info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arkadien Verlag |

Von der Oper zum Film

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


"Von der Oper zum Film", ISBN 9783940863034, geht der inhaltlichen wie formalen Interdependenz zwischen Musiktheater und Film nach, denn die Überschneidung zwischen beiden Kunstformen ist doch stärker, als man gemeinsam denkt. Der Überschneidung gibt es viele. ...

"Von der Oper zum Film", ISBN 9783940863034, geht der inhaltlichen wie formalen Interdependenz zwischen Musiktheater und Film nach, denn die Überschneidung zwischen beiden Kunstformen ist doch stärker, als man gemeinsam denkt. Der Überschneidung gibt es viele. Nicht nur, dass die Filmmusik in ihrem formalen Aufbau wie ihrer Melodik viele Überschneidungen zur Oper besitzt und selbst noch zu Beginn der Tonfilmzeit anerkannte Opernkomponisten Musik für den Film komponierten, sondern auch, dass der Film typische Elemente der Opern-dramaturgie übernahm, spricht für diese These. Abgesehen davon sind Oper und Film gleichermaßen hochgradig irreale Künste, die existentiell von einer gewissen Distanz des Mediums zu seinem Publikum leben. Ob die Akteure im Film auf einer Leinwand agieren oder in der Oper höchst kunstvoll singen - in beiden Fällen wird eine gewisse Distanz zwischen Agierenden und Zuschauern geschaffen.

Von diesen Überschneidungen von Oper und Film im Speziellen gibt es selbstverständlich auch Überschneidungen zwischen allen theatralen Formen, also auch zwischen Oper und Film einerseits und Schauspiel andererseits. Zu diesem Bereich gehören Pantomimen, die im Schauspiel allerdings nicht so ausgeprägt sind und im Gegensatz zu Oper und Film auch nicht musikalisch unterlegt sind. Auch die Übernahme einzelner Themen oder Stücke durch die anderen Medien kommen durchaus vor. Diesen Fragen nachzugehen ist Ziel der Arbeit, gerade weil man sich gemeinhin mit der Interdependenz von Schauspiel und Film nachgeht, selten der zwischen Musiktheater und Film.

Unter http://www.libreka.de/9783940863041 sind Auszüge aus der Veröffentlichung zu sehen.



Arkadien Verlag
Arkadi Junold
Gneisenaustr. 82
10961
Berlin
A.Junold@gmx.de
0176/25456817
http://www.arkadijunold.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arkadi Junold, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 236 Wörter, 1812 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Arkadien Verlag lesen:

Arkadien Verlag | 05.07.2010

Maulhobel, Zauberharfe, Schnutenorgel - eine Kulturgeschichte der Mundharmonika

Sören Birkes "Maulhobel, Zauberharfe, Schnutenorgel", ISBN 9783940863,140 stellt den ersten umfassenden Versuch dar, die Kulturgeschichte dieses zu Unrecht vernachlässigten Instruments zu schreiben. Es handelt sich um eine kulturwissenschaftliche M...