info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
First International Computer (FIC) |

Partner für den Notebook-Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


ARROW MICROTRONICA vertreibt Centrino-Notebooks von FIC


Taipei, Dreieich, 10. Dezember 2003. First International Computer Inc. (FIC) hat MICROTRONICA als Distributor für ihre Notebooks der Intel Centrino-Klasse gewonnen. Das zur weltweit tätigen ARROW Gruppe gehörende Unternehmen liefert die Notebooks ab sofort in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlande und Belgien an Wiederverkäufer. Dabei werden die Notebooks als sogenannte Barebones verkauft, das heißt, der Händler komplettiert die Notebooks nach eigenen Vorstellungen und verkauft sie unter eigenem Markennamen. MICROTRONICA bietet dazu weitreichende Unterstützung und Servicemodelle.

"Mit MICROTRONICA haben wir einen besonders starken und erfahrenen Partner für den Vertrieb in Zentraleuropa gefunden, um im Wachstumssegment Mobile Computing den Markt mit attraktiven Produkten zu bedienen", freut sich Ronnie Blair, EMEA Sales Manager bei FIC. "Unser 'White Box'-Programm gibt Händlern die Möglichkeit, sich mit individuell zusammengestellten Lösungen im Markt für mobile Computer zu positionieren. Wir bauen dafür auf der Basis der Centrino-Architektur von Intel Rechner, die die Bezeichnung mobil wirklich verdienen."
MICROTRONICA verkauft die FIC-Notebooks als "Barebone", das heißt der Händler stattet die Rechner nach den Kompatibilitätsangaben des Herstellers selbst mit Prozessor, Speicher, Festplatte und Wireless-LAN-Karte aus und ergänzt seine individuelle Lösung mit Software, Peripheriegeräten und Serviceangeboten. Letztere werden durch ComServe Network erfüllt, dem weltweit tätige Serviceprovider von FIC. ComServe unterstützt MICROTRONICA und deren Partner mit zentraler Ersatzteillogistik, Reparaturdienst und Callcenter. Supportanfragen werden durch ein zentrales Managementsystem bearbeitet und in Hinblick auf die Qualitätssicherung genau ausgewertet.
"System-Integratoren, PC-Assemblierer und -Händler schätzen uns seit langem als zuverlässigen autorisierten Distributor für PC-Komponenten. Wir erschließen uns und unseren Partnern jetzt mit den hervorragenden Notebooks von FIC ein neues Portfolio und werden die Händler auch in diesem Bereich bestmöglich unterstützen", erklärt Jay Debisz, Manager Marketing & Sales bei MICROTRONICA. "Als Teil unseres Service starten wir im neuen Jahr unter dem Titel 'BYON', kurz für 'Build Your Own Notebook', eine Roadshow, bei der wir, unterstützt durch Intel und ComServe, praxisnahes Wissen über Notebookassemblierung und den mobile-Markt vermitteln werden."

Kernstück der FIC-Notebooks, wie die bereits über einige OEMs (Original Design Manufacturer) verkauften FIC MB02 und MB05, ist der Intel Pentium M-Prozessor mit Taktraten zwischen 1,3 und 1,7 GHz. Er ist auf geringe Leistungsaufnahme hin optimiert und schaltet nicht benötigte Bereiche ab. Platzbedarf und Abwärme sind dadurch bei höherer Leistung bedeutend geringer als bei anderen aktuellen CPUs. Notebooks mit dieser CPU können daher deutlich leichter und schlanker sein und haben deutlich längere Akkubetriebszeiten. Intel liefert zum Pentium M den passenden Chipsatz und ein integriertes 802.11b Wireless LAN Modul – dieses Gesamtpaket wird unter der Bezeichnung Centrino vermarktet.

Über MICROTRONICA
MICROTRONICA Handelsgesellschaft für Components, Geräte und Systeme mbH wurde 1992 als 100%ige Tochter der SPOERLE-ELECTRONIC GmbH (seit 1967) gegründet und stellte eine Erweiterung des Distributionsgeschäfts von SPOERLE auf Computer-Komponenten dar. Seit 1999 gehört das Unternehmen zur Arrow Elektronics Inc., einem der größten Elektronikdistributoren weltweit. Das Headquarters Central Europe ist in Dreieich bei Frankfurt, weitere Niederlassenungen sind in Belgien, den Niederlanden, Österreich und zwei in der Schweiz.
MICROTRONICA Handelsgesellschaft für Components, Geräte und Systeme mbH
Max-Planck-Str. 1–3, D-63303 Dreieich
Peter Schmitt, Tel: 06103 - 304 85 60, Fax: 06103 - 304 85 81, pschmitt@spoerle.com, http://www.microtronica.deÜber FIC:
First International Computer, Inc. (FIC), 1980 gegründet, ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich von Entwicklung und Produktion von Mainboards, PC-Systemen, Servern und Notebooks mit einem Schwerpunkt auf dem OEM/ODM-(Original Equipment Manufactorer / Original Design Manufacturer) Geschäft. FIC mit Hauptsitz in Taipei, R.O.C., hat weltweit neun Niederlassungen, sieben Produktionsstätten und fünf Logistik-Zentren und beschäftigt über 6500 Mitarbeiter. FIC ist unterteilt in die Portable Computing Group (PCG) und die Advanced Platform Group (APG). Der weltweite Umsatz betrug 2002 zwei Milliarden US-Dollar. http://pcg.fic.com.tw, http://www.ybox.com.tw

Weitere Informationen:
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstr. 21, D-86150 Augsburg
Marcus Planckh, Tel: 0821-34300-13, Fax: 0821-34300-77, m.planckh@konzept-pr.de, www.konzept-pr.de



Web: http://www.konzept-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Planckh, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 593 Wörter, 4841 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von First International Computer (FIC) lesen:

First International Computer (FIC) | 10.05.2004

Mobile Rechner der nächsten Generation

Das FIC MD02 basiert äußerlich auf dem mit dem iF-Design Award 2004 ausgezeichneten Vorgänger MB02. Das kompakte und gleichzeitig elegante Gehäuse des Notebooks besteht aus einer Aluminium-Magnesiumlegierung und misst 316 x 274 x 27 mm. Auch das ...
First International Computer (FIC) | 20.04.2004

autronic-MELCHERS plädiert für aussagekräftige Produktbeschreibungen

"Man braucht z.B. nur einmal schräg auf ein Notebook-Display zu schauen, dann wird einem klar, dass die Darstellungsqualität bei Flachdisplays von der Blickrichtung abhängig ist. Die Hersteller machen zwar korrekte Angaben zum Betrachtungswinkel, ...
First International Computer (FIC) | 05.03.2004

Mit mehr Mobilität rechnen

Ein Messe-Glanzlicht unter den FIC Notebooks ist das MD02, dessen äußerlich identischer Vorgänger MB02 auf der CeBIT am 18. März den iF Design Award erhält, nachdem das Notebook im vergangen Jahr bereits mit dem in Asien begehrten Good Design Pr...