info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netegrity |

Netegrity-Studie: Unternehmen noch zurückhaltend bei Web Services

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München, den 10. Dezember 2003 – Netegrity, Hersteller von Softwarelösungen für Identity und Access Management, hat eine Befragung von fast hundert Unternehmen zum Thema Web Services durchgeführt. In diesem Zusammenhang äußerten mehr als
50 Prozent der IT Verantwortlichen, dass sie sich bislang aus Sicherheitsgründen noch nicht an externe Web Services-Installationen gewagt hätten. Außerdem setzen fast alle der Befragten beim Design ihrer Web Services-Umgebungen auf mehrere verschiedene Sicherheits-Standards.

Im Rahmen der Studie führte Netegrity Gespräche mit fast hundert IT-Verantwortlichen, Entwicklern und Projekt-Managern. Ziel dieser und ähnlicher Maßnahmen ist es, das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Sicherheitsmaßnahmen für Web Services bei Unternehmensverantwortlichen zu schärfen. Aufbauend auf den Erfahrungen mit der kürzlich vorgestellten Referenzarchitektur für Web Services nutzt Netegrity solche Befragungen, um den Anforderungen ihrer Kunden besser gerecht zu werden und neue Trends im Bereich sichere Webdienste sofort zu identifizieren.

„Der Verbreitungsgrad von Web Services nimmt immer mehr zu und gleichzeitig entwickeln sich die damit verbundenen Sicherheitsstandards kontinuierlich weiter. Unternehmen, die nicht rechtzeitig Strategien für Web Services und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen entwickeln, werden anfällig für Cyber-Attacken“, so Ray Wagner von Gartner in dem am 19. November 2003 veröffentlichten Artikel „Deploy Web Services Cautiously in 2004“.

Die Durchsetzung tragfähiger Standards hilft, die Sicherheitsbedenken in den Unternehmen zu verringern. Mehr als drei Viertel der Befragten haben vor, ihren Web Services-Implementierungen Sicherheitsstandards zugrunde zu legen. Von diesen planen wiederum mehr als 40 Prozent vier oder mehr Standards einzusetzen, von denen WS-Security und SAML die am häufigsten genannten Standards waren.

“Wenn Unternehmen keine durchgängige Strategien für sichere Web Services entwickeln, setzen sie sich durch externe Implementierungen der Gefahr von Angriffen aus“, so Deepak Taneja, Chief Technology Officer von Netegrity. „Diese Umfrage zeigt deutlich, dass Unternehmen versuchen, dieses Problem in den Griff zu bekommen, sich dabei aber nicht auf eine bestimmte Architektur oder bestimmte Standards festlegen.“

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie auf einen Blick:
- 34 Prozent der Teilnehmer planen für 2004 die Implementierung von einen bis drei Web Services. 32 Prozent wollen sogar mehr als zehn Web Services implementieren.
- 60 Prozent der Unternehmen werden Web Services als Front-End für Legacy-Applikationen einsetzen und fast 50 Prozent wollen diese für Business-to Business-Anwendungen einsetzen.
- 76 Prozent halten es für wichtig, Sicherheitsmaßnahmen für Web Services in eine unternehmensweite Access Management-Infrastruktur einzubinden.
- Fast 70 Prozent der Befragten planen Implementierungen, die auf SAML und WS-Security basieren.

Über Netegrity
Netegrity bietet eine umfassende Software-Infrastruktur für das Identity und Access Management, die sich verändernden Systemumgebungen mit Legacy-, Web- und Service-orientierten Architekturen jederzeit flexibel anpasst. Beim Identity und Access Management kommen Technologien für die Authentifizierung, Zugangskontrolle, Benutzerverwaltung sowie die automatisierte Aktivierung und Deaktivierung von Anwendungen und Systemen (Provisioning) zum Tragen. Unternehmen, welche die standard-basierten Lösungen von Netegrity einsetzen, profitieren von einem höheren Maß an Sicherheit und Kontrolle bei gleichzeitig deutlich niedrigeren Kosten für Wartung und Administration.
Unterstützt von einem Netzwerk aus über 1200 geschulten Beratern und 200 Technologiepartnern setzen mehr als 770 Kunden weltweit – darunter mehr als die Hälfte der im Fortune 100 gelisteten Unternehmen – mit insgesamt etwa 300 Millionen Anwender-Lizenzen auf die E-Business-Lösungen von Netegrity. Der internationale Hauptsitz von Netegrity befindet sich in Waltham, Massachusetts, USA. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen zahlreiche Niederlassungen in Europa und Asien. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.netegrity.com.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Netegrity GmbH
Armin Schaal, General Manager
Landsberger Straße 302
80687 München
Tel.: 089 - 904 05 680
Fax: 089 - 904 05 685
Email: aschaal@netegrity.com
Internet: www.netegrity.com

Herald Communications
Robert Belle / Almut Burkhardt
Mittererstraße 3
Tel.: 089 - 230 31 627
Fax: 089 - 230 31 631
Email: rbelle@heraldcommunications.com
www.heraldcommunications.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robert Belle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 4702 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Netegrity lesen:

Netegrity | 02.11.2004

Access Management im Praxistest: SiteMinder von Netegrity auf bis zu 100 Millionen Anwender skalierbar

Access Management-Lösungen bilden einen wesentlichen Grundbestandteil umfassender IT-Sicherheits-Infrastrukturen. Ziel der über einen Zeitraum von drei Monaten durchgeführten Testreihe war es, Unternehmen Empfehlungen für die optimale Auslegung u...
Netegrity | 04.10.2004

Neue Version von Netegrity TransactionMinder unterstützt WS-Security 1.0

München, 4. Oktober 2004 - Netegrity, Hersteller von Softwarelösungen für Identity und Access Management, bietet Unternehmen mit der neuen Version 6.0 von TransactionMinder erweiterte Funktionen für die Zugriffskontrolle bei Web Services. D...
Netegrity | 09.08.2004

British Telecom entscheidet sich für Identity und Access Management-Lösungen von Netegrity

München, 9. August 2004 – British Telecom BT, ein weltweit führender Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen, setzt unternehmensweit auf Identity und Access Management-Lösungen von Netegrity. Auf Grundlage der Softwareprodukte SiteMinder,...