info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cornelsen Verlag |

175 Jahre deutsche Gedichte: Der "Echtermeyer" erscheint in Jubiläumsausgabe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


175 Jahre liegt die Geburtsstunde des "Echtermeyer" zurück, der Institution unter den deutschsprachigen Lyrikanthologien. Anlässlich des Jubiläums erscheint nun die 20. Ausgabe der traditionsreichen Auswahl, aktualisiert und um 130 Seiten erweitert. ...

175 Jahre liegt die Geburtsstunde des "Echtermeyer" zurück, der Institution unter den deutschsprachigen Lyrikanthologien. Anlässlich des Jubiläums erscheint nun die 20. Ausgabe der traditionsreichen Auswahl, aktualisiert und um 130 Seiten erweitert. In bewährter Manier bietet der "Echtermeyer" mit 850 Gedichten aus 13 Jahrhunderten die deutschsprachige Lyrik in ihrer ganzen Spannbreite von den Merseburger Zaubersprüchen bis zu der jungen Lyrikerin Ann Cotten. Erstmals schmücken auch zahlreiche Faksimiles von Dichterhandschriften die Anthologie.

Die Aktualisierung der Auswahl betrifft vor allem die Lyrik nach 1945 und die Jahrhundertwende, mit der eine neue Dichtergeneration selbstbewusst die literarische Bühne betreten hat. Die Herausgeber Elisabeth K. Paefgen und Peter Geist führen damit ein Werk fort, das Theodor Echtermeyer mit der ersten Ausgabe 1836 in Halle an der Saale begann: eine wach- und behutsame Kanonbildung, die Bewährtes tradiert und mit neuen, richtungsweisenden Impulsen verknüpft. Die Lyriker/innen werden mit ihren Gedichten in chronologischer Reihenfolge präsentiert und in übergreifende Epochen eingefügt. So entsteht Raum für Überraschendes, Ungewohntes und Neues neben dem Kanonischen; auch Verbindungen zwischen voneinander entfernten Epochen zeichnen sich ab, wozu im Anhang eine Liste mit "Themen und Motiven" beiträgt.

Nannte Theodor Echtermeyer die erste Ausgabe der Anthologie noch eine "Auswahl deutscher Gedichte für die untern und mittlern Classen gelehrter Schulen", so richtete sich schon die zweite Auflage 1839 mit einem Anhang für die "obern Classen" an einen erweiterten Adressatenkreis. Mit der ausführlichen Präsentation "drei unserer bedeutendsten Dichter" - Klopstock, Goethe und Schiller - begann zudem die Kanonbildung. Im 20. Jahrhundert setzte sich der Erfolg des "Echtermeyer" fort, nicht zuletzt unter der langjährigen Herausgeberschaft des Literaturwissenschaftlers Benno von Wiese. Die umfassende Neubearbeitung 2005 verantwortete mit Elisabeth K. Paefgen und Peter Geist erstmals ein Herausgeberteam.

Echtermeyer. Deutsche Gedichte Von den Anfängen bis zur Gegenwart
Hrsg. v. Elisabeth K. Paefgen
und Peter Geist
942 S.
Eur (D) 19,95 / Eur (A) 20,60 / sFr 35,90
ISBN 978-3-06-061932-0
Cornelsen Verlag 2010



Cornelsen Verlag
Judith Krieg
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
03089785186

www.cornelsen.de



Pressekontakt:
Cornelsen Verlag
Judith Krieg
Mecklenburgische Str. 53
14197
Berlin
judith.krieg@cornelsen.de
03089785186
http://www.cornelsen.de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Judith Krieg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 2587 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Cornelsen Verlag


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cornelsen Verlag lesen:

Cornelsen Verlag | 04.08.2011

Burn-out vermeiden, Gesundheit erhalten: Neuer Ratgeber für den Lehreralltag

Studien zur Arbeitsbelastung von Lehrern kommen zu einhelligen Ergebnissen: Die psychischen und körperlichen Belastungen des Berufsstandes sind enorm, ein Großteil der Lehrkräfte scheidet früher aus dem Schulleben aus. Doch muss der Schulalltag u...
Cornelsen Verlag | 29.07.2011

"Matheredakteure haben freie Arbeitsplatzwahl"

Das Berufsbild "Schulbuchredakteur" ist für viele unbekannt. Seit etwa einem Jahr sucht Jan-Holger Gründler geeignete Kandidaten, um sein Mathe-Redaktionsteam breiter aufzustellen. Vier Stellen will er zusätzlich besetzen. Der Fachlehrermangel an ...
Cornelsen Verlag | 25.07.2011

Dritter Französisch-Comic der Reihe Faim d´Histoire veröffentlicht

1798, das Feldlager Napoleons in der ägyptischen Wüste. Auf einem Erkundungsritt fallen Napoleon und Jules den feindlichen Mamelucken in die Hände, die auch im Besitz des Angriffsplans der Franzosen sind. Jules reagiert geistesgegenwärtig, rettet...