info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ACE Auto Club Europa |

Ferienreisewelle rollt schon am Freitag an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 30.07. - 01.08.2010


ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 30.07. - 01.08.2010 Stuttgart (ACE) 26. Juli 2010 - Die Lage auf vielen Autobahnen bleibt angesichts des Ferienreiseverkehrs angespannt. Bereits von diesem Freitag an rechnet der ACE Auto Club Europa erneut mit vollen Straßen und langen Staus. ...

Stuttgart (ACE) 26. Juli 2010 - Die Lage auf vielen Autobahnen bleibt angesichts des Ferienreiseverkehrs angespannt. Bereits von diesem Freitag an rechnet der ACE Auto Club Europa erneut mit vollen Straßen und langen Staus. Grund dafür ist der Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg. In Niedersachen, Sachsen-Anhalt, Bremen und in Thüringen hingegen enden die Schulferien. Besonders im Bereich von Autobahnbaustellen kann es zu Störungen kommen, warnt der ACE. Das Verkehrsaufkommen bleibt in Richtung Süden und Norden überdurchschnittlich hoch. Zeitraubend ist die Blockabfertigung am Tauerntunnel. Das auf die Samstage erweiterte Lkw-Fahrverbot schafft in punkto Verkehrsaufkommen möglicherweise leichte Entspannung. Der ACE rät Autourlaubern, besser nicht um das Wochenende herum in die Ferien zu starten, sondern die Fahrt auf Werktage jeweils am Anfang einer Woche zu legen. Dann sei das Staurisiko am geringsten und der Preis für Kraftstoffe erfahrungsgemäß am günstigsten.

Deutschland - Information für Inlands- und Auslandsurlauber

A1 Köln - Puttgarden zur Ostsee und zu Fähren nach Skandinavien
A2 Oberhausen - Berlin
A3 Oberhausen - Nürnberg, Weiterfahrt in Richtung A, H, CZ
A4 Kirchheim - Dresden, Weiterfahrt in Richtung Osteuropa
A5 Kassel - Basel, Weiterfahrt in Richtung CH,I
A6 Heilbronn - Nürnberg, Weiterfahrt in Richtung A, H, CZ
A7 Flensburg - Füssen, Weiterfahrt in Richtung A, I
A8 Karlsruhe - Salzburg, Weiterfahrt in Richtung A, I, SLO, HR
A9 Berlin - München, Weiterfahrt in Richtung A, I, H, SLO, HR
A10 Berliner Ring
A11 Berlin - AD Uckermark, Weiterfahrt zur Ostsee
A14 Magdeburg - Leipzig, Weiterfahrt auf A9
A19 Wittstock - Rostock zur Ostsee und zu Fähren nach Skandinavien
A24 Berlin - Wittstock zur Ostsee und zu Fähren nach Skandinavien
A61 Mönchengladbach - Dreieck Hockenheim
A72 Chemnitz - Hof, Entlastungsautobahn A9
A93 Rosenheim - Kiefersfelden, Weiterfahrt Inntal, A, I
A99 Umfahrung München


Baustellen

Auf folgenden Strecken ist mit einer erhöhten Baustellendichte zu rechnen:
A1 Richtung Köln + Richtung Hamburg (208 Km)
A2 Richtung Dortmund + Richtung Hannover (66 Km)
A3 Richtung Passau + Richtung Köln (110 Km)
A4 Richtung Erfurt + Richtung Chemnitz (145 Km)
A5 Richtung Karlsruhe + Richtung Basel (105 Km)
A6 Richtung Heilbronn + Richtung Nürnberg (49 Km)
A7 Richtung Füssen + Richtung Hannover (92 Km)
A8 Richtung München + Richtung Stuttgart (66 Km)
A9 Richtung München + Richtung Berlin (14 Km)
A11 Berliner Ring Richtung Dreieck Uckermark (36 Km)
A14 Richtung Halle + Richtung Nossen (55 Km)
A40 Richtung Dortmund + Richtung Venlo (142 Km)
A45 Richtung Gießen + Richtung Hagen (30 Km)
A61 Richtung Koblenz + Richtung Mönchengladbach (35 Km)


