info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister GmbH |

Änderung der steuerlichen Absetzbarkeit von Arbeitszimmern.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Rückwirkende Änderung ab 2007


Wer in seinen Privaträumen einen Teil der Wohnfläche als Arbeitszimmer nutzt, kann auch einen Teil seiner Wohnkosten steuerlich absetzen. Weil es etliche Einschränkungen, Ausnahmen und Sonderregelungen gibt, ist das in der Praxis leider nicht immer so einfach, wie es klingt. Das Immobilienportal www.myimmo.de hat wichtige Informationen zum Thema zusammengestellt.

Ein Arbeitszimmer in der eigenen Wohnung konnte seit des Steueränderungsgesetzes von 2007 nur noch steuerlich abgesetzt werden, wenn es den Mittelpunkt der beruflichen Beschäftigung bildete. Diese Einschränkung ist nun vom Bundesverfassungsgericht für grundgesetzwidrig erklärt worden. Es entschied vor wenigen Tagen, dass die Kosten für ein Arbeitszimmer ebenfalls steuermindernd angerechnet werden können, wenn das häusliche Arbeitszimmer genutzt wird, weil am tatsächlichen Arbeitsplatz nicht genügend Raum zur Verfügung steht. Also auch, wenn das Arbeitszimmer nicht der Hauptbeschäftigungsort ist.

Zu diesem Urteil kam es, weil ein Hauptschullehrer von der Schule, in der er unterrichtet, keinen Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt bekam, an dem er die Vor- und Nachbereitung seines Unterrichts erledigen konnte. Da er dies daraufhin von zu Hause aus tat, hatte er die Kosten für sein Arbeitszimmer steuerlich geltend gemacht. Nach dem Steueränderungsgesetz von 2007 war das nicht mehr möglich, weil das Arbeitszimmer nicht der Hauptarbeitsplatz des Lehrers war. Die Gesetzesänderungen müssen nun nach dem aktuellen Urteil des Bundesverfassungsgerichts rückwirkend zum ersten Januar 2007 geändert werden.



Kontakt:

Unister GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Die Unister-Gruppe betreibt mit www.myimmo.de ein erfolgreiches deutschsprachiges Immobilienportal. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.kredit.de, www.geld.de, Versicherungen mit www.private-krankenversicherung.de und www.versicherungen.de sowie Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten. Häuser und Grundstücke können auch beim kostenlosen Online-Auktionshaus www.auvito.de ersteigert werden.

Web: http://news.myimmo.de/kosten-fuer-arbeitszimmer-muessen-beruecksichtigt-werden/9453.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 209 Wörter, 1858 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unister GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister GmbH lesen:

Unister GmbH | 22.08.2011

ProSiebenSat.1 auf der Überholspur - Steigerung von Umsatz und Gewinn

Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der größten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der ...
Unister GmbH | 10.08.2011

Ausbau des Münchener Flughafens - Genehmigung für dritte Startbahn

Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen München gehört bereits zu den größten Flughäfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet über die umstrittene dritte St...
Unister GmbH | 09.08.2011

Günstige Lage am Immobilienmarkt - Möglichkeiten zur Baufinanzierung

Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage für eine Baufinanzierung als günstig. Das Immobi...