info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Versicherungsforen Leipzig GmbH |

Erfahrungsaustausch "Umsetzung des Proportionalitätsprinzips"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


16.-17.9.2010 , Hannover


Am 16./17. September 2010 findet ein Erfahrungsaustausch zum Thema "Umsetzung des Proportionalitätsprinzips" - in kleinen und mittelgroßen Versicherungsunternehmen in Hannover statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Fachdiskussionen und der unternehmensübergreifende Austausch.

Folgende Themen und Referenten stehen bereits auf der Agenda:



"Umsetzungsstatus von MaRisk (VA) in kleinen und mittelgroßen Versicherungsunternehmen und zentrale Handlungsfelder – Vorstellung der Ergebnisse einer Studie" (Arbeitstitel)
Dr. Michael Reich, Geschäftsführer der 67rockwell Consulting GmbH


"Ergebnisse einer Studie: Wie ist der Umsetzungsstatus von MaRisk (VA) und welche sind die zentralen Handlungsfelder der kleinen und mittelgroßen Versicherer" (Arbeitstitel)
Dr. Theo Hölscher, Vorstandsvorsitzender der Uelzener Versicherungen


"Proportionalitätsprinzip und Ausgestaltung Interner Kontrollen / des Risikokontrollprozesses bei der Direct Line Versicherung AG"
Alexander Held, Abteilungsleiter Controlling der Direct Line Versicherung AG


"Proportionalitätsprinzip und Ausgestaltung der Dokumentations- und Berichtspflichten nach MaRisk und Säule 3"
Christian Hill, Abteilungsleiter Unternehmensrisikocontrolling der Öffentlichen Versicherung Braunschweig


"Proportionalitätsprinzip unter Berücksichtigung des Geschäftsmodells der PRUDENTIA Lebensversicherungs-AG"
Stefan Schröder, Leiter Controlling der PRUDENTIA Lebensversicherungs-AG


"Proportionalitätsprinzip und Ausgestaltung des Neue Produkte- / Neue Geschäftsfelder-Prozesses"
Peter Breuning, Abteilungsleiter Risikomanagement der ADAC Schutzbrief Versicherungs-AG


"Was bleibt an Proportionalität nach QIS5 und Pretest der Berichtsformate?"
Uwe Ludka, Mitglied des Vorstandes der Itzehoer Versicherungen


Wir würden uns sehr freuen, Sie, als Vorstand oder Leiter des Risikomanagements, der Unternehmensplanung und -entwicklung oder als Leiter eines weiteren, davon betroffenen Unternehmensbereiches, am 16. und 17. September 2010 in Hannover begrüßen zu dürfen, um im Kreise der Teilnehmer und Referenten Ihre Erfahrungen und Meinungen in der Anwendung und Umsetzung des Proportionalitätsprinzips im Risikomanagement auszutauschen.

Sehr gern können Sie sich auch an

Ihre Ansprechpartnerin
Eva-Maria Kastner
Telefon: +49 (0) 341 / 1 24 55 -11
E-Mail: kastner@versicherungsforen.net

Web: http://www.versicherungsforen.net/proportionalitaet


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva-Maria Kastner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 218 Wörter, 2133 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Versicherungsforen Leipzig GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Versicherungsforen Leipzig GmbH lesen:

Versicherungsforen Leipzig GmbH | 07.12.2011

Bringen Sie sich zu FATCA auf den aktuellen Stand

Am 10. Januar 2012 treffen sich in Köln Fach- und Führungskräfte von Versicherungsunternehmen vor allem aus den Fachbereichen Steuern, Recht/Compliance, Kapitalanlage, Betriebsorganisation und IT zum Diskussionsforum "FATCA- Künftige Anforderunge...
Versicherungsforen Leipzig GmbH | 07.12.2011

Aktueller Stand des BCM in Versicherungsunternehmen

Damit wird deutlich, dass es sich im Kontext „Notfallmanagement“ bzw. „Business Continuity Management“ (kurz: BCM; Begrifflichkeit aus dem englischsprachigen Raum, der zumeist synonym verwendet wird) prinzipiell um die Sicherstellung der Fortfüh...
Versicherungsforen Leipzig GmbH | 18.10.2011

Forum "Business Continuity Management von Versicherungsunternehmen"

Im Rahmen der Einführung eines Business Continuity Management (BCM) bzw. Notfallmanagements stehen die Versicherer u.a. vor der Herausforderung, prozess- und existenzbedrohende Ereignisse und Szenarien sowie die von solchen möglichen Ereignissen be...