info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rödel OHG |

Internet-Rechtsschutz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Internet-Rechtsschutz: Nicht hinter jeder Website steht eine gute Adresse


Die Zahl der Online-Geschäfte steigt und steigt. Es gibt fast nichts, was nicht über das Internet zu haben wäre. Doch wenn sich der Glückskauf als faules Ei entpuppt, ist guter Rat teuer. Erst recht, wenn der Vertragspartner im Ausland sitzt. Die Rechtsschutzversicherung der Allianz übernimmt das finanzielle Risiko eines Rechtsstreits bei Online-Geschäften - weltweit an 365 Tagen im Jahr.

Nicht jedes Schnäppchen überzeugt

Carsten J. sucht im Internet nach seinem Traumwagen - einer Corvette Cabrio Baujahr 1965 in Nassau-Blue-Metallic. Und er hat Glück: Er findet einen Verkäufer in den USA, der den Wagen für 48 000 Dollar im Angebot hat. Ein wahres Schnäppchen! Einen Moment zögert Carsten J. allerdings: Soll er es tatsächlich wagen? Noch nie hat er übers Internet ein so großes Geschäft abgeschlossen, und die USA sind weit. Doch dann siegt sein Sammlerherz: Er will den Oldtimer unbedingt, und diese Gelegenheit kommt sicher so schnell nicht wieder.
Beide Parteien sind sich dann schnell einig, der Kaufvertrag wird geschlossen. Carsten J. bezahlt und der Wagen wird geliefert. Aber der Ärger folgt prompt: Zu seiner Enttäuschung stellt sich heraus, dass es sich nicht um einen Wagen Baujahr 1965 handelt - das gute Stück ist sehr viel jünger! Carsten J. fühlt sich betrogen und will sein Geld zurück. Da ist guter Rat teuer, denn der Gerichtsstand für den Kaufvertrag ist in den USA – ohne Anwalt geht gar nichts.

Internet-Rechtsschutz inklusive

Mit dem Internet-Rechtsschutz der Allianz hat Carsten J. die Möglichkeit, ohne finanzielles Risiko um sein Recht zu kämpfen. Er hat mit dem Optimal-Produkt einen Rechtsschutz, der weltweit Kosten bis zu 50 000 Euro übernimmt. Carsten J. hat damit in diesem Fall kein finanzielles Risiko. Bei Streitigkeiten aus über Internet abgeschlossenen Verträgen des täglichen Lebens, z.B. auch bei Reise- oder Ticketbuchungen, Hotelreservierungen oder Möbelkauf, trägt der Internet-Rechtsschutz die außergerichtlichen und gerichtlichen Kosten. Weltweit, 365 Tage im Jahr. Der Internet-Rechtsschutz ist als Leistung Bestandteil des Rechtsschutzes für Vertrags- und Sachenrecht und z.B. versicherbar über die Produkte Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz für Nichtselbstständige, den Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz für Selbstständige (hier: nur bei Verträgen im privaten Bereich) und in den Verkehrs-Rechtsschutz (bei Verträgen rund ums Auto).

Weitere Infos unter Link: http://www.rödel-ohg.de .

Sven Rödel Geschäftsführer


Web: http://www.roedel-ohg.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Rödel Geschäftsführer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 355 Wörter, 2548 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rödel OHG lesen:

Rödel OHG | 15.09.2010

Trend zur Privatrente

Die Lebenserwartung der Deutschen steigt und steigt. In den letzten 150 Jahren hat sie sich mehr als verdoppelt. Ein langes Leben sollte auch finanziell abgesichert sein, doch die Diskussionen über Rentenkürzungen und Altersarmut verunsichern zuneh...
Rödel OHG | 08.09.2010

Immobilien und Altersvorsorge: Jeder Zweite setzt bereits auf Riester

Hauptgrund für Immobilienerwerb: Altersvorsorge Weshalb planen Menschen in Deutschland, sich ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung zu kaufen? Vorrangig, um fürs Alter vorzusorgen. Das hat eine Umfrage ergeben, die im Frühjahr 2009 von der N...
Rödel OHG | 01.09.2010

Zeckenstich mit Folgen

Borreliose - ein tückische, über Zeckenbisse übertragene Erkrankung, die zu Invalidität führen kann. 49 Prozent der Deutschen wissen über das Risiko Bescheid, wie die Allianz in einer Umfrage herausfand. Als einer von wenigen Anbietern bietet s...