info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
16east - Seitz Smart Technologies GmbH |

Die nächste Generation der LEDs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Der österreichische LED-Spezialist Seitz Smart Technologies entwickelt unter der Marke 16east leuchtstarke, dimmbare LED-Lampen


Moderne LED-Birnen als Antwort auf das Glühbirnenverbot in der EU.\r\n

Die schrittweise Abschaffung der Glühbirne bis zum Jahr 2016 macht alternative Leuchtmittel notwendig. "Energiesparlampen haben die in sie gesetzten Hoffnungen nicht erfüllt, die bessere Alternative heißt LED (Light Emitting Diode)", erklärt DI (FH) Ernst Luckner, technischer Leiter von Seitz Smart Technologies. "Die LEDs von 16east sind durch unsere intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit nicht nur technisch ausgereift, sie entsprechen auch optisch den Anforderungen der Kunden." Neben dem niedrigeren Stromverbrauch und der längeren Lebensdauer ist die LED im Vergleich zur Energiesparlampe umweltfreundlicher in der Entsorgung, da sie keine Problemstoffe wie z.B. Quecksilber enthält.

Ersatz für Glühbirnen und Halogenspots
Das Sortiment von 16east umfasst mehr als 120 verschiedene LED-Leuchten. Der optimale Ersatz für die klassische Glühbirne sind sogenannte SMD-LED-Lampen (Surface-Mounted-Device). Anstelle von Halogenspots können wesentlich energiesparendere LED-Spots verwendet werden. "Durch die SMD-Technologie können wir bekannte Formen, wie Glühbirne oder Glühkerze, bei umweltschonendem Ressourceneinsatz herstellen. Auch die Lichtfarbe, das warme, als angenehm empfundene Weiß, orientiert sich an der Glühbirne. Die Technologie für diese Entwicklungen haben wir uns patentieren lassen", so Luckner.

Neu: 100 % dimmbare LED-Lampen mit 300 Grad Rundumabstrahlung
16east bringt im August 2010 die neue Generation der SMD-LEDs in Birnen- und Kerzenform sowie als Spots auf den Markt. "Dank unserer patentierten Technologie können wir nun LED-Lampen anbieten, die zu 100 % dimmbar sind. Sie ermöglichen dem Benutzer die gewohnte stufenlose Einstellung der Beleuchtungsstärke bei einer Energieersparnis von 85 %", freut sich Luckner. Dieses "Deep Dimming", die flackerfreie, stufenlose, vollständige Dimmbarkeit von Licht, ist ein wichtiges Qualitätskriterium von LED-Lampen. Die bisher auf dem Markt angebotenen LEDs erfüllen dieses Kriterium nicht. Ein weiteres Qualitätsmerkmal der neuen Lampen ist der Abstrahlwinkel. 16east entwickelt LEDs mit 300 Grad Rundumabstrahlung, was für eine gleichmäßige Ausleuchtung von Schirmlampen besonders wichtig ist. Die Brenndauer einer LED-Lampe beträgt ca. 20.000 Stunden. "Immer wieder hört und liest man von 50.000 - 100.000 Stunden Lebensdauer. Diese Angaben sind heute noch unrealistisch", meint Ernst Luckner. "Wir garantieren aber 20.000 Stunden Betriebsdauer ohne Helligkeitsverlust für alle unsere Produkte. Bei einer durchschnittlichen Leuchtdauer von vier Stunden täglich entspricht das einer praktischen Betriebsdauer von mehr als 13 Jahren."

Leitbild Umweltverträglichkeit
"Leitbild für unsere Produktion ist der Ökodesign-Ansatz mit dem Ziel, die Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz der LEDs über den gesamten Lebenszyklus zu verbessern", meint Ernst Luckner. "Eine LED-Lampe wird aus ca. 100 Bauteilen zusammengesetzt. Die Auswahl der Werkstoffe und Konstruktion der Bauteile hat Einfluss auf den Energieverbrauch. Ziel unserer hauseigenen Entwicklungsabteilung ist die Optimierung der Bauteile in Bezug auf Ressourcenverbrauch und Lichtausbeute." Im CO2 Ausstoß ist die LED schon jetzt sehr sparsam, wobei 10 % des CO2 während Herstellung und Recycling und 90 % während des Gebrauchs erzeugt werden. Um die Lebensdauer der Produkte zu verlängern und damit die Nachhaltigkeit zu verbessern, will 16east mittelfristig Ersatzteile wie z.B. das Lampenglas anbieten.

Trends: Mehr Helligkeit, geringere Kosten
Die LED-Technologie wird laufend weiterentwickelt. Vorrangig ist dabei die Erhöhung der Lichtleistung, um auch Glühbirnen mir hoher Leuchtkraft z.B. 100 Watt ersetzen zu können. "Der Trend bei LEDs geht zu einer weiteren Verbesserung der Energieeffizienz und zu noch wärmeren Farben. Ziel ist es, keinen Unterschied zwischen dem Licht einer Glühbirne und dem einer LED zu bemerken." Die LED-Technologie ist mittlerweile flächendeckend und länderübergreifend verfügbar. "Wir gehen von einer jährlichen Verdopplung der Nachfrage aus. Die Preise werden sich mittelfristig halbieren", blickt Ernst Luckner in die Zukunft. "Unsere Anforderungen an die Produktqualität sind hoch. Wir arbeiten daran, diese Top-Qualität günstiger verfügbar zu machen."

Bildmaterial und das komplette LED-Sortiment von 16east finden Sie unter http://www.16east.com/de/



16east - Seitz Smart Technologies GmbH
Stephan Seitz
Mooslackengasse 17
1190 Wien
+437180595

http://www.seitzsmarttech.com



Pressekontakt:
tba: vR communication consultants
Philipp von Roeder
Königsbacher Zeile 23
13465
Berlin
philipp.roeder@tbavr.com
+4930692039922
http://www.tbavr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Philipp von Roeder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 4704 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von 16east - Seitz Smart Technologies GmbH lesen:

16east - Seitz Smart Technologies GmbH | 20.04.2010