info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
exali GmbH |

„Zusatzschutz für Projektverträge“ sichert Honorare von IT-Freiberuflern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Exklusiv von der exali GmbH entwickelte Versicherung erweitert IT-Haftpflicht


Aktuelle Tendenzen im IT-Projektmarkt: Immer mehr Kunden vereinbaren mit ihren IT- Freiberuflern Vertragsstrafen. Oder sie kündigen Projektverträge mit ihren externen Dienstleistern vorzeitig. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten geschieht dies aufgrund von Kostendruck immer häufiger. Gegen die damit verbundenen finanziellen Folgen konnten sich selbstständige IT-Experten bislang nicht absichern. Diese Lücke schließt die exali GmbH (www.exali.de) nun mit dem „Zusatzschutz für Projektverträge“.

Bislang war die Absicherung u. a. von Honoraren oder Vertragsstrafen aus Projektverträgen in Deutschland generell nicht möglich. „Unsere jahrelange Erfahrung als Versicherungsmakler im IT-Projektmarkt und die vielen Gespräche mit IT-Freiberuflern haben uns gezeigt, dass der Wunsch nach einer sinnvollen Absicherung gerade für diese Risiken groß ist“, so Ralph Günther von exali.

Der Gründer und Geschäftsführer des Versicherungsportals für Freie Berufe und Dienstleister entwickelte daraufhin mit dem „Zusatzschutz für Projektverträge“ eine passende Absicherung für alle im Projektgeschäft tätigen Dienstleister, die durch direkte Verträge mit Endkunden oder über Projektvermittler zusätzliche Haftung übernehmen.

Die Leistungserweiterung zur IT-Haftpflicht über den Spezialversicherer Hiscox wird exklusiv nur von exali angeboten und beinhaltet unter anderem:

• Die Versicherung ausstehender Honorare aufgrund einer außerordentlichen Kündigung des Dienstvertrages und des Rücktritts vom Werkvertrag.
• Die Absicherung von Vertragsstrafen bei Verstößen gegen Geheimhaltungsvereinbarungen, Vertraulichkeits-, Datenschutz- sowie Wettbewerbsvereinbarungen aus Projektverträgen.
• Die Übernahme der Kosten für Anwälte, Gutachter und Gerichte bei einer Prüfung, ob z.B. die Kündigung eines Dienstvertrages gerechtfertigt ist (passiver Rechtschutz).
• Die Erweiterung der Nachhaftung für Schadenfälle, die bis zu sechs Monate nach Aufgabe der Tätigkeit als Freiberuflern oder Selbstständiger eintreten.
• Die Erweiterung des Versicherungsschutzes für Fälle, bei denen Selbstständige und Freiberuflern durch rechtlich gültige AGB ihrer Auftraggeber bzw. Projektvermittler Haftungsbegrenzungen akzeptieren und dadurch die Regressmöglichkeit des Versicherers einschränken.

Ralf Bunzel, Freiberufler und Gesellschafter der Webdesignagentur www.w3-agentur.com, ist einer der ersten, die den „Zusatzschutz für Projektverträge“ bei exali abgeschlossen haben. Sein Unternehmen wickelt zahlreiche unterschiedliche Projekte für private Unternehmen als auch für öffentliche Institutionen ab.

„Durch das rasant wachsende Internet und die damit einhergehenden Änderungen im Bereich Datenschutz sind wir nicht davor gefeit, unwissentlich Vertragsstrafen für uns oder unsere Auftraggeber zu begehen. Diese Tatsache macht für uns einen zusätzlichen Versicherungsschutz für mögliche Vertragsstrafen nötig“, so Bunzel.

Der Zusatzschutz für Projektverträge kann auch in bereits bestehende IT-Haftpflichtversicherungen mit eingeschlossen werden. Voraussetzung dafür: Dem Vertrag liegen die aktuellen Versicherungsbedingungen Hiscox NET-IT 04-2010 zu Grunde.

Wichtig! Nur in den aktuellen Versicherungsbedingungen ist der Rücktritt vom Projekt bereits fester Bestandteil des Versicherungsumfangs. Der Zusatzschutz setzt auf diesen Versicherungsumfang auf und erweitert ihn wie beschrieben.

„Eine Umstellung auf die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie die Beantragung des Versicherungsschutz für Projektverträge können bei exali auch bestehende Kunden über die neue Upgrade-Funktion im Kundenbereich „Mein exali“ sehr einfach mit ein paar Klicks durchführen. Mit der neuen Upgrade-Funktion stellen wir sicher, dass unsere Kunden nicht bis zur Jahresmeldung warten müssen, um von Bedingungsverbesserungen oder neuen Leistungserweiterungen zu profitieren“, so Ralph Günther von exali.

Mehr Informationen zum „Zusatzschutz für Projektverträge“ unter http://www.exali.de/it/IT-Infobase/IT-Haftpflicht-Leistungserweiterung-Zusatzschutz-fuer-Projektvertraege,6346.php

Web: http://www.exali.de/it/IT-Infobase/IT-Haftpflicht-Leistungserweiterung-Zusatzschutz-fuer-Projektvertraege,6346.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Krebs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3664 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: exali GmbH

Die exali GmbH ist als Versicherungsmakler nach § 34 d Abs.1 der GewO tätig und bietet branchenspezifische und zeitgemäße Versicherungskonzepte an über «exali.de - Das Versicherungsportal für Dienstleister und freie Berufe».

Im Vordergrund stehen Versicherungslösungen, die auf die Bedürfnisse von Freelancern im IT-, Kreativ- und Consulting-Bereich zugeschnitten sind – sowie die schnelle und unkomplizierte Online-Abwicklung.

Die Versicherungskonzepte IT-Haftpflicht, Media-Haftpflicht light, Media-Haftpflicht XL und Extra sowie Consulting-Haftpflicht bieten nach dem „All-Risk-Prinzip“ Versicherungsschutz für alle typischen Tätigkeiten in IT und Telekommunikation, Medien und Consulting.

Mit dem Haftpflicht-Siegel hat exali zudem ein Instrument geschaffen, das Versicherungsnehmern erlaubt, ihre spezifische Berufshaftpflichtversicherung im Wettbewerb als wichtiges Alleinstellungsmerkmal offensiv zu vermarkten.

Wesentlicher Bestandteil von www.exali.de ist eine Infobase mit News, Interviews und Fachartikeln rund um Recht & Gesetz – sowie die schnelle und unkomplizierte Online-Abwicklung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von exali GmbH lesen:

exali GmbH | 24.01.2011

Als Berater und Interim Manager sicher: Consulting-Haftpflicht von exali umfassend erweitert

Aus der Praxis - für die Praxis: Ralph Günther, Geschäftsführer der exali GmbH, verweist auf die Erfahrungen der vergangenen Jahre, die sowohl der neuen Webseite als auch der umfassend modifizierten Consulting-Haftpflicht zugrunde liegen: „Unser...
exali GmbH | 02.12.2010

exali GmbH und freelancermap GmbH entwickeln gemeinsames Versicherungskonzept

80 Prozent der Auftraggeber und Projektvermittler fordern von Freelancern den Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung. Dies ergab eine Umfrage der Onlineplattform freelancermap.de, die daraufhin als Zusatzservice für ihre Mitglieder spezie...
exali GmbH | 23.09.2010

Halbjahresbilanz der exali GmbH:

Eine positive Auftragslage von Freelancern in IT- und kreativen Berufen beobachtet Ralph Günther, Geschäftsführer des Versicherungsportals exali. Im Vergleich zum Vorjahr haben in diesem Jahr 128 Prozent mehr Freiberufler eine Berufshaftpflichtver...