Vollsperrungen
(AD = Autobahndreieck, AK = Autobahnkreuz, AS = Anschlussstelle)

A1 Fahrtrichtung Saarbrücken: Sperrung der AS Osnabrück-Nord bis 06.10.2010 12:00 Uhr, Sperrung der AS Euskirchen bis 30.09.2010 23:59 Uhr, Sperrung der AS Hasborn bis 30.10.2010 16:00 Uhr. In Fahrtrichtung Puttgarden: Sperrung der AS Osnabrück-Nord bis 10.08.2010 12:00 Uhr.
A3 Fahrtrichtung Passau: Sperrung der AS Mettman bis 29.08.2010 23:59 Uhr, Sperrung der AS Bad Honnef/Linz bis 29.08.2010 15:00 Uhr.
In Fahrtrichtung Arnheim: Sperrung der AS Mettman bis 29.08.2010 23:59 Uhr
A4 Fahrtrichtung Görlitz: Sperrung der AS Schmölln bis 27.08.2010 18:00 Uhr.
A7 Fahrtrichtung Füssen: Sperrung der AS Würzburg/Estenfeld bis 21.09.2010
23:59 Uhr.
A8 Fahrtrichtung Salzburg: Sperrung der AS Dasing bis 13.08.2010 23:59 Uhr.
In Fahrtrichtung Luxemburg: Sperrung der AS Dillingen/Mitte bis 31.07.2010 18:00 Uhr. In Fahrtrichtung Karlsruhe: Sperrung der Verbindungsrampe A8 zur A7 in Fahrtrichtung Würzburg bis 30.07.2010 23:59 Uhr.
A9 Fahrtrichtung München: Sperrung der AS München-Frankfurter Ring bis 30.10.2010 23:59 Uhr.
A11 Fahrtrichtung Schwanebeck: Sperrung der AS Joachimsthal bis 14.08.2010
13:00 Uhr.
A19 Fahrtrichtung Wittstock(Dosse)+ Richtung Rostock: Sperrung zwischen der AS Laage und der AS Glasewitz bis 30.07.2010 11:30 Uhr.
A39 Fahrtrichtung Salzgitter: Sperrung der AS Salzgitter-Watenstedt bis 07.08.2010 23:00 Uhr, Sperrung der AS Braunschweig-Rüningen bis 01.10.2010 17:00 Uhr,
Sperrung der AS Salzgitter-Lichtenberg bis 10.10.2010 06:00 Uhr.
A40 Fahrtrichtung Dortmund: Sperrung der AS Bochum-Wattenscheid bis 06.09.2010 06:00 Uhr, Sperrung der AS Bochum-Dückerweg bis 06.09.2010 06:00 Uhr.
in Fahrtrichtung Venlo: Sperrung der AS Bochum-Wattenscheid bis 06.09.2010
06:00 Uhr.
A42 Fahrtrichtung Dortmund: Sperrung der AS Oberhausen-Buschhausen bis 31.08.2010 09:00 Uhr, Sperrung der AS Duisburg-Neumühl bis 30.10.2010 09:00 Uhr.
A43 Fahrtrichtung Wuppertal: Sperrung der AS Bochum-Riemke bis 31.10.2010
17:00 Uhr.
A45 Fahrtrichtung Aschaffenburg: Sperrung der AS Hagen-Süd bis 28.08.2010
17:00 Uhr.
A46 Fahrtrichtung Kreuz Neuss-Süd: Sperrung der AS Is.-Letmathe bis 30.07.2010 17:00 Uhr.
A59 Fahrtrichtung Dinslaken: Sperrung der AS Duisburg-Zentrum bis 31.12.2010
23:59 Uhr.
A60 Fahrtrichtung Rüsselsheim+ Richtung Bingen: Sperrung der AS Mainz-Hechtsheim Ost bis 12.12.2010 18:00 Uhr.
A61 Fahrtrichtung Hockenheim: Sperrung der AS Bornheim bis 07.08.2010
12:00 Uhr. In Fahrtrichtung Venlo: Sperrung der AS Bornheim bis 07.08.2010 12:00 Uhr, Sperrung der AS Bergheim-Süd bis 20.08.2010 17:00 Uhr.
A73 Fahrtrichtung Nürnberg + Suhl: Sperrung der AS Forchheim-Süd bis 21.08.2010 23:59 Uhr.
A99 Fahrtrichtung A8/A995: Sperrung zwischen dem AK München-West und der AS München Ludwigsfeld bis 06.08.2010 jeweils in den Nächten Samstag auf Sonntag ab 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr. In Fahrtrichtung A8: Sperrung zwischen dem AD München-Eschenried und dem AD München-Allach bis 06.08.2010 05:00 Uhr jeweils in den Nächten Samstag auf Sonntag ab 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr.
A100 Fahrtrichtung Seestraße + Richtung Gradestraße: Sperrung der AS Spandauer Damm bis 31.08.2011 23:59 Uhr.
A261 Fahrtrichtung Süd: Sperrung der Auffahrt zur A1 in Fahrtrichtung Dibbersen am AD Buchholz bis 30.07.2010 12:00 Uhr.


