info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SurfControl |

SurfControl kündigt Strategie zur Absicherung von mobilen Kommunikationslösungen an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Erstmals Email-Filterlösung für BlackBerry-Handheld-Plattform

Wien, Frankfurt, 26.11.2003 - SurfControl, weltweiter Marktführer im Bereich Web- und Email-Filtering, gibt seinen Einstieg in den wachsenden Markt für professionell genutzte mobile Computing-Lösungen bekannt, um Unternehmen bei der Filterung von unerwünschten elektronischen Inhalten zu unterstützen. Dies geschieht an zwei Fronten: Zum einen hat sich SurfControl für eine breit angelegte Strategie zur Einführung von "Follow Me Filtering"-Produkten entschlossen, mit der dem wachsenden Bedarf der Unternehmen an sicheren Mobile-Computing-Lösungen Rechnung getragen werden soll. Zum anderen kooperiert SurfControl mit RIM (Research in Motion), dem Hersteller der bekannten Wireless-Lösung BlackBerry, und bietet für diese drahtlose Handheld-Plattform mit dem SurfControl Email-Filter die erste Filterlösung für Email-Inhalte an.

Die rasante Verbreitung von drahtlosen Netzwerken für mobile geschäftliche Anwender führt zu einer Vielzahl von Sicherheitsrisiken. Diese reichen von Eingriffen in die Netzwerk-Sicherheit über den Verlust vertraulicher Firmeninformationen bis zum ständig wachsenden Aufkommen an Spam und Viren. Nach IDC-Schätzungen wird mit Sicherheitssoftware-Lösungen für mobile und drahtlose Umgebungen bis 2007 ein Jahresumsatz von 1,27 Mrd. $ erwirtschaftet werden, verglichen mit 86,4 Mio. $ im Jahr 2002. Der zunehmende Umfang der geschäftlichen Kommunikation einschließlich der wachsenden Verbreitung von WiFi-Hotspots und externen drahtlosen Datendiensten haben zur Folge, dass sich Unternehmen, die Internet-Zugänge auch außerhalb ihres VPN oder ihres firmeneigenen Netzwerks anbieten müssen, immer mehr Sorgen um die Sicherheit machen.

Um diesem Bedarf zu entsprechen, stellt SurfControl nun seine "Follow Me Filtering"-Strategie vor. SurfControl möchte im Rahmen dieser Strategie im Laufe des kommenden Jahres Produkte einführen, mit denen sich die firmeneigenen Verfahrensweisen für den Internet- und Email-Zugriff über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinaus ausdehnen lassen - ohne Rücksicht darauf, wo sich der einzelne User befindet oder welche Art von Verbindung er nutzt. Als nächstes "Follow Me Filtering"-Produkt kommt Project Nomad, das drahtlos angeschlossenen, mit PCs ausgerüsteten Mitarbeitern intelligentes Web-Filtering bietet. SurfControl beabsichtigt, noch in diesem Jahr einen Pilottest mit der Project Nomad-Technologie durchzuführen und das Produkt schon 2004 kommerziell einzuführen.

Erstmals Filtering-Lösung für Handheld-Plattform BlackBerry

Die heute bekannt gegebene Technologie-Allianz mit RIM (Research in Motion), dem Hersteller der bekannten Wireless-Lösung BlackBerry, macht SurfControl zum ersten Content-Filtering-Unternehmen, das einen Email-Filter für Nutzer von BlackBerry anbietet. BlackBerry ist eine integrierte Mobilfunk-Komplettlösung, die über Handhelds jederzeit und überall den schnellen und einfachen Zugang zu aktuellen Unternehmensdaten wie Email, Telefon, Kalender, Kontakten, Webbrowser und Aufgabenliste ermöglicht. RIM hat bereits mehr als 11.000 Unternehmen und staatliche Organisationen mit der BlackBerry-Lösung für drahtlose Kommunikation beliefert.

Beim SurfControl Email-Filter für BlackBerry handelt es sich um eine voll integrierte Kombination aus Email-Content-Security- und Anti-Spam-Management-Tools, die Unterstützung für den BlackBerry Enterprise Server bietet und die kontinuierliche Überwachung im Hinblick auf unerwünschten Email-Traffic gewährleistet. Firmen können unerwünschte Inhalte wie zum Beispiel Spam auf ihren drahtlosen Netzwerken reduzieren und die Effizienz ihrer drahtlos kommunizierenden Handheld-Geräte verbessern.

Gemeinsam mit dem BlackBerry Enterprise Server bietet der SurfControl Email-Filter lückenlose Unterstützung für den drahtlosen Email-Zugriff durch mobile professionelle Nutzer. IT-Managern wiederum werden Reporting-Werkzeuge und wichtige Informationen über den Content zur Verfügung gestellt, der über ihr Netzwerk übertragen wird. SurfControl Email-Filter ist eine Server-basierte Software, die zwischen dem Internet-Gateway und dem Email-Server eines Unternehmens angesiedelt ist. Gemeinsam mit der firmeneigenen Firewall, dem VPN (Virtual Private Network) und den Authentifizierungs-Lösungen wird eine kontinuierliche Überwachung des gesamten kommenden und gehenden Email-Traffics erreicht, ohne dass legitime geschäftliche Emails in irgendeiner Weise beeinträchtigt werden.

"Gerade in der mobilen Kommunikation sind unerwünschte Inhalte und Spam nicht nur ärgerlich, sondern auch besonders teuer. Es war an der Zeit, eine Lösung zu entwickeln, die den Nutzern von Handhelds mehr Sicherheit und Effizienz gibt", kommentiert Gernot Huber, Marketing Manager Central Europe bei SurfControl.

"SurfControl Email-Filter nutzt und erweitert die Filterfunktionen von BlackBerry Enterprise Server und wartet mit anspruchsvollen Filterwerkzeugen auf, die die Zustellung unerwünschter Nachrichten unterbinden", sagt Mark Guibert, Vice President, Corporate Marketing bei RIM. "Mit den hoch entwickelten Filterfunktionen von SurfControl erhalten BlackBerry-Anwender eine komfortable Lösung, die den Zeitaufwand für das Spam-Management zu minimieren hilft."

Über SurfControl:
SurfControl (London Stock Exchange: SRF) ist laut einer Studie von IDC (Content Security: Enhancing Information Security with Web and E-mail Filtering, August 2002) weltweiter Marktführer im Bereich Web- und Email-Filtering. Das Unternehmen hat sich mit seinen Filterprodukten darauf spezialisiert, unerwünschte Emails und gefährliche Inhalte in Firmennetzwerken zu blockieren und neue Risiken gleich im Entstehen zu bekämpfen. SurfControl gilt als Vorreiter im Content-Security-Markt, für den Analysten bis 2007 ein Wachstum auf einen Jahresumsatz von 2 Mrd. $ prognostizieren. Als bisher einziger Hersteller bietet SurfControl kombinierte Content-Security-Lösungen an, die Web-, Email- (einschließlich Spam- und Virenschutz) und Instant-Message-Filter integrieren. Die Lösungen arbeiten allesamt mit einer weltweit bislang einzigartigen Content-Datenbank sowie mit lernfähigen Filtermechanismen zur automatisierten Content-Erkennung. Zu den weltweiten Partnern von SurfControl gehören unter anderem Sun Microsystems, Check Point, Cisco, IBM, Research In Motion und Nokia. Das Unternehmen zählt weltweit über 20.000 Kunden, darunter zahlreiche der weltweit größten Unternehmen. SurfControl beschäftigt weltweit rund 450 Mitarbeiter an neun Standorten in den USA, Europa und in der asiatisch-pazifischen Region.
www.surfcontrol.com

Pressekontakt:
SurfControl
Gernot Huber
Dorotheergasse 7
A-1010 Wien
Tel.: 0043-1-5134415-118
Fax: 0043-1-5134402
Email: gernot.huber@surfcontrol.com
Web: www.surfcontrol.com

SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan, Felix Hansel
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: 0049-89-211871-34/-35
Fax: 0049-89-211871-50
Email: ir@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Bildmaterial zum SurfControl Email-Filter erhalten Sie auf Anfrage per Email unter fh@schwartzpr.de.

Web: http://www.surfcontrol.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Felix Hansel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 831 Wörter, 7203 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SurfControl lesen:

SurfControl | 08.06.2007

Studie von Global Computer Security zeigt: Mitarbeiter gehen unnötige Sicherheitsrisiken ein

Im Rahmen der Studie fand man heraus, dass bei allen überwachten Aktivitäten Laptop-Nutzer mehr Risiken eingingen als die Kollegen am schreibtischgebundenen Desktop-Rechner und dass einige Laptop-Nutzer zudem über potenziell gefährliche Netzwerkv...
SurfControl | 24.05.2007

SurfControl präsentiert Neuzugang im Portfolio: Web Filter Appliance

Die SurfControl Web Filter Appliance schützt Mitarbeiter wie Unternehmen vor den Gefahren für Sicherheit, Produktivität und Netzwerkleistung und vor den rechtlichen und regulatorischen Risiken, die sich aus einer unangemessenen Web-Nutzung ergeben...
SurfControl | 14.03.2007

SurfControl zeigt auf der CeBIT 2007 erweitertes Security-Lösungs-Portfolio

Darüber hinaus wird Henning Ogberg, Sales Director von SurfControl, in zwei Präsentationen über die strategischen Vorteile von Multi-Layered-Security-Lösungen referieren: 15. März, 11.45 – 12.45 Uhr und 16. März, 12.45 – 13.15 Uhr im PC Profe...