info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Michael Fridrich Businesstraining & Beratung |

Marketingstrategien für die Generation 50plus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


So gewinnen Sie im wachsenden Seniorenmarkt neue Kunden


So gewinnen Sie im wachsenden Seniorenmarkt neue Kunden Die demographische Entwicklung unserer Gesellschaft lässt die Altersgruppe der über 50- und 60-Jährigen stetig wachsen. ...

Die demographische Entwicklung unserer Gesellschaft lässt die Altersgruppe der über 50- und 60-Jährigen stetig wachsen. Diese Zielgruppe ist einerseits sehr kaufkräftig - das Eigenheim ist abbezahlt, die Kinder sind aus dem Haus - und andererseits körperlich meist fit und unternehmensfreudig. Kein Wunder, dass viele Marketingstrategen die Gruppe der Best Ager längst erkannt und ihre Angebote auf diese Käufer abgestimmt haben.

Um die konsumfreudige Generation 50plus von den eigenen Angeboten zu überzeugen und an diesem wachsenden Markt teilzuhaben reicht es jedoch nicht, seine Produkte mit den üblichen Marketingmethoden und in einer locker-flockigen Werbesprache anzupreisen. Der Seniorenmarkt, den Sie am besten nie so nennen, verlangt ein zielgruppenspezifisches Vorgehen. Die wichtigsten Regeln, um bei fitten und rüstigen Senioren erfolgreich zu sein, sind:

Entscheidungsspielraum: Ältere Menschen haben viel Lebenserfahrung und möchten bei ihren Kaufentscheidungen nicht bevormundet oder gar übertölpelt werden. Argumentieren Sie in Ihrer Kundenansprache sachlich und stellen Sie die speziellen Vorteile Ihres Angebots für Senioren heraus, ohne dabei Druck auszuüben. Geben Sie Ihren älteren Kunden den nötigen Entscheidungsspielraum und beraten Sie ausführlich und v.a. ehrlich.

Sprache: Wenn irgend möglich, vermeiden Sie in Ihrer Werbung die eher negativ belegten Begriffe wie "Senioren", "Seniorenteller", "Rentner" oder ähnliche und betonen Sie stattdessen eher die Souveränität, Gelassenheit und Lebenserfahrung dieser Zielgruppe. Sprechen Sie Menschen mit Ihrem Marketing möglichst auf ihre positiven Attribute an und Sie werden einen größeren Verkaufserfolg haben.

Gestaltung: Werbung für junge Menschen ist meist sehr temporeich und eher unübersichtlich gestaltet. Achten Sie beim Layout, Design und der Bildsprache Ihrer Werbemittel auf eine klare und übersichtliche Linie, damit die Botschaft von älteren Menschen auch schnell und richtig wahrgenommen wird.

Zweckmäßigkeit: Ältere Kunden besitzen viel Erfahrung als Konsumenten und haben ihre unvermeidliche Anzahl von Fehlkäufen im Lauf ihres Lebens bereits hinter sich gebracht. Sie achten genau auf den Nutzen eines Produkts und lassen sich nicht mehr so schnell von billigen Werbesprüchen verführen. Gestalten Sie also Ihre Angebote und die entsprechende Werbung dafür wirklich zielgruppenspezifisch und achten Sie auf einen klar erkennbaren Nutzen.

Identifikation: Eine Anti-Falten-Creme für die reife Haut sollten Sie eher nicht von einem 25-jährigen Model präsentieren lassen. Achten Sie darauf, dass sich Ihre Zielgruppe mit dem gewählten Personal - und das gilt auch für das Verkaufspersonal in einem Ladengeschäft - identifiziert. Nur so wirken Ihr Angebot und Ihre Werbung authentisch.



Michael Fridrich Businesstraining & Beratung
Michael Fridrich
Schroufstrasse 61
52078
Aachen
michael.fridrich@einfach-Klartext.de
0241 47586713
http://www.einfach-Klartext.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Fridrich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 380 Wörter, 3013 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Michael Fridrich Businesstraining & Beratung

Jahrgang 1965, Businesstrainer, Berater und Coach, Diplom-Betriebswirt, Dozent an der RWTH und FH Aachen für Unternehmensgründung und Soft Skills, Reiss Profile Master, geprüfter Trainer und Berater nach BDVT und BaTB, zertifizierter Verkaufsleiter Deutsche Verkaufsleiter-Schule.

Er schöpft aus über 20 Jahren erfolgreicher Berufserfahrung in Marketing und Vertrieb, davon allein 15 Jahre in diversen Managementfunktionen, zuletzt als Geschäftsführer.

Als Spezialist für die Bereiche Führung und Vertrieb bietet er mittelständischen Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung zwei Schwerpunkte an: Firmentrainings und Business-Coachings.

Michael Fridrich erhielt 2009 einen Trainerpreis in der Kategorie “Bestes Seminarkonzept”, 2012 einen Unternehmerpreis und ist darüber hinaus ein gefragter Redner und Autor verschiedener Fachbeiträge, u.a. in der Zeitschrift Spitzenkompetenz, Spiegel Online, Zentrada, Außendienst Informationen. Der Experte für Führung und Vertrieb redet und handelt einfach Klartext.

Jeden Monat präsentiert Michael Fridrich in seinem Newsletter ein fachliches Thema, aktuelle Termine und weitere Informationen rund um Businesstraining & Beratung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Michael Fridrich Businesstraining & Beratung lesen:

Michael Fridrich Businesstraining & Beratung | 29.04.2015

Lampenfieber bewältigen! So legen Sie Ihre Nervosität ab.

Vor wichtigen Terminen erleben viele Menschen oft ein Gefühl von Lampenfieber. Hat sich der Gedanke "Jetzt bloß keine Panik" erst einmal im Kopf festgesetzt, ist es meist schon zu spät und die Nervosität steigt schnell an - begleitet von schweiß...
Michael Fridrich Businesstraining & Beratung | 07.04.2015

Zwei Kriterien zur internen Kundensegmentierung

Wer seine Produkte und Dienstleistungen mlichst passgenau entwickeln und gestalten mhte, muss seine Kunden und deren Verhalten gut kennen. Aus einer externen Perspektive unterteilt man den Markt gerne in homogene Bedfnisgruppen und bedient diese mit ...
Michael Fridrich Businesstraining & Beratung | 26.03.2015

Regelm

Die Kommunikation zwischen Frungskraft und Mitarbeiter beschrkt sich meist nur auf die alltlichen Arbeitsbesprechungen oder auf kritische Bemerkungen bzw. Kommentare, wenn die Ergebnisse oder das Verhalten des Mitarbeiters nicht den Erwartungen des C...