info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IAK GmbH |

Top-Tarife zur Pferdeversicherung: Große Auswahl zum kleinen Preis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ein Pferd bedeutet viel Verantwortung. Nicht nur dem Tier gegenüber, sondern auch in der Eigenschaft als Pferdehalter. Deshalb ist die Pferdeversicherung zum Schutz gegen Schadensersatzansprüche von großer Bedeutung.


Ein Pferd bedeutet viel Verantwortung. Nicht nur dem Tier gegenüber, sondern auch in der Eigenschaft als Pferdehalter. Deshalb ist die Pferdeversicherung zum Schutz gegen Schadensersatzansprüche von großer Bedeutung. ...

Seit 1984 hat sich die IAK GmbH, einer der größten deutschen Internet-Versicherungsmakler, auf den Versicherungsschutz für Tiere spezialisiert. Zum Umfang der vielfältigen Tarifauswahl gehört auch die Pferdeversicherung, die für jeden Pferdehalter den passenden Versicherungsschutz bietet. Mittlerweile werden u. a. in diesem Bereich rund 260.000 Kunden betreut, die von der großen Erfahrung der IAK GmbH profitieren.

Informationen zur Pferdeversicherung finden Sie hier: http://www.vergleichen-und-sparen.de/pferdeversicherung.html

Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch haften Pferdehalter für die von ihrem Tier verursachten Schäden. Die Haftung besteht auch dann, wenn z. B. Dritte das Pferde reiten oder im Stall pflegen und versorgen. Mit der Pferdeversicherung - bereits ab einem Jahresbeitrag von 28,32 Euro möglich - werden bei allen Versicherungen Personen-, Sach- und Vermögensschäden abgesichert. Dabei ist es möglich, Tarife mit und ohne Selbstbeteiligung zu wählen.

Mit einem Spezialtarif kann sogar das Risiko einer Operation oder eines Unfalles abgesichert werden, auch für Ponys, Kleinpferde, Esel, Fohlen und Gnadenbrotpferde sind passende Tarife dabei. Die Mindestversicherungssumme liegt bei 3 Mio. Euro für Fohlen und Ponys ohne Beritt, für Reitpferde kann der Versicherungsschutz bis zu 11 Mio. Euro betragen.

Je nach gewählter Pferdeversicherung sind zusätzlich Mietsachschäden versichert, hier reicht die Bandbreite der angebotenen Tarife je nach versichertem Pferd zwischen 3 Mio. und 15 Mio. Euro. Schäden an gemieteten Pferdeanhängern können ebenfalls mit abgedeckt werden. In der Regel liegt die Selbstbeteiligung, wenn diese vereinbart wird, bei 150 Euro.

Die Wichtigkeit der Pferdeversicherung wird häufig unterschätzt, da vielfach die Meinung vorherrscht, Schäden können durch die private Haftpflichtversicherung reguliert werden. Dieses ist nicht der Fall, da für diese Art von Tieren, wie auch für Hunde ein spezieller Versicherungsschutz benötigt wird. Ohne eine entsprechende Absicherung kann es im Schadensfall für den Pferdehalter finanziell sehr kritisch werden. Sachschäden halten sich in vielen Fällen im begrenzten Rahmen. Zerbissene Satteldecken, eingetretene Stalltüren oder niedergetrampelte Zäune lassen sich relativ unkompliziert ersetzen. Schlimmer sieht es bei Personenschäden aus, die z. B. durch einen Huftritt verursacht werden oder durch einen Unfall bei einer Kutschfahrt zu Stande kommen.

Gerade in diesem Bereich hat der Geschädigte Anspruch auf Schadensersatz, Schmerzensgeld und Ausgleich Ausfällen jeglicher Art, wenn z. B. durch eine längere Heilbehandlung finanzielle Einbußen hinsichtlich der beruflichen Tätigkeit drohen. Droht in der Folge eines Unfalles eine Invalidität des Geschädigten, wird dieses für den Pferdehalter ohne eine entsprechende Pferdeversicherung zu einer lebenslangen Leistungspflicht. Die finanzielle Existenz wäre somit völlig am Boden.

Bildquelle: K.-H. Laube, www.pixelio.de



IAK GmbH
Manfred Weiblen
Horster Str. 26-28
46236
Bottrop
m.weiblen-iakgmbh@t-online.de
(02041) 77 44 7 - 46
http://www.vergleichen-und-sparen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manfred Weiblen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 396 Wörter, 3179 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IAK GmbH lesen:

IAK GmbH | 12.01.2011

Rechtsschutzversicherung: Unterscheidung der Gerichte und Instanzen

In der deutschen Gerichtsbarkeit unterscheidet man zwischen mehreren Gerichtsarten mit unterschiedlichen Instanzen. Diese werden in einer genau vorgegebenen Reihenfolge durchlaufen. Je weiter man in der Gerichtsbarkeit vordringt, umso höher fallen d...
IAK GmbH | 21.12.2010

Rechtsschutzversicherung: Was darf der Arbeitnehmer und was nicht?

Das Arbeitsrecht ist sehr vielfältig und sorgt in vielerlei Hinsicht für Uneinigkeiten wischen Arbeitgebern und Arbeitnehmer. Häufigste Streitfragen: Kündigung, Überstunden, Urlaub oder Krankheit. Wer eine Rechtsschutzversicherung hat, kann die ...
IAK GmbH | 21.12.2010

Zahnzusatzversicherung: Ergebnisse bei Finanztest 1/2011

In der Ausgabe Finanztest 1/2011 wurden die Ergänzungsleistungen zur Gesetzlichen Krankenversicherung unter die Lupe genommen. Im Focus der Bewertung befanden sich ambulante, stationäre und dentale Tarife sowohl Versicherungen rund um das Thema Pfl...