info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LPR - La Palette Rouge Deutschland GmbH |

LPR - La Palette Rouge bringt Alternative zur Viertelpalette nach Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Als Europas zweitgrößter Anbieter von Mietpaletten bietet die
LPR - La Palette Rouge Deutschland GmbH, Ratingen seit dem
01. Juli 2010 eine Display-Palette – auch Viertelpalette genannt – in Deutschland an. Das Produkt nennt sich selbstbewusst „LPR Display plus Palette“. Damit tritt LPR in Konkurrenz zum Marktführer, dessen Viertelpaletten heute überwiegend im Handel eingesetzt werden.

Die Angebotserweiterung wird durch die Übernahme des Mietpalettenpools der Contraload N.V., Belgien erzielt. Deren Kunststoffpaletten werden von Schoeller Arca Systems, Europas führendem Hersteller von Kunststoffpaletten und –behältern, hergestellt. Durch die ebenfalls vereinbarte Übernahme der bestehenden Kundenverbindungen kann LPR von Beginn an auf eine entsprechende Verbreitung und Verfügbarkeit der Paletten zurückgreifen.

Torsten Wolf, CEO von LPR erklärt: „Der Markttrend geht eindeutig zur Vereinfachung des Produkthandlings in der Lieferkette. Deshalb werden immer mehr Produkte vom Hersteller bis zur Endverkaufsstelle direkt auf Display-Paletten transportiert. Wir wollen nun mit der Viertelpalette das Service-Angebot für unsere zahlreichen Kunden aus der Konsumgüterindustrie entsprechend vervollständigen. Mit dem Erwerb des Mietpalettenpools von Contraload, der bereits im Einzelhandel und den führenden Konsumgüterherstellern in Belgien und Luxemburg etabliert ist, steigen wir mit einer nachgewiesenermaßen funktionierenden Lösung in dieses Marktsegment ein.“

Die Spezifikationen der Display plus Palette sind laut Aussage von LPR „Display-kompatibel“, d.h. alle heutigen – für die Viertelpalette – bestehenden Display-Lösungen sind unverändert auch auf der LPR Display plus einsetzbar. Die Palette hat ein Gewicht von 2,1 kg, ist ineinander stapelbar und mit 300 kg belastbar.

Die Abrechnung erfolgt, wie bei LPR üblich, zu einer zuvor vereinbarten Mietgebühr pro angelieferter Palette, ohne Zuschläge für Anlieferungs-, Abholort, Nutzungsdauer o.ä.. „Damit ist das Abrechnungs-Controlling für unsere Kunden extrem einfach“, so Stefan Frye, Geschäftsführer bei LPR Deutschland. „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Display plus Palette in den nächsten Monaten viele unserer heutigen Kunden bedienen und neue Kunden dazu gewinnen werden.“

Weitere Informationen erhalten Sie bei LPR - La Palette Rouge Deutschland GmbH, Ratingen. Frau Linda Johler, Tel. +49 (0) 2102 / 535 75-41


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Roman Hollenberg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2467 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema