info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Neuer Dell-Service bewährt sich in der Praxis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Langen, 20. November 2003 - Die neuen Professional Services von Dell haben ihre Feuertaufe erfolgreich hinter sich: Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH in Göttingen ließ einen neuen High-Performance-Cluster vollständig von Dell installieren.

Die erst kürzlich erfolgte Ausweitung der Dell-Serviceleistungen auf die komplette Installation und Implementierung von IT-Systemen im High-End-Bereich hat sich bereits in der Praxis bewährt: Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG), das Rechenzentrum für die Georg-August-Universität Göttingen und die Max-Planck-Gesellschaft, hat seine High-Performance-Cluster-Lösung komplett durch Dell aufbauen und in Betrieb nehmen lassen.

Dell lieferte dabei Hardware und System-Software und stellte die für Installation und Implementierung notwendigen Dienstleistungen zur Verfügung. Die Lösung besteht aus insgesamt 54 Intel-basierten Rechnern (Xeon-Doppelprozessor-Knoten Dell PowerEdge 2650 mit 3,06 GHz getaktet und 4 GByte Hauptspeicher pro Knoten), die sich wie ein einziger Großrechner verhalten.

Zu diesem Zweck hat Dell die System-Software und begleitende Services des Cluster-Spezialisten Scali AS, mit Niederlassung in Bad Homburg, installiert: Scali MPI Connect als MPI-Schicht (Message Passing Interface) für die Kommunikation der Rechner und die Verteilung von Applikationen auf die Prozessoren sowie Scali Manage als Cluster-Management-Software, die die Installation und Administration der Knoten übernimmt. Außerdem hat Dell die physische Vernetzung der Rechner aufgebaut.

Die GWDG setzt bereits seit Jahren die Lösungen von Dell mit großem Erfolg ein; für die Beschaffung von IT-Systemen besteht außerdem ein Rahmenvertrag mit Dell.

"Insbesondere die Hochschulen müssen ihre knappen Haushalte optimal einsetzen", erklärt Professor Hartmut Koke, stellvertretender Geschäftsführer der GWDG. "Dazu gehört, dass man den Aufwand für Aufbau und Implementierung einer so anspruchsvollen Cluster-Lösung nicht mit eigener Manpower durchführt, sondern diese Aufgabe denen überlässt, die dafür speziell ausgebildet sind und über entsprechende Erfahrungen verfügen. Bei Dell sind wir dabei von A bis Z sehr professionell bedient worden. Die Zusammenarbeit zwischen Dell und Scali bei Aufbau und Inbetriebnahme des Clusters hat sich nach unserer Erfahrung sehr bewährt."

Kjell-Einar Andressen, Vice President of Sales bei Scali ergänzt: "Die Zusammenarbeit von Dell und Scali ist sehr synergetisch. Dell bietet leistungsfähige Hardware und Scali ist einer der Marktführer bei Entwicklungssoftware, die die Komplexität reduziert und die Effizienz von High-Performance-Clustern steigert. Gemeinsam sind Dell und Scali eine Marktgröße."

Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 39,7 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Über die GWDG

Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) ist eine gemeinsame Einrichtung des Landes Niedersachsen und der Max-Planck-Gesellschaft und wurde 1970 gegründet. Sie erfüllt die Funktion des Hochschulrechenzentrums für die Georg-August-Universität Göttingen und eines Rechen- und Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft. Ihre wissenschaftlichen Forschungsaufgaben liegen im Bereich der angewandten Informatik. Ferner fördert sie die Ausbildung von Fachkräften für Informationstechnologie.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Nerses Chopurian
Public Relations Manager
Central Europe
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Nerses_Chopurian@Dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Timothy K. Göbel
PR-Berater (DAPR)
Tel. +49-89-59997-803
Fax +49-89-59997-999
timothy.goebel@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401



??



??



??













Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 4208 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...