info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataDeko |

Die soziale Hängematte kann warten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mendener Jungunternehmer zeigt, dass es auch anders geht


Menden, 21.11.03 – So schlimm wird es nicht kommen, so dachte Jürgen Hagemann, als er nach zwanzig Jahren 'on the Job' seine Kündigung in Händen hielt. Als Vertriebs – und Marketingspezialist werde er ein paar Bewerbungen schreiben und sich dann für das beste Angebot entscheiden…

Einige Monate später:

Aus den paar Bewerbungen waren inzwischen über hundert geworden und die vermeintlich guten Angebote begannen alle mit ähnlichem Wortlaut:

…geehrter Herr Hagemann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Beschäftigung in unserem Hause. Leider…

Irgendwann, so Jürgen Hagemann, verlierst Du den Mut. Du fängst an, Dich mit Deiner Situation zu arrangieren. Dann hast Du nur zwei Möglichkeiten, entweder Du bleibst auf der Couch sitzen, oder Du tust etwas.

Hagemann entschied sich für den zweiten Weg. Trotz ungünstiger Prognosen gründete er eine Agentur für Webdesign und Internetmarketing und bewies bei seinem eigenen Internetauftritt unter http://www.datadeko.de das richtige Gespür für die Wünsche seiner Zielgruppe nach sauberem, professionellem Design zu zeitgerechten Preisen.

Die hohen Preisvorstellungen in dieser Branche seien ein Witz urteilt Hagemann. Viele hätten noch nicht begriffen, dass die Goldgräberzeiten vorbei seien. Es sei kein Wunder, dass gerade im Bereich Webdesign die Schwarzarbeit blühe wie in keinem anderen Bereich.

Hagemann: 'Schauen Sie doch einmal in die Impressen und Copyrights kleiner und mittlerer Unternehmen. Sie werden bei 60 Prozent oder noch mehr keinen Hinweis auf eine offizielle Erstellung der Seiten finden. Sie glauben doch nicht, dass es auch nur eine Agentur versäumen würde, auf diese Art für sich zu werben.'

Genau hier will Jürgen Hagemann mit seinem Konzept Boden gewinnen. 'Wir orientieren uns nicht an den Stundensätzen der Branche. Warum sollten wir anders rechnen, als der Bäcker oder die Autowerkstatt um die Ecke? Schließlich gehört diese Klientel ebenso zu unserer Zielgruppe, wie das mittelständische Industrieunternehmen. Als Fielmann vor Jahren mit seinen Billigbrillen durch die Medien zog, hat es Aufschreie in der Optikerbranche gegeben und den Untergang des Abendlandes des guten Sehens prognostiziert. Heute hat die 'Low Budget Brille' bei jedem Optiker seinen festen Platz und auch mit ihr wird Geld verdient'

Pressekontakt:

Datadeko – Internetdienstleistungen Jürgen Hagemann
Jürgen Hagemann
Erich-Kästner-Str. 9
D-58710 Menden
Telefon: 02373/3929879
Fax: 069/13303170350
Email: presse@datadeko.de
Internet: http://www.datadeko.de


Web: http://www.datadeko.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Hagemann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2287 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataDeko lesen:

DataDeko | 27.11.2003

Wie viel Internet braucht ein Handwerker, Einzelhändler, Freiberufler, Verein?

Ob sich die Anschaffung einer Webseite "auszahlt"? Kommen viele neue Kunden? Bringt die Altkundschaft mehr Geld in die Kasse? Diese Fragen stellen sich viele kleinere Unternehmen. Wissen sollten sie vor allem eins: Neue Kunden kommen nicht automati...