info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GSDE mbH |

Einzigartige Internettplattform geht neue Wege auf dem Arbeitsmarkt für Pflegepersonal.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Nach drei Jahren Entwicklungszeit bringt die GSDE mbH mit Sitz in München das Onlineportal www.pflegepersonal24.com auf den Markt. Die Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sind einmalig. Der Arbeitsmarkt wird transparent, die Suche gezielter, die


Nach drei Jahren Entwicklungszeit bringt die GSDE mbH mit Sitz in München das Onlineportal www.pflegepersonal24.com auf den Markt. Die Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sind einmalig. Der Arbeitsmarkt wird transparent, die Suche gezielter, die Karriereplanung leichter. Pflegekräfte erhalten Boni und zahlreiche kostenlose Services, Arbeitgeber zahlen Vermittlungsgebühr erst nach der Probezeit.\r\n

Einzigartiges Online-Portal sorgt für mehr Transparenz
Auf diesen Markt hat sich die GSDE, Gesellschaft für Soziale Dienste und Einrichtungen mbH aus München spezialisiert und stellt nach nunmehr drei Jahren Entwicklungszeit unter www.pflegepersonal24.com eine in dieser Form bisher einzigartige Internetplattform zur Verfügung. Ziel ist es, Arbeitnehmer und auch Arbeitgeber dabei zu unterstützen, den geeigneten Arbeitsplatz bzw. den geeigneten Mitarbeiter zu finden. Es soll Transparenz auf diesem speziellen Arbeitsmarkt geschaffen werden, denn gerade im Pflegebereich sind harmonische Arbeitsverhältnisse von größter Bedeutung. Die Menschen, die Hilfe und Pflege benötigen, profitieren davon.

Vorausschauende Arbeitgeber gesucht
Die stark umworbenen Mitarbeiter in der Pflege werden gezielt nach Arbeitgebern suchen, die Ihnen ihrer Qualifikation entsprechende Stellenangebote in der gewünschten Region und Position, offerieren sowie eine geeignete Voll- bzw. Teilzeitbeschäftigung bei adäquater Bezahlung und zusätzliche Leistungen, wie z.B. Weiterbildungsangebot etc. anbieten..
Doch, wie findet der Arbeitnehmer den Arbeitgeber oder das Stellenangebot, das seinen Bedürfnissen Rechnung trägt?

Bewerber erhalten einen Bonus
Die Idee für das Job-Portal ist, den Stellensuchenden, die sich mit Ihrem Profil auf www.pflegepersonal24.com registrieren und über uns ein geeignetes Stellenangebot finden, eine Bonus von durchschnittlich 1.000 EUR zu bezahlen. Ein bisher einzigartiges Angebot.
Anders auch als in klassischen Online-Jobbörsen, die alle Berufsgruppen anbieten, kann der Stellensuchende hier über eine Vielzahl von speziell seinem Berufsbild entsprechenden "Auswahlfiltern" gezielt nach geeigneten Stellenangeboten und/oder Arbeitgebern suchen.
Der Mitarbeiter kann sein Profil in anonymisierter Form hinterlegen, um automatisch aktuelle und seinen Kriterien entsprechende Stellenangebote zu erhalten. Die Informationen über die vom jeweiligen Arbeitgeber angebotene Stelle und über den Arbeitgeber selbst sind sehr viel umfangreicher als in anderen Online-Jobbörsen.
Gleichzeitig werden alle registrierten Interessenten durch ein internes Mailsystem über neu entstehende Pflegeeinrichtungen informiert. Somit habe sie die Möglichkeit, frühzeitig initiativ zu werden und sich um Ihre Karriereplanung zu kümmern.
Arbeitgeber präsentieren sich
Anders als bei anderen Stellenbörsen, bei denen nicht selten bis zu 2.000 EUR pro Monat für eine Stellenanzeige bezahlt wird, muss der Arbeitgeber für seine Stellenanzeige auf www.pflegepersonal24.com lediglich eine geringe Bearbeitungsgebühr pro Anzeige und Jahr bezahlen und kann sich und sein Stellenangebot umfassend über eine Reihe von Optionen bis hin zur Integration von Videos darstellen.
Arbeitgeber zahlt erst nach der Probezeit Vermittlungsgebühr
Das ganze Modell der Onlinejobbörse www.pflegepersonal24.dom basiert auf einem reinen Erfolgsprinzip und schafft eine "Win-Win" Situation für alle Beteiligten. Dass heißt, erst wenn der Arbeitgeber den geeigneten Mitarbeiter gefunden hat und mit diesem einen Arbeitsvertrag schließt, fällt der erste Teil der Vergütung an.Der zweite Teil der Vergütung wird nur dann fällig, wenn der Mitarbeiter nach Beendigung der Probezeit weiterhin im Unternehmen beschäftigt wird.
Kostenlose Services werden geboten. GSDE bietet den Stellenbewerbern darüber hinaus eine Reihe von zusätzlichen kostenlosen Services, wie z.B. dem Bewerbungsmaster an. Hier können auf Basis der eingegebenen Daten bzw. hinterlegten Unterlagen wie Zeugnisse, Fotos etc. individuell Online-Bewerbungsmappen erstellt werden, die der Bewerber direkt an geeignete Stellenanbieter versenden kann. Des Weiteren steht den Bewerbern auch eine kostenlose Hotline zur Verfügung. Experten helfen per Telefon bei der Suche nach geeigneten Stellenangeboten oder beim Einstellen der Daten.
Datensicherheit ist gewährleistet. Besonderen Wert legt die GSDE bei Ihrem Onlineangebot auf die Datensicherheit. So werden alle Daten entsprechend dem Onlinebanking über ein verschlüsseltes System (SSL) übermittelt.
Aktuelle Ausgangslage beunruhigt
Der Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter wird vor allem im medizinischen und pflegerischen Bereich in Zukunft härter.
Bereits heute herrscht in den ambulanten Diensten, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern ein gravierender Mangel an Pflege(fach)kräften. Aktuell kommen unterschiedliche Studien zum dem Ergebnis, dass bundesweit zwischen 100.000 bis 150.000 Pflege(fach)kräfte fehlen.
In den kommenden 20 Jahren werden in Deutschland in der Alten- und Krankenpflege etwa 500.000 zusätzliche Mitarbeiter (Vollzeitäquivalent) benötigt, wenn man die bereits heute unbesetzten Stellen berücksichtigt.

Kontakt:
Melanie Garmanzky

Soziale Dienste und Einrichtungen mbH
Ringseisstraße 8a | D-80337 München
info@gsde.de | +49 89 / 540 41 49-50














GSDE mbH
Melanie Garmanzky
Ringseisstraße 8a
80337 München
089/ 540 41 49 - 0

www.gsde.de



Pressekontakt:
GSDE
cornelia Schulze
Osterwitzgasse 8
9020
Klagenfurt
c.schulze@mg-itconsulting.com
0043 676 4698484
http://gsde.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, cornelia Schulze, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 635 Wörter, 5222 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema