info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm |

Wenn die Trauer nicht mehr endet! Wie Trauerbewältigung in der modernen Welt aussehen kann.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die psychischen Folgen des Verlustes eines lieben Menschen gehen oftmals nicht spurlos an den Betroffenen vorbei. Ursachen und Empfehlungen im Umgang mit der Trauer hat www.Bestatterregister.de für Sie recherchiert.


In dieser Pressemitteilung werden Ursachen näher beleuchtet und die Formen der Trauerbewältigung dargelegt.\r\n

Der Verlust eines Menschen, den wir sehr lieben, geht nicht spurlos an uns vorbei. Die Verarbeitung eines solchen Schicksalsschlages ist nicht einfach. Oftmals lässt die Trauer die Betroffenen nicht mehr los. Das kann zu einem schwerwiegenden Problem werden, vor allem dann, wenn die Trauer die Angehörigen in eine nicht mehr endende Depression stürzt. Wie solche Depressionen entstehen können und was man dagegen tun kann, soll im folgenden Kapitel in Augenschein genommen werden.

Meist ist der Trauerfall nicht der alleinige Auslöser für eine Depression. Oftmals spielen mehrere Faktoren zusammen. Der Psychologe, Dr. Roberto Rojas, arbeitet in der Klinik Roseneck, in Prien, am Chiemsee und ist auf Trauerbewältigung und Depressionen spezialisiert. Er spricht in dem Zusammenhang von einem multifaktoriellem Erklärungsansatz. Dass heißt, die Ursachen treten meist in Kombination auf und zwar genetisch, organisch und psychosozial. In den meisten Fällen ist der Schicksalsschlag die Spitze des Eisbergs aus dieser Kombination und die Depression bricht aus.
Der Betroffene verfällt in tiefen, nicht mehr endenden Kummer. Es gibt allerdings noch mehr Symptome, wie beispielsweise sozialer Rückzug, Isolation, Antriebslosigkeit, Motivationsverlust, Energielosigkeit, Grübelneigung und vieles mehr.
Dabei hat die Depression verschiedene Schweregrade. Man unterscheidet leichte, mittlere und schwere Depressionen.
In besonders schwierigen Fällen möchten die Patienten gar nicht mehr leben und sind Suizid gefährdet, oder sie leiden unter Wahnvorstellungen. Diese können sich beispielsweise so äußern, dass die Betroffenen den verlorenen Menschen immer noch an ihrer Seite sehen.
Zur Trauerbewältigung einen Psychologen zu Rate zu ziehen, ist keine Schande. Der Verlust muss verarbeitet werden. Ein verarbeitendes Gespräch ist in dem Fall der Trauerbewältigung sehr hilfreich.
In Fällen einer ernsthaften Depression wird oftmals zur Linderung das Medikament Antidepressiva angewendet. Dadurch kann der Betroffene eine gewisse emotionale Stabilität zurück erlangen. Ebenso wird Schritt für Schritt an dem Aufbau eines geregelten Tagesablaufes gearbeitet. Der Tagesablauf sollte dabei Aktivitäten beinhalten, welche dem Patienten die Freude am Leben zurück gewinnen lassen.
Durch die Umstrukturierung der oftmals irrationalen Denkweise der Patienten, kann der Teufelskreislauf der Depression allmählich durchbrochen werden.
Das ist kein einfacher Prozess, aber durch Verschlossenheit und Rückzug kann sich die Situation immer weiter verschlimmern, bis man sich am Ende in einer Sackgasse wieder findet.
Weitere Informationen zu diesem Thema und Bestattungsdienste in Ihrer Region finden Sie unter: www.Bestatterregister.de.



kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm
Florian Stein
Leipziger Platz 5
99085
Erfurt
asemm@kingnetz.de
03612279011
http://www.kingnetz.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Stein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 367 Wörter, 2906 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm lesen:

kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm | 29.10.2010

Es geht aufwärts! Erwarteter Konjunkturboom um 3,5 Prozent

Laut dem aufgestellten Herbstgutachten der acht führenden Wirtschaftsinstitute soll es noch in diesem Jahr zu einem Konjunkturwachstum um 3,5 Prozent und 2 Prozent im nächsten Jahr kommen. Zudem erwarten Steuerschätzer zusätzliche Einnahmen von 3...
kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm | 30.09.2010

Neuer Unmut an Röslers Gesundheitsreform

Die neuen Regelungen in der Gesundheitsreform lassen wieder viel Raum zum Streiten, Diskutieren und Lamentieren. Nachdem der Gesundheitsminister Phillip Rösler (FDP) die neuen Veränderungsvorschläge für die Gesundheitsreform präsentierte, geht e...
kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm | 09.09.2010

Henna-Tattoos - ein Trend mit Folgen!

Die Bemalung der Haut auf Zeit, erfreut sich vorwiegend unter den Urlaubern immer größerer Beliebtheit. An Straßen und Stränden bieten Künstler dieses Kunsthandwerk an. Das Hennapulver, welches aus getrockneten Blättern des Cyperstrauchs (Laws...