info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Messe Frankurt Medien und Service GmbH Akademie |

Virtuelles Wolkenkuckucksheim oder ernsthafter Business-Treiber?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Expobusiness Congress in Nürnberg mit Fokus auf Social Media


Social Media ist eines der Megathemen für Marketing und Kommunikation – und auch Diskussionsgegenstand auf dem Expobusiness Congress am 8. und 9. September 2010 in Nürnberg. Worüber reden wir, wenn wir von Social Media sprechen? Ist das ein virtuelles Wolkenkuckucksheim oder ernsthafter Business-Treiber? Welche Rolle spielt Social Media bei Messen und Events? Öffnen die sozialen Kanäle neue Tore zu neuen Zielgruppen?

Diesen Fragen geht unter anderem Claus Fessel, Leiter Zentrales Marketing Datav e.G, auf dem Expobusiness Congress nach. Fessel gibt einen Ausblick darüber, wie der Medienmix der Zukunft aussieht, wie er funktioniert und welche Vorteile er für das B2B-Messegeschäft bietet.

Auf dem Expobusiness Congress, der Wissensplattform von Ausstellern für Aussteller, tauschen sich Vertreter ausstellender Unternehmen darüber aus, welche neuen Instrumente sie tatsächlich benötigen, um den Aufwand ihrer Messebeteiligungen zu verringern und gleichzeitig deren Ertrag systematisch erhöhen – und welche Kanäle sie dabei zu bedienen haben.

Direkt in die Praxis umsetzbare Konzepte stehen daher im Vordergrund des zweitägigen Dialogforums, das sich branchenübergreifend an Mitglieder der Geschäftsleitung sowie an Leiter und verantwortliche Mitarbeiter der Bereiche Messen, Events und Ausstellungen, Marketing und Vertrieb - und an interessierte Neueinsteiger richtet. Plenumsvorträge, Fachforen und Workshops laden sie dazu ein, sich über handfeste Lösungen zu informieren und darüber auszutauschen, wie das Beste aus Messen herauszuholen ist. Renommierte Referenten und Diskussionspartner sind unter anderem Jutta Jakobi (IBM Deutschland), Ralf Claußen (Eppendorf AG), Franz-Josef Bütfering (Bütfering Schleiftechnik), Prof. Jan R. Krause (Eternit AG), André Flinterhoff (Schüco International AG) oder Tillmann Stauske (Volkswagen AG). Eine begleitende Ausstellung sowie der visionäre Ausflug zur Messe 2020 mit Trendforscher Sven Gábor Jánszky runden das Angebot im Nürnberger CCN Ost ab.

Veranstalter der einzigen Fachtagung, die sich ausschließlich an Vertreter der ausstellenden Wirtschaft richtet, sind die Akademie Messe Frankfurt und der m+a Verlag für Messen, Ausstellungen und Kongresse, Frankfurt. Gleichzeitig gehört der Expobusiness Congress in das Portfolio der Seminar-Allianz. Schirmherr ist der Ausstellungs- und Messeausschuss der deutschen Wirtschaft (AUMA), Berlin, und weiterer Partner der Famab, Verband direkte Wirtschaftskommunikation, Rheda-Wiedenbrück.

Weitere Informationen unter:
www.expobusiness.de

Informationen für Teilnehmer
Der Expobusiness Congress findet am 8. und 9. September im CCN Ost in Nürnberg statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 990,- Euro ,
jede weitere Person aus demselben Unternehmen zahlt 550,- Euro.
Wer sich bis zum 31. Juli entscheidet, spart 100,- Euro.

Die Anmeldung zum Expobusiness Congress 2010 erfolgt über:
www.expobusiness.de
oder
Akademie Messe Frankfurt
Nadine Golgath
Tel.: + 49 69 7575-5165
Fax : +49 69 7575-5727
E-Mail: Nadine.Golgath@MesseFrankfurt.com

Ansprechpartner Expobusiness Congress:
Christiane Appel
Chefredakteurin m+a report
Tel.: +49 69 7595-1631
Fax: +49 69 7595-1630
E-Mail: Christiane.Appel@dfv.de
www.expodatabase.de/report

Béatrice Klocke
Leiterin Akademie Messe Frankfurt
Tel. : +49 69 7575-5211
Fax : +49 69 7575-5727
E-Mail: Beatrice.Klocke@messefrankfurt.com

Ansprechpartner für die Presse:
Kerstin Männer
Marketing / PR Akademie Messe Frankfurt
Tel. : +49 69 7575-5356
Fax : +49 69 7575-5727
E-Mail: Kerstin.Maenner@messefrankfurt.com

Hintergrundinformation m+a Verlag
Der m+a Verlag ist der führende Verlag, wenn es um Messen, Ausstellungen und Kongresse geht. Im m+a Verlag erscheinen neben der Messefachzeitschrift m+a report (im 90. Jahrgang), der m+a MessePlaner und das International Tradeshow Directory – Nachschlagewerke, die über 10.000 Messen weltweit auflisten und profunde Daten über Messen liefern. Hinzu kommen eine Internetplattform www.expodatabase.de und zwei Online-Newsletter. Ebenfalls im m+a Verlag erscheint die TW TagungsWirtschaft. Der m+a Verlag ist ein Unternehmen der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt, mit rund 95 Titel aus 14 Wirtschaftsbereichen.

Hintergrundinformation Akademie Messe Frankfurt
Die Akademie Messe Frankfurt ist die Weiterbildungsinstitution der Messe Frankfurt. Sie bietet ein umfassendes Programm an messerelvanten Seminaren, Lehrgängen und Workshops an. Mit ihren Programmen richtet sie sich an die Aussteller der deutschen Messen. Daneben ist sie auch international aktiv (Ägypten, Brasilien, Spanien, Tunesien und Türkei).

Hintergrundinformation Seminar-Allianz der deutschen Messen
Die Seminar-Allianz der deutschen Messen setzt sich aus 13 Kooperationspartnern zusammen, zu denen die Messeplätze Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München und Nürnberg sowie Reed Exhibitions Wien und die Messe Schweiz gehören. Weitere Partner sind der m+a report und der AUMA (Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V.). Ziel der Seminar-Allianz ist die Qualifizierung und Unterstützung der Aussteller. Einzigartig bei diesen Seminaren ist das Zusammenführen von Ausstellern aller Messeplätze. Unabhängig vom Messeplatz, an dem der Kunde ausstellt, kann er die Schulung in der Messestadt wahrnehmen, die seinem Wohnsitz am nächsten liegt. Die Akademie Messe Frankfurt übernimmt die inhaltliche Konzeption sowie die Koordination der Veranstaltungen.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Die Messe Frankfurt ist mit 424 Millionen Euro Umsatz und weltweit über 1.660 Mitarbeitern das größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften, fünf Niederlassungen und 52 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2009 organisierte die Messe Frankfurt über 90 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.
Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Web: http://www.expobusiness.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susann Richter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 736 Wörter, 6066 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema