info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Universität Rostock |

Erneuerbare Energien sind Zugpferd für grünen Arbeitsmarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Rostocker Fernstudiengänge machen Berufstätige zu Spezialisten


Der Umweltarbeitsmarkt ist 2009 im Vergleich zum Vorjahr weiter gewachsen, wenn auch nicht ganz so stark wie in den Jahren zuvor.

Der Wissenschaftsladen Bonn hat die Stellenanzeigen im Umweltbereich analysiert und kommt zu dem Schluss, dass die Nachfrage nach qualifizierten Beschäftigten in den Arbeitsmärkten rund um grüne Produkte und Dienstleistungen weiterhin steigt. „Das Wachs¬tum im Umweltschutz ist ma߬geblich bestimmt von der rasanten Ent¬wicklung im Bereich erneuerbare Energi¬en“, sagt Arbeitsmarktexperte Krischan Ostenrath. Nehme man den Gesamtanstieg an offenen Stellen von etwa vier Prozent zum Vorjahr 2008 als Maßstab, dann hätte sich der Bereich „Energie, Immissionsschutz, Lärm“ mit einer Zunahme von 26 Prozent überproportional gut entwickelt. Gleiches gilt für das Feld „Planung und Verwaltung“ mit einem Zuwachs von 25 Prozent. Auf Platz drei folgt „Umweltberatung, Umweltbildung und Umweltinformation“ mit einem Plus von 15 Prozent. Dieser bislang kleine Tätigkeitsbereich expandiere seit Jahren kontinuierlich, sagt Krischan Ostenrath und betont, dass das vergleichsweise große Wachstum 2009 dem Aufholbedarf dieser Nische zugeschrieben werden könne.
Wer allerdings glaube, die steigende Nachfrage nach Arbeitskräften führe zu gesunke¬nen Erwartungen an Fach¬kräfte, liege falsch. Neben Berufserfahrenen hätten Bewerber die Nase vorn, die über ein erkennbares Profil verfügen und die Passgenauigkeit ihrer Qualifikationen aus Studium, Weiterbildung und Berufserfahrung belegen können. „Gesucht wird nicht der Beste, sondern der Passendste“, fasst Krischan Ostenrath zusammen. Damit haben Bewerber es selbst in der Hand, ihre Attraktivität für potenzielle Arbeitgeber zu stärken und Zusatzqualifikationen zu erwerben, die sie im Beruf zum Unikat machen.
Berufsbegleitende Fernstudiengänge sind für Berufstätige eine gute Option, um ohne Verdienstausfall in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen zu Spezialisten in jungen grünen Arbeitsfeldern zu werden. Die Universität Rostock bietet zwei Fernstudiengänge an, die optimal auf grüne Berufe vorbereiten und ganz auf die Bedürfnisse Berufstätiger zugeschnitten sind. Die Masterstudiengänge „Umweltschutz“ und „Umwelt & Bildung“ greifen aktuelle Themen und Diskussionen auf und schlagen eine Brücke zu beruflichem Umfeld und Vorbildung der Studierenden. Das Fernstudium „Umweltschutz“ bündelt praxisnahes Wissen aus den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften, Rechtswissenschaften und Gesellschaft. Schwerpunkte sind unter anderem erneuerbare Energien, Verfahrens- und Anlagentechnik sowie Küstenzonenmanagement. Innerhalb des Studiums kann zwischen der technischen oder ökologischen Vertiefungsrichtung gewählt werden. Der berufsbegleitende Studiengang „Umwelt & Bildung“ vermittelt das nötige didaktische Know-How und die fachlichen Voraussetzungen für eine professionelle Konzeption, Gestaltung und Durchführung von Angeboten im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Beide Studiengänge werden nach vier Semestern mit dem Masterabschluss beendet. Die Anmeldung für das kommende Wintersemester ist bis zum 15. August 2010 möglich. Weitere Informationen zum grünen Fernstudium in Rostock unter www.weiterbildung.uni-rostock.de oder telefonisch unter (0381) 498 1260.


Web: http://www.weiterbildung.uni-rostock.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Juliane Schuldt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 392 Wörter, 3203 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Universität Rostock

Bereits seit 1990 ist die Wissenschaftliche Weiterbildung ein fester Bestandteil des akademischen Alltags in Rostock. Das hiesige Angebot aus Zertifikatskursen und akkreditierten Masterprogrammen bietet unter dem Motto \"Lebenslanges Lernen\" Berufstätigen mit Qualifizierungsbedarf die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln - als flexibles Studium parallel zu Beruf und Familie. Markenzeichen der berufsbegleitenden Weiterbildung in Rostock sind Interdisziplinarität, sehr gute Betreuungsrelationen und spezielle Lehr- und Lernformen, die ganz auf die Bedürfnisse Berufstätiger zugeschnitten sind. Vom Selbststudium über das klassische Seminar bis hin zu betreuten Online-Phasen wird so das selbstverantwortliche Lernen im eigenen Tempo, unabhängig vom Lebensmittelpunkt gewährleistet.

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite mit allen aktuellen News und Hintergründen:
www.facebook.com/wissenschaftliche.weiterbildung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Universität Rostock lesen:

Universität Rostock | 09.08.2016

Karriere in grünen Berufen

Die Bedeutung eines nachhaltigen Umwelt- und Klimaschutzes für Gesellschaft und Politik hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Entwicklung und der Einsatz erneuerbarer Energien, neue gesetzliche Auflagen für Industrie und Wirtschaft und ...
Universität Rostock | 28.07.2016

Fit für E-Learning: Mit Fernstudium Medien und Bildung

Wie können Lernprozesse mit Hilfe digitaler Medien optimiert werden? Welche Medien eignen sich für welche Zielgruppe? Diese und mehr Fragen stellen sich nicht nur Lehrer, Dozenten und Trainer. Wer Wissen effizient, modern und differenziert vermit...
Universität Rostock | 27.07.2016

Nachhaltigkeit berufsbegleitend studieren

Es wird nachhaltig abgenommen, nachhaltig gelernt, nachhaltig investiert … Der Begriff hat sich in den vergangenen Jahren fast unbemerkt in unseren täglichen Sprachgebrauch eingeschlichen. Kaum jemand kann jedoch erklären, was tatsächlich dahi...