Deutsches Lkw - Ferienfahrverbot
Seit dem 01.07.2010 bis einschl. 31.08.2010 gilt auf deutschen Bundesautobahnen
wieder ein Lkw Fahrverbot. Das Fahrverbot erstreckt sich jeweils samstags in
der Zeit zwischen 07:00 - 20:00 Uhr und gilt für Lkws über 7,5t mit
Ausnahme von Fahrzeugen, die Milch, Fleisch und Fisch sowie leicht
verderbliches Obst und Gemüse geladen haben. Das generelle
Sonntagsfahrverbot bleibt für o.g. Zeitraum unverändert bestehen.

Europäischer Reiseverkehr


Österreich - Information für Alpenland-, Kroatien-, Ungarn- und Italienurlauber
A1 Linz - Wien
A9 Pyhrnautobahn
A10 Tauernautobahn
A12 Kufstein - Landeck
A13 Innsbruck - Brenner
A14 Rheintal
B179 Fernpass
S16 Arlberg Bundesstraße

Urlauber, die quer über die Alpen in den Süden reisen, müssen am Wochenende Geduld mitbringen. Schon in den Nachtstunden wird es auf der Tauernautobahn durch Blockabfertigungen vor dem Nordportal des Tauerntunnels zu Wartezeiten bis ca. 4 Stunden kommen. Wer über die Brennerautobahn fährt, wird gleich mit zwei Staupunkten konfrontiert: einmal bei der Mautstelle Schönberg auf der österreichischen Seite der Brennerautobahn und ein weiteres Mal auf der südtiroler Seite bei Sterzing. Auch auf weitere Nord-Südverbindungen ist mit Verzögerungen zu rechnen:

- Tunnelportal Grenztunnel bei Füssen/Fils
- Lehrmoosertunnel auf der Fernpass Bundesstraße (B179)
- Pfändertunnel (A14)
- Ambergtunnel (A14)

Schweiz - Information für Italien- und Frankreichurlauber
A1 St Gallen - Bern
A2 Verschiedene Tagesbaustellen belasten den Verkehr.
A13 San Bernardino
Auf allen Schnellstraßen und Autobahnen ist mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen.


Luxemburg - Information für Frankreich- und Spanienurlauber
A1 Sanierung des Howald-Tunnels (bis 11.11.2010), dadurch steht nur eine Tunnelröhre zur Verfügung.


Frankreich - Information für Frankreich- und Spanienurlauber
A6 Dijon - Lyon
A7 Lyon - Marseille
A9 Orange - Grenze Spanien
A31 Metz - Dijon
A35 Rheintal (Ausweichstrecke zur A5)
Auf allen Schnellstraßen und Autobahnen ist mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen.


Italien - Information für Mittelmeerurlauber
A4 Verona - Triest
A9 Grenze Schweiz - Mailand
A22 Brennerautobahn
A23 Friaul (Udine)
Auf allen Schnellstraßen und Autobahnen ist mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen.


