info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UM-TEC UG (haftungsbeschränkt) |

Etiketten statt Farbe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neue Möglichkeiten für die Kennzeichnung von Gerüstbau-Elementen


Die Berufsgenossenschaft fordert sie: die eindeutige, permanente Kennzeichnung aller Gerüstbau-Elemente. Die dafür bisher genutzten einfachen Etiketten aus PVC-Folie erfüllen diese Anforderung jedoch nicht. Mit den UM-TEC Safety Labels wird das anders.

Die Berufsgenossenschaft fordert sie: die eindeutige, permanente Kennzeichnung aller Gerüstbau-Elemente. Die dafür bisher von Herstellern oder von Gerüstbauern genutzten Verfahren der Applikation einfacher Etiketten aus PVC-Folie oder der rein farbigen Kennzeichnung haben jedoch Nachteile und erfüllen diese Anforderung nicht.

Hohe Klebkraft auf Metall

Bei den derzeit genutzten Etiketten wird vielfach nicht nur die Klebkraft auf Stahl oder Aluminium bemängelt, sondern auch deren Haltbarkeit und die Resistenz gegen mechanische Belastungen. So müssen diese oft schon nach sechs Monaten erneuert werden. Eine rein farbige Markierung bietet nur eine begrenzte Unterscheidungsmöglichkeit. Zudem kann sie leicht überlackiert werden.

Dauerhaft gesicherter Eigentumsnachweis

Das Problem: Der Hersteller und der Eigentümer des Gerüstbau-Elements sind schon nach kurzer Zeit nicht mehr identifizierbar. Gerüstbauer müssen ihre Elemente derzeit mit Eigenkapital kaufen, denn wegen des bisher nicht möglichen, dauerhaft gesicherten Eigentumsnachweises können sie ihre Gerüstbau-Elemente bei der Anschaffung weder finanzieren noch leasen. Die Diebstahl-Quote in diesem Bereich liegt Schätzungen zufolge immerhin zwischen sieben und 13 Prozent.

UM-TEC Safety Labels

Die Lösung des Problems sind die neuen Safety Labels der Firma UM-TEC aus Bergkamen. Diese innovativen Sicherheitsetiketten basieren auf den Folien- und Klebstoff-Technologien von 3M und ermöglichen künftig eine haltbare, individuelle und zugleich robuste Kennzeichnung aller Gerüstbau-Elemente.

Für Nachrüstung geeignet

Sie bieten dem Hersteller und Nutzer von Gerüstbau-Elementen auch im Nachrüst-Verfahren eine so genannte übertragungssichere Kennzeichnung. Das heißt, die Etiketten sind äußerst schwer wieder ablösbar. Beim Versuch, ein derartiges Sicherheitsetikett nach der Applikation auf einem Gerüstbau-Element auf ein anderes Element zu übertragen, wird das Folienmaterial des Etiketts zerstört.

Individuell und strapazierfähig

Die Etiketten sind in allen gewünschten Größen erhältlich und können nach Kundenwunsch bedruckt und auch mit fortlaufender Nummerierung und Barcodes versehen werden. Für den Schutz gegen mechanische Beschädigung sorgt ein mehrlagiger Aufbau mit einer strapazierfähigen Laminatschicht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Udo Mecklenbrauck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2354 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema