info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH |

Größter österreichischer Wollverarbeiter kühlt und heizt mit Biomasse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Kühlen mit Biomasse wirtschaftlicher als mit Kältemaschine Das oberösterreichische Unternehmen Lehner Wolle3 www.isolena.at aus Waizenkirchen setzte beim Neubau ihrer Produktionshalle auf einen ganzheitlichen Ansatz. Der 60-Mann-Frau-Betrieb produziert


Der größte österreichische Wollverarbeiter Lehner Wolle aus Waizenkirchen kühlt und heizt mit Biomasse. Verantwortlich dafür ist der Premium Hersteller KWB Biomasseheizungen, einer der größten österreichischen Heizkesselerzeuger im Bereich Biomasse.\r\n

Höchst erfolgreich ist das Unternehmen mit der Dämmstoffmarke Isolena. Der Umsatz hat sich durch die Erweiterung der Produktpalette binnen zwei Jahre verdoppelt. Nur logisch, dass jetzt der ganzheitliche ökologische Ansatz auch beim Neubau von Produktionshalle und Bürogebäude auf kreative Weise umgesetzt wurde. Zentrales Element - Wärme und Kälte aus Biomasse für ein optimales Raum- und Produktionsklima.

Höchste Standards in der Wollverarbeitung
Da sich Wolle bei schlechten Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Verhältnissen elektrostatisch auflädt, wird im Betrieb eine hohe Anforderung an das Raumklima gestellt. Ebenso ist das Raumklima für ein gesundes Arbeitsklima entscheidend, wofür ein kreatives Technik-Paket verantwortlich.
- Wärmeerzeugung mit Biomasse (100kW Pelletheizung) und 80 m2 Kollektorfläche
- Kälteerzeugung mit einer Absorptions-Kältemaschine
- Regenwasser-Verdunstungskühlung
- Wärmerückgewinnung mit Schmutzwasserwärmetauscher
- Rohr- und Pufferisolierung mit Schafwolle
- Tageslichtsystem und Nachlüftung in Büro und Produktion

Statt einer herkömmlichen Kompressions- kommt bei Lehner Wolle eine Absorptions-Kältemaschine zum Einsatz. Dadurch wird weniger mechanische Energie benötigt, da beim Absorptionsverfahren das Kältemittel nicht in einem Feststoff, sondern bei niedrigem Druck in einer Flüssigkeit gelöst wird. Danach wird durch eine Pumpe das Kältemittel auf ein hohes Druckniveau gebracht und durch Wärmezufuhr ausgetrieben.

Laut Angaben der Firma KWB www.kwb.at hat Biomasse erhebliche Vorteile in der Kälteerzeugung. Bei einer Kühllast von 210 kW ergeben sich mit einer Absorptions-Kältemaschine jährliche Gesamtkosten von 12 Cent pro kWh Kälte. Im Vergleich zu einer Kompressionsanlage 17 Cent pro kWh. Das entspricht nicht nur einem Kostenvorteil von rund 16.000 Euro jährlich, sondern bringt auch wirtschaftliche Positiv-Effekte hinsichtlich Steigerung regionaler Wertschöpfung. Für die Biomasse ergibt sich dadurch ein weiteres Einsatzfeld mit enormem Potenzial.



KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH
Andreas Giselbrecht
Industriestraße 235
8321
St. Margarethen an der Raab
andreas.giselbrecht@kwb.at
+43 / 3115 / 6116-671
http://www.kwb.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Giselbrecht, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 258 Wörter, 2249 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH lesen:

KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH | 25.11.2010

Höchster Standard für Made in Austria

Die Zertifizierung stellt sicher, dass nur erstklassige Produkte, entlang der gesamten Produktionskette und höchsten Standards über zertifizierte und geschulte Installateure in den Markt gelangen. Voraussetzung: die gesamte Produktpallette muss sic...
KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH | 29.10.2010

Moderne Unternehmenskommunikation im Marketing-Mix

Im Gegensatz zu einseitigen Medien wie Drucksorten lassen Social Media Portale einen mehrseitigen Dialog zu. Und genau hier setzt das Biomasseheizungs-Unternehmen KWB www.kwbheizung.de an. Als erstes Unternehmen innerhalb der Heizungs-Branche setzt K...
KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH | 24.08.2010

Spannende Alternativen für ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Das neue Buch "Die Gemeinwohl-Ökonomie" von Christian Felber ist eine vollständige Systemalternative zu den Themen Kapitalismus und Planwirtschaft. Der 37-jährige Autor und politische Aktivist Felber ist ein internationaler Vortragender und Lektor...