Slowenien - Information für Adriaurlauber
A1 Ljubljana - Koper
A2 Karawankentunnel - Zagreb
Auf allen Schnellstraßen und Autobahnen ist mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen.


Kroatien - Information für Adriaurlauber
A1 Zagreb - Split
A9 Grenze Slowenien - Pula
Mit Staus ist immer an den Mautstationen zu rechnen.
Auf allen Schnellstraßen und Autobahnen, ins besonders die Küstenstraßen, ist mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen.


Alpenpässe:
Aktuelle Lageberichte über die Befahrbarkeit der Alpenquerungen unter
www.ace-online.de/alpenpaesse


Ferientermine
In Bayern beginnen an diesem Wochenende die Sommerferien.
Seit 29.07. befindet sich Baden-Württemberg in den Sommerferien.
Am 04.08. enden in Niedersachen, Bremen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Sommerferien. Für Berufspendler heißt es dann wieder längere Fahrzeiten zu und von der Arbeitsstätte einzuplanen.


Ferientermine Deutschland
Baden-Württemberg (bis 11.09.), Bayern (bis 13.09.), Nordrhein-Westfalen (bis 27.08.), Berlin (bis 21.08.), Brandenburg (bis 21.08.), Hamburg (bis 18.08.),
Mecklenburg-Vorpommern (bis 21.08.), Schleswig-Holstein (bis 21.08.),
Hessen (bis 14.08.), Rheinland-Pfalz (bis 13.08.), Saarland (bis 14.08.),
Bremen (bis 04.08.), Niedersachsen (bis 04.08.),Sachsen (bis 06.08.),
Sachsen-Anhalt (bis 04.08.), Thüringen (bis 04.08.).


Ferientermine Europa
Großbritannien (bis 31.08.), Luxemburg (bis 14.09.), Norwegen (Region Süd bis 04.09.),
Österreich (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg bis 12.09.), Österreich (Burgenland, Niederösterreich, Wien bis 05.09.), Irland (bis 31.08.),
Tschechei (bis 31.08.), Belgien (31.08.), Niederlande (bis 21.08.), Frankreich (bis 04.09.), Dänemark (bis 09.08.), Polen (bis 31.08.), Schweiz (31.08.), Slowakei (bis 31.08.), Estland (bis 31.08.), Portugal (bis 12.09.), Italien (bis 01.09.), Schweden (bis 20.08.), Ungarn (bis 31.08.).


ACE Auto Club Europa
Rainer Hillgärtner
Schmidener Str. 227
70374
Stuttgart
presse@ace-online.de
0711-5303277
http://www.ace-online.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rainer Hillgärtner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1325 Wörter, 10661 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ACE Auto Club Europa


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ACE Auto Club Europa lesen:

ACE Auto Club Europa | 10.02.2011

ACE-Sommerreifentest - Ökologie & Sicherheit Multifunktionale Eigenschaften noch unterentwickelt

Stuttgart (ACE) 10. Februar 2011 - Eine perfekte Symbiose von Sicherheit und Ökologie ist den Entwicklern von Sommerreifen offenbar noch nicht geglückt. Entweder werden Reifen angeboten, die aufgrund eines niedrigen Rollwiderstandes helfen etwas Sp...
ACE Auto Club Europa | 17.01.2011

Ohne große Staus ins Wochenende

Stuttgart (ACE) 17. Januar 2011 - Am kommenden Wochenende läuft der Verkehr auf den Autobahnen meist störungsfrei. Erhöhtes Verkehrsaufkommen erwartet der ACE Auto Club Europa lediglich rund um die Wintersportgebiete. Dort muss bei verbesserten Sc...
ACE Auto Club Europa | 12.01.2011

Benzinpreise - ACE: Marktwirtschaftliche Regulierung stärkt Wettbewerb

Stuttgart (ACE) 12. Januar 2011 - Angesichts immer neuer Teuerungsrekorde bei Kraftstoffen hat der ACE Auto Club Europa seine Forderung nach einer Regulierung der Benzinpreise in Deutschland erneuert. Zugleich verteidigt er seinen Vorstoß gegen Krit...