info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
transfluid® Maschinenbau GmbH |

SMM - Wirtschaftliche Rohrbearbeitung im Schiffbau und Off-Shore von transfluid® mit Rohrbiegen, Rohrfertigung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


transfluid® entwickelt kundenorientiert komplette Fertigung für Rohre bis 325 mm


Der Schiffbau und Off-Shore-Bereich stellt besondere Herausforderungen an die Rohrbearbeitung. Hier sind oft hochwertige Einzelstücke gefragt, die kostengünstig und flexibel gefertigt werden müssen. Ein Problem dabei war bisher, dass Rohre über 200 mm meist induktiv gebogen wurden. Dabei kamen relativ teure Maschinen zum Einsatz und die Arbeitsgänge waren recht aufwendig. Für einen Kunden aus dem Bereich Schiffbau hat die transfluid® Maschinenbau GmbH eine effiziente, komplette Fertigung entwickelt und aufgebaut. Mit ihr können Rohre bis maximal 325 mm bearbeitet werden. Viel erwarten dürfen auch die Besucher der SMM in Hamburg. Hier präsentiert sich transfluid® vom 7. bis 10. September 2010 die Lösung für Rohre.\r\n

Der Schiffbau und Off-Shore-Bereich stellt besondere Herausforderungen an die Rohrbearbeitung. Hier sind oft hochwertige Einzelstücke gefragt, die kostengünstig und flexibel gefertigt werden müssen. Ein Problem dabei war bisher, dass Rohre über 200 mm meist induktiv gebogen wurden. Dabei kamen relativ teure Maschinen zum Einsatz und die Arbeitsgänge waren recht aufwendig. Für einen Kunden aus dem Bereich Schiffbau hat die transfluid® Maschinenbau GmbH eine effiziente, komplette Fertigung entwickelt und aufgebaut. Mit ihr können Rohre bis maximal 325 mm bearbeitet werden. Viel erwarten dürfen auch die Besucher der SMM in Hamburg. Hier präsentiert sich transfluid® vom 7. bis 10. September 2010 die Lösung für Rohre.

"Die Grenzen der Wirtschaftlichkeit bei der Rohrfertigung im Schiffbau und im Off-Shore verschieben sich", sagt Gerd Nöker, Geschäftsführer von transfluid®. Insbesondere im Schiffbau wird meist nur ein Rohr in einer speziellen, einmaligen Ausfertigung benötigt. Effizienz ist gefragt und Rüstzeiten müssen extrem kurz sein. Diese Anforderungen waren auch Teil eines speziellen Kundenwunsches, der an transfluid®, Global Player und einer der führenden Hersteller für Rohrbearbeitungsmaschinen, herangetragen wurde. Das Schmallenberger Unternehmen hat sich den Herausforderungen gestellt und ein wirtschaftliches Gesamtkonzept zur Rohrfertigung aufgebaut, das die Lagerung der Rohre, Transportsysteme, Trenntechnik und den kompletten Bereich der Biegemaschinen beinhaltet. Gefordert war die Möglichkeit zur Rohrbearbeitung bis maximal 325 mm. Sowohl dünnwandige als auch dickwandige Rohre mit einem Durchmesser von 325 x 6,3 mm und 275 x 25,4 mm werden mit der transfluid® Rohrbiegetechnologie gefertigt. Beim Material der Rohre handelt es ich um Feinkornstähle und Edelstahl. Außerdem werden CuNIFe-Rohre bis zu einem Durchmesser von 218 mm bearbeitet.

"Um die Kosten zu optimieren werden bei unserer Lösung zu kleine Rohre nicht auf der Maschine bis 325 mm bearbeitet. Für unseren Kunden ist es wesentlich besser, kleinere Rohrdurchmesser auf einer Maschine bis zum Durchmesser von 120 mm zu fertigen", erklärt Gerd Nöker. Dadurch hat sich der Aufwand an Werkzeugen erheblich reduziert. Die Rüstzeiten der kleinen Rohrbearbeitungsmaschine sind um ein vielfaches kürzer. Da kompliziertere Geometrien meist an kleineren Rohren zu finden sind, ist dies ein klarer Vorteil. "Wir haben sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Rüstzeiten der kleinen Maschinezu Bearbeitung von Rohren nicht zehn Minuten und die der großen Rohrbearbeitungsmaschine nicht 20 Minuten überschreiten. Damit ist unser Kunde sehr flexibel. Also ideal für den Schiffbau, da hier immer Einzelstücke gefertigt werden müssen", erläutert Nöker.

