info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
curasan AG |

curasan AG startet Vertriebspartnersuche für ATR®

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Unterstützung der Wundheilung und Geweberegeneration durch die Gewinnung von autologem Thrombozyten-Mediatoren-Konzentrat - Hohe Verträglichkeit durch patienteneigenes Blut - Verzicht auf Zentrifugen und externe Labors


Unterstützung der Wundheilung und Geweberegeneration durch die Gewinnung von autologem Thrombozyten-Mediatoren-Konzentrat - Hohe Verträglichkeit durch patienteneigenes Blut - Verzicht auf Zentrifugen und externe Labors Kleinostheim, 21. ...

Kleinostheim, 21. Juli 2010 - Die curasan AG, gelistet im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE 000 549 453 8), hat mit den Prämarketing-Aktivitäten für ihr neues Produkt ATR® (Advanced Tissue Regeneration) begonnen.

ATR® ist ein standardisiertes System zur Gewinnung von Wachstumsfaktoren, die die Wundheilung und Geweberegeneration unterstützen. Anwendungsgebiete sind u. a. schwere Hautschädigungen wie Ulzera, großflächige Verbrennungen, Hauttransplantationen, Knorpel- und Zellzüchtung oder chronische Wunden. Auch in der plastischen Chirurgie sowie in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, zur optimierten Regeneration von Knochen und Schleimhaut, kann das Produkt den Wundheilungsprozess positiv beeinflussen.

"ATR® ist aufgrund seiner breiten Einsatzmöglichkeiten für unterschiedlich spezialisierte Unternehmen interessant. Da jetzt ein marktfähiges Produkt zur Verfügung steht, können wir die Verhandlungen mit potenziellen Vertriebspartnern ab sofort aktiv vorantreiben", erklärt Hans Dieter Rössler, Vorstandsvorsitzender der curasan AG.

Die Aktivitäten richten sich zunächst auf Deutschland und den europäischen Markt. Mittelfristig sieht die curasan AG jedoch vor allem auf dem US-Markt für ATR® ein enormes Potential.

Mit ATR® wird autologes Thrombozyten-Mediatoren-Konzentrat (TMK) aus patienteneigenem Blut gewonnen, wodurch eine hohe Verträglichkeit gewährleistet ist. Das TMK liefert die für die Wundheilung und Geweberegeneration wichtigen Wachstumsfaktoren, die so direkt in das Wundareal eingebracht werden können. ATR® ist ein Einmalprodukt. Maschinen oder externe Labors werden nicht benötigt; es entstehen daher keine Investitionskosten und keine Aufwendungen für Dienstleistungen Dritter.

Das ATR®-System enthält alles Notwendige, um das Konzentrat in der Arztpraxis oder im Operationssaal zu gewinnen.



curasan AG
Andrea Weidner
Lindigstraße 4
63801 Kleinostheim
06027/40 900 51

www.curasan.de



Pressekontakt:
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Gutleutstraße 75
60329
Frankfurt
j.gleisner@financial-relations.de
069 959083-20
http://www.financial-relations.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörn Gleisner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 242 Wörter, 2180 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: curasan AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von curasan AG lesen:

curasan AG | 25.07.2011

curasan AG unterzeichnet Vertriebsvertrag mit Zimmer Dental Inc., USA

Kleinostheim, 25.07.2011 - Die im General Standard notierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) hat einen Vertrag unterzeichnet, mit dem Zimmer Dental Inc, Carlsbad, CA, USA, weltweit die exklusiven Vertriebsrechte für die synthetischen Knochenersat...
curasan AG | 22.06.2011

curasan AG leistet Beitrag zur Energiewende

Frankfurt, den 22. Juni 2011 -- Die Einweihungsfeier der neu errichteten Energiezentrale im Innovations- und Technologiezentrum Frankfurt West (ITF) fand gestern unter dem Motto "Perspektiven für das Energiemanagement im Großraum Frankfurt" statt. ...
curasan AG | 17.05.2011

curasan AG steigert Umsatzerlöse im ersten Quartal 2011 um 20%

Kleinostheim, 17. Mai 2011 - Die im General Standard der Deutschen Börse AG notierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) erwirtschaftete im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2011 einen Umsatzerlös von 1,0 Mio. Euro. Im Vergleich mit den Umsatzerl...