info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
B.A.D GmbH |

Gesundheitstage für Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


B·A·D gibt Tipps für ausgewogene Ernährung und Trinkempfehlungen


B·A·D gibt Tipps für ausgewogene Ernährung und Trinkempfehlungen Und es geht doch: Ein stressiger Berufsalltag, der womöglich mit Schichtdienst verbunden ist, steht in keinem Widerspruch zu einer vollwertigen, ausgewogenen und damit gesunden Ernährung. ...

Und es geht doch: Ein stressiger Berufsalltag, der womöglich mit Schichtdienst verbunden ist, steht in keinem Widerspruch zu einer vollwertigen, ausgewogenen und damit gesunden Ernährung. Ob drei Hauptmahlzeiten oder mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt - wichtig ist die Vielseitigkeit der Nahrung mit Getreideprodukten und Kartoffeln, viel Gemüse und Obst sowie Milch und Milchprodukten, gemäßigtem Verzehr von Fleisch, fetthaltiger Wurst und Eiern sowie reichlich Flüssigkeit. Die Spezialisten der B·A·D GmbH (Bonn), einer der führenden Anbieter für Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik, bieten beim "Gesundheitstag" in Unternehmen Ernährungsberatung an, geben Tipps fürs gesunde Frühstück und eine gesunde Brotbox und bieten neben Cholesterin- und Blutzuckertests unter anderem auch Blutdruckmessungen sowie Riech- und Schmeckparcours an.

Kleine Tricks, die nicht viel Zeit beanspruchen, verhelfen zu einer gesunden Ernährung: Ein kohlenhydratreiches Frühstück mit zuckerfreiem Müsli oder Haferflocken dient dem "Anheizen" des Stoffwechsels, das mit Rohkost garnierte Pausenbrot und Obststückchen sättigen und belasten nicht, und ein leichtes Abendessen, bei dem an Kohlenhydraten gespart wird, schont den Organismus und ermöglicht einen erholsamen Schlaf. Viele Kantinen sind besser als ihr Ruf, so die Erfahrung der B·A·D-Mediziner. Hier können auch vegetarische Gerichte gewählt werden und es gibt in aller Regel ein reichhaltiges Angebot an Gemüse und Salat, der mit einem Essig-Öl-Dressing ebenso lecker ist wie mit einer mayonnaisehaltigen Sauce.

Wer beim Trinken auf Nummer sicher und unerwünschten Kalorien aus dem Weg gehen möchte, ist mit Wasser bestens bedient. Aber auch Kaffee - das nach wie vor beliebteste Büro-Getränk in Deutschland - sowie Tee sind erlaubt. Mindestens anderthalb Liter an Getränken benötigt ein Erwachsener am Tag, im Sommer steigt der Flüssigkeitsbedarf noch. Vorsicht ist nach den Worten der Experten etwa bei Milchkaffee, Milch sowie bei unverdünnten Säften geboten: Sie sind aufgrund ihres Kaloriengehaltes als Zwischenmahlzeit zu bewerten. Menschen, die unter erhöhter Magensäureproduktion, Bluthochdruck oder Schlafstörungen leiden, raten die B·A·D-Mediziner zur Zurückhaltung beim Kaffeekonsum.



B.A.D GmbH
Rene Lieflaender
Herbert-Rabius-Str. 1
53225 Bonn
0228-40072221

http://www.bad-gmbh.de



Pressekontakt:
B·A·D GmbH
Ursula Grünes
Herbert-Rabius-Str. 1
53225
Bonn
presse@bad-gmbh.de
0228-4007284
http://www.bad-gmbh.de/de/presse/pressekontakt.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ursula Grünes, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2573 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: B.A.D GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von B.A.D GmbH lesen:

B.A.D GmbH | 20.09.2010

Gefahren der Influenza noch immer unterschätzt

Manche schwören auf die Hühnersuppe nach dem Rezept der Großmutter, andere versuchen ihre Abwehrkräfte mit Naturjoghurt zu stärken. Doch allen Bemühungen zum Trotz erkranken alljährlich Tausende von Menschen an Influenza. Der Virusgrippe, an d...
B.A.D GmbH | 15.09.2010

Bundesweite Aktion gegen Hauterkrankungen im Beruf

Hauterkrankungen sind die größte Gruppe berufsbedingter Gesundheitsgefahren. In Deutschland findet deshalb in diesem Jahr erstmals vom 20. bis 24. 09. 2010 eine "Aktionswoche berufsbedingte Hauterkrankungen" statt. Eingebunden ist sie in ein euro...
B.A.D GmbH | 03.09.2010

Bewegung ist eine Wohltat für die Venen

Das Telefonat mit dem Kollegen, der wenige Gehminuten vom eigenen Arbeitsplatz entfernt sitzt, ist nicht nur unpersönlich, sondern auch ungesund: "Schreibtischtäter", die ihre Arbeit überwiegend im Sitzen verrichten, sollten jede Gelegenheit nutze...