info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Wiek ExpatriateConsult GmbH |

Krankenversicherungsschutz beim Auslandseinsatz deutscher Expatriates

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 3.7)


Beim Schritt ins Ausland stellt sich die Frage nach der persönlichen Absicherung.


Durch Unabhängigkeit und langjährige Erfahrung setzt Dr. Wiek ExpatriateConsult GmbH Maßstäbe bei der Erstellung individueller, internationaler Finanzlösungen. Wir beraten und betreuen Mandanten verschiedener Nationalitäten in über 30 Ländern auf allen Kontinenten. Im Mittelpunkt stehen dabei - Internationale Versicherungslösungen - Vorsorgekonzepte - Angebote zum Vermögensaufbau und zur Vermögensoptimierung mit grenzüberschreitender Expertise für Personen und mittelständische Unternehmen. Wir kennen Ihre internationalen Rahmenbedingungen und besonderen Bedürfnisse und können nach Ihren individuellen Vorstellungen länderübergreifende Lösungen gestalten. Die persönliche Nähe pflegen wir auch durch regelmäßige Vor-Ort-Gespräche. Mit unseren Kunden und unseren Produktpartnern verbindet uns eine langjährige Partnerschaft. Ein individueller Service und ein internationales Netzwerk sichern Ihnen eine ausgezeichnete persönliche Betreuung. Sie sind mobil, Ihr Versicherungsschutz und Ihre Finanzen bleiben es auch. Wo immer auf der Welt Sie leben oder arbeiten.\r\n

Absicherung im Krankheitsfall

Wer ins Ausland zieht, hat es besonders schwer, die richtige Krankenversicherung zu finden. Auf dem deutschen Versicherungsmarkt ist es nicht leicht, eine bezahlbare zeitlich unbefristete Auslandskrankenversicherung zu bekommen.

Gesetzlich Krankenversicherte können zwar, sofern ein entsprechendes Abkommen besteht, in die jeweilige gesetzliche Krankenkasse des Gastlandes wechseln. Dies gilt jedoch nur in der europäischen Union. Und auch private Krankenversicherer bieten meist nur für Europa eine komfortable Weiterversicherung. Für das dauerhafte Leben auf anderen Kontinenten sind Lösungen in der Regel auf wenige Jahre begrenzt - und teuer.

Der Exportweltmeister Deutschland hat bei Auslandsversicherungen im internationalen Vergleich noch großen Nachholbedarf. Einige Nachbarländer sind da durchaus weiter. Deutsche Versicherer denken hier noch zu wenig über die eigenen Ländergrenzen hinaus.

Sehr gute und individuelle Lösungen lassen sich über so genannte Gruppenverträge gestalten, wie sie in Unternehmen mit einer größeren Anzahl von Mitarbeitern im Ausland schließen können. Einzelpersonen stehen diese üblicherweise nicht offen.

Über den Verein Deutsch internationale Wirtschaftskontakte e.V. und Dr. Wiek ExpatriateConsult haben allerdings auch einzelne Familien oder kleine Unternehmen Zugang zum attraktiven Versicherungsschutz mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

So zahlt ein 35-jähriger Mann zwischen 159 und 214 Euro für eine zeitlich unbefristete Vollkrankenversicherung ohne Selbstbehalt. Eingeschlossen sind Chefarztbehandlung und Privatpatientenstatus. Auch Zahnersatz ist mit einer Staffelregelung bzw. bis zu 80 Prozent integriert. Für eine gleichaltrige Frau kostet die Vollversicherung mit den gleichen Konditionen zwischen234 und 324 Euro.

Sie möchten Genaueres über die Möglichkeit einer privaten Langzeit-Krankenversicherung für Expatriates erfahren? Sie erreichen uns telefonisch unter der Nummer +49 (0) 7243 / 54 76 30 und per E-Mail an service@expatriateconsult.de. Auch bei allen anderen Versicherungsfragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Besuchen Sie auch unsere Internetpräsenzen www.expatriateconsult.de und www.weltweit-versichert.de!



Dr. Wiek ExpatriateConsult GmbH
Marius Czud
Am Lindscharren 12 - 14
76275
Ettlingen
mczud@weltweit-versichert.de
0723547630
http://www.weltweit-versichert.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marius Czud, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2422 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dr. Wiek ExpatriateConsult GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema