info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Health & Beauty Group AG |

Liposuktion überholt Brustvergrösserung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Von einem perfekten und makellosen Körper träumen die meisten. Damit geboren werden - bekanntermassen - nur die wenigsten. Um sich trotzdem in der Welt der Schönen bewegen zu können, nehmen immer mehr die Hilfe eines Schönheitschirurgen in Anspruch. Die


Die ISAPS hat letzten Montag ihre neusten Zahlen zu den weltweiten Schönheitsbehandlungen veröffentlicht. Fazit: China steigt auf und Brustvergrösserung ab.\r\n

Die Zahlen, die die ISAPS am Montag in ihrer neusten Studie präsentierte, basieren auf Umfragen in 25 Ländern, in denen insgesamt 75% aller Schönheitsoperationen weltweit durchgeführt werden. Anhand von Fragebogen, die an über 20"000 Chirurgen geschickt wurden, ermittelte das unabhängige Forschungsinstitut Industry Insights die Resultate.

China auch in der Schönheit ein Gigant

Was wenig überraschte, ist die Tatsache, dass die USA mit 5700 plastischen Chirurgen nach wie vor die Nation der Schönheitschirurgie schlechthin sind. Umso überraschender dafür, dass China neu auf Platz zwei figuriert und damit Brasilien als Mekka der Schönheitschirurgie hinter sich gelassen hat. Weil Indien dicht auf Brasilien folgt, schafft es Asien mit ca. 11"000 Chirurgen auf Platz eins der Kontinentalwertung. Nordamerika belegt Platz zwei und Europa, mit immerhin noch rund 5"500 Chirurgen, Platz drei.

Ähnlich sieht das Bild aus, wenn man die Anzahl Behandlungen als Kriterium zugrunde legt: Mit 17.5% aller Behandlungen führt die USA diese Statistik klar vor Brasilien und China an. Auch hier verhilft Indien, mit immer noch 5% aller Schönheitseingriffe, dem Asiatischen Kontinent auf den ersten Platz der Kontinentalwertung. Mit insgesamt rund 5.7 Millionen, oder 33% aller Behandlungen führt Asien klar vor Nordamerika, wo noch rund ein Viertel aller Behandlungen (ca. 4 Millionen) durchgeführt werden.

Liposuktion und Brustvergrösserung sind Spitzenreiter

Von den total 8.5 Millionen Schönheitsoperationen, die 2009 in den von der ISAPS befragten 25 Länder durchgeführt wurden, waren 1.6 Millionen Fettabsaugungen, 1.4 Millionen Brustvergrösserungen und 1.1 Millionen Augenlidstraffungen. Damit hat die Liposuktion erstmals in der 40-jährigen Geschichte der ISAPS die Brustvergrösserung als häufigste Schönheitsoperation abgelöst. Auf den Rängen 3-5 (Augenlidstraffungen, Nasenkorrekturen und Bauchstraffungen) änderte sich hingegen nichts. Eine mögliche Erklärung für die Zunahme der Fettabsaugungen könnte die allgemeine Gewichtszunahme in China sein, wo die jährliche Zuwachsrate an Übergewichtigen Rekordwerte verzeichnet.

Nichts neues bei den nicht-chirurgischen Behandlungen

Bei den insgesamt 8.5 Millionen nichtchirurgischen Schönheitsbehandlungen gab es keine Überraschungen. Mit beinahe einem Drittel aller gezählten Behandlungen, ist die Botox-Behandlung nach wie vor die häufigste Schönheitsbehandlung überhaupt. Ganze 2.8 Millionen Behandlungen wurden im vergangenen Jahr von der ISAPS gezählt. Auf Platz zwei folgt mit "lediglich" noch 1.4 Millionen Behandlungen, die Applikation von Hyaluronsäure. Platz 3 wird von der Laser-Haarentfernung und Platz 4 von der Eigenfett-Transplantation im Gesicht belegt.

Auf 5 Frauen kommt 1 Mann

Bei der Geschlechterverteilung haben die Frauen, wie auch nicht anders zu erwarten war, ganz deutlich die Nase vorne. 85% aller Behandlungen (chirurgische und nicht-chirurgische) werden von Frauen durchgeführt. Die klarsten Differenzen zu Gunsten der Frauen wurden bei der Oberarmstraffung (96%), der Gesässvergrösserung (95%) und der Oberschenkelstraffung gesehen, während die Männer lediglich bei der Haartransplantation (81%) vorne lagen. Bei den nicht-chirurgischen Behandlungen waren die klarsten Differenzen zugunsten der Frauen bei der Venensklerosierung (95%), der Fraxel-Laserbehandlung (92%) und der IPL-Laserbehandlung (90%) zu sehen. Die Männer konnten bei den nicht-chirurgischen Behandlungen nirgends einen Spitzenplatz einnehmen.


Health & Beauty Group AG
Clarence P. Davis
Bergstrasse 8
8702
Zollikon
internet@swissestetix.ch
+41 44 934 3434
http://www.swissestetix.ch


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Clarence P. Davis, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 462 Wörter, 3702 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Health & Beauty Group AG

Swissestetix bietet Ihnen ein breites Spektrum an innovativen Behandlungsmethoden der ästhetischen Medizin. Wir sind Experten für Gewichtsreduktion, Faltenbehandlung sowie für chirurgische und nichtchirurgische Facelifts.

Dank grosser Erfahrung und neuesten Techniken beim Fettabsaugen (Liposuktion), der Brustvergrösserung mit Eigenfett sowie den nichtchirurgischen Facelifts mit Botulinumtoxin oder Fillern erreichen wir optimale Resultate.

Profitieren Sie von unserem grossen Wissen im Umgang mit modernsten Behandlungsmethoden bei Nasenkorrekturen, Augenlidstraffungen oder ganzen Facelifts. Geniessen Sie das glamouröse Gefühl, wieder frisch, entspannt und jugendlich zu wirken. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Health & Beauty Group AG lesen:

Health & Beauty Group AG | 25.02.2011

Essstörungen: Soziale Netzwerke dienen als Identifikationsplattform

Kommunikations-Wissenschaftler der University of Cincinnati berichten von einem erschreckenden neuen Phänomen, das sich innerhalb sozialer Gruppen im Internet ausbreitet, der Unterstützungsgruppen für Essstörungen. Diese neue Form negativer sozia...
Health & Beauty Group AG | 17.01.2011

Kaffee schützt vor Diabetes

Forscher der University of California Los Angeles (UCLA) haben einen möglichen molekularen Mechanismus entdeckt, der den schützenden Effekt von Kaffee vor Typ-2 Diabetes beschreiben könnte: Ein Protein mit dem klingenden Namen Sexualhormon-bindend...
Health & Beauty Group AG | 13.01.2011

KYTHERA und Intendis kündigen Phase III Studie für ATX-101 an

In die beiden doppelblind randomisierten und Placebo-kontrollierten Multizenterstudien sollen insgesamt etwa 720 Patienten aufgenommen werden. Ziel der Phase III Studien soll es sein die Sicherheit, Toleranz und Wirksamkeit von ATX-101 gegenüber ein...