Das effiziente Fertigungskonzept von transfluid® rundet die passende Software ab. Mit ihr kann die gesamte Fertigung über einen Leitrechner gesteuert werden - sowohl Zuschnitte als auch Biegegeometrien. Eine weitere Herausforderung bei der Entwicklung und Umsetzung war, dass insbesondere bei großen Rohren eine sehr spezielle Endenumformung spanend am Rohr angebracht werden sollte. Es galt dafür zu sorgen, dass diese Umformung bereits am geraden Rohr durchgeführt werden kann. Auf diese Weise hat transfluid® vermieden, dass der Kunde bereits 3-dimensional gebogene Rohre nachsägen muss.
"Im Schiffbau ist eine zeitsparende und damit wirtschaftliche Rohrbearbeitung gefragt. Deshalb muss auch der Daten-Input für eine Fertigungsanlage klar und einfach strukturiert sein und direkt online stattfinden können. Nachträgliche Korrekturen am Biegeteil dürfen nicht mehr erforderlich sein. Das gilt gerade dann, wenn beispielsweise Flanschen vor dem Biegen angeschweißt werden", fasst Gerd Nöker zusammen.

Das Beispiel aus der Praxis von transfluid® zeigt, dass eine individuelle und effiziente Fertigung im Schiffbau und Off-Shore mehr denn je gefragt ist. Diesbezüglich dürfen die Besucher der SMM auf die Rohrbearbeitungstechnologien des Schmallenberger Unternehmens gespannt sein. In der Halle B2.EG an Stand 101 präsentiert transfluid® die Lösung für Rohre.

www.transfluid.de


transfluid® Maschinenbau GmbH
Stefanie Flaeper
Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
+49 2972 97 15 - 0

www.transfluid.de



Pressekontakt:
PSV MARKETING GMBH
Stefan Köhler
Ruhrststraße 9
57078
Siegen
s.koehler@psv-marketing.de
0271 77001616
http://www.psv-marketing.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Köhler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 579 Wörter, 4471 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: transfluid® Maschinenbau GmbH

transfluid GmbH
Transfluid ist weltweit gefragter Partner für die Herstellung von Rohrbiegemaschinen und Rohrbearbeitungsmaschinen. Seit 1988 entwickelt Transfluid seine Technologien zur Rohrbearbeitung kundenorientiert weiter und bietet so maßgeschneiderte Lösungen – für den Anlagen- und Maschinenbau, die Automobil- und Energieindustrie, den Schiffsbau bis hin zu Herstellern medizinischer Geräte. Als weltbekannte Marke ist das Unternehmen aus Schmallenberg, Südwestfalen in Europa und mit seinem Tochterunternehmen in Asien vor Ort.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von transfluid® Maschinenbau GmbH lesen:

transfluid® Maschinenbau GmbH | 12.10.2011

Platz 1 für "Die Lösung für Rohre": transfluid-Internetseite beim Südwestfalenaward ausgezeichnet

Der Kunde in Bangkok, in St. Petersburg oder in Düsseldorf - sie alle sind auf der Suche nach einer perfekten Lösung für ihre speziellen Anforderungen. Und wo werden die Suchenden fündig? Natürlich im Internet. Zukunftsweisende technische Lösun...
transfluid® Maschinenbau GmbH | 03.08.2011

Wirtschaftlich Rohre biegen: vom Rohr zur Isometrie und umgekehrt

Die Objektverrohrung ist im Schiffbau allgemein und dort insbesondere in der Hydraulikverrohrung eine häufige Anwendung. Fest steht aber, dass Wirtschaftlichkeit auf der Strecke bleibt, wenn Rohre am Objekt konfektioniert, händisch gezeichnet, auf ...
transfluid® Maschinenbau GmbH | 28.06.2011

Offener Wissensaustausch treibt Erfolg voran: Rohrbearbeitung und Rohrbiegen optimieren

Das eigene Know-how ist das wertvollste Kapital eines Unternehmens und ein wohlbehütetes Gut. Doch es ist auch das einzige, das sich mehrt, wenn man es teilt. Transparenz heißt das Zauberwort, und damit sind keine Wissensreste gemeint, die man aus ...