



Pressekontakt:
Kafka Kommunikation GmbH & Co KG
Kristina Habermann
Plinganserstr. 8
81369
München
khabermann@kafka-kommunikation.de
0049-89-76759434
http://www.wallstreetinstitute.de/ueber-uns/wsi-news-presse.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Habermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 337 Wörter, 2453 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wall Street Institute lesen:

Wall Street Institute | 17.03.2011

Frühlingsgefühle auf Englisch

München, 17. März 2011 – Am 21. März ist Frühlingsanfang und um sich auch international auf die warme Jahreszeit einzustellen, hat die weltweit tätige Sprachschule Wall Street Institute englische Vokabeln und Traditionen zum Thema Frühjahr rec...
Wall Street Institute | 23.11.2010

Wall Street Institute bringt Weihnachtsfreude

München, 23. November 2010 - Neue Winterstiefel, Schulmaterialien, ein Kinobesuch - für die Eltern von fast zwei Millionen Kindern ist es schwer, diese Wünsche zu erfüllen. Sie leben von Hartz IV. Viele Kinder wohnen in Kinderheimen, so befindet ...
Wall Street Institute | 12.10.2010

Wall Street Institute informiert über Verhaltensweisen in Südamerika

München, 12. Oktober 2010 - Lateinamerika ist nicht nur reich an Kultur und Schönheit, sondern auch an Bodenschätzen. Dadurch ist die Region für den Wirtschaftsstandort Deutschland interessant. Hinzu kommen eine zunehmende politische Stabilität,...