info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
B2B Übersetzungen e. K. |

Ein interessanter Blick auf die Übersetzungs- Branche und die aktuellen Trends

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


- Übersetzungsservice 24/7, voll automatisiert oder klassisch und bewährt? -


Der Übersetzungsmarkt ist in den letzten Jahren sehr unübersichtlich geworden. Viele kleine und Unternehmen bieten Fachübersetzungen zu „Spottpreisen“ an, natürlich ist der Kunde auch nicht ganz unschuldig über diesen aktuellen Trend. Zugegeben, es ist sehr verlockend, wenn man eine umfangreiche Webseite für die Hälfte bekommen könnte. Die Betonung liegt bei „könnte“, denn es gibt noch viele Firmen, die nicht nur auf einen günstigen Preis schauen und solche Angebote aus gutem Grund als nicht ganz geheuer ansehen. Viele Agenturen bieten zudem alle Sprachen und Fachrichtungen an, nach dem Motto „wir können alles“. Dann gibt es die so genannten Übersetzungsmarktplätze, wo man Übersetzungen hochlädt und der schnellste Übersetzer bekommt die Datei zur Übersetzung. Solche vollkommen automatisierten Übersetzungsportale sind für die Betreiber ganz bequem. Ist einmal alles programmiert, lässt sich schnell viel Geld damit verdienen und man muss keine Zeit mehr in die Auftragsabwicklung investieren. Keine menschliche Kontrolle oder vorherige Anfrage, ob die Texte auch wirklich vom Schwierigkeitsgrad her für den Übersetzer machbar sind. Denn technische Texte sind nicht einfach technische Texte. Es gibt so viele technische Fachbereiche, dass man die Eignung des Übersetzers nicht automatisch bestimmen kann. Meist ist diese Art von „Service“ nicht mal günstiger, als ein herkömmliches Übersetzungsbüro, wo man einen direkten Kontakt zu einem erfahrenen Projektmanger pflegt, der während der gesamten Auftragsabwicklung zur Verfügung steht. Die Aufgaben eines Projektmanagers sind vielfältiger als man denkt und die Anforderungen ebenso. Dazu gehören u.a. analytisches Denken, umfangreiche Softwarekenntnisse, Organisationstalent. All diese Eigenschaften und Anforderungen sind unverzichtbar. Der einzige wichtige Vorteil solcher Übersetzungsplattformen ist, dass man zu jeder Tages- und Nachtzeit sein Übersetzungsprojekt hochladen und übersetzen lassen kann. Die Welt dreht sich halt immer schneller. Daher gibt es bereits Agenturen, die den 24/7 Service anbieten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Nicht so das Übersetzungsbüro B2B Übersetzungen, dass sich seit 2003 bestens auf dem Übersetzungsmarkt behauptet und sich auf technische Übersetzungen, Softwarelokalisierung und juristische Texte spezialisiert hat. „Der 24/7 Übersetzungs-Service kommt für uns nicht in Frage, unsere Kunden schätzen die persönliche Auftragsabwicklung“, so die Geschäftsführerin Frau Jacobs. Das Übersetzungs-Unternehmen bearbeitet Übersetzungsaufträge auch über das Wochenende oder arbeitet für Stammkunden nach Absprache auch am Sonntag, aber ein guter Service muss nicht Tag und Nacht bereit stehen, so das Statement der Übersetzungsagentur. Unser Fazit: Eine Fachübersetzung gehört in vertrauensvolle Hände und ist kein Massenprodukt, was vollautomatisiert abgewickelt werden sollte.

Web: http://www.b2b-uebersetzungen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Aynur Jacobs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 384 Wörter, 2941 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: B2B Übersetzungen e. K.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema