info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kallmeyer Naturheilpraxis |

Alzheimer und Parkinson: Hilfe durch Chelat-Therapie?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Demenzerkrankungen nehmen stark zu. Wirksame Behandlungen existieren kaum. Kann Chelattherapie eine interessante Option sein?


Chelattherapie wird im naturheilkundlichen Bereich oft bei Durchblutungsstörungen und bei Schwermetallbelastungen. Die Erfahrungen mit der Chelatthearpie bei Demenzerkrankungen oder Parkinson sind vielversprechend.\r\n

Wussten Sie, dass in Deutschland aktuell mehr als 900.000 Menschen unter einer Demenzerkrankung leiden? 650.000 davon unter Morbus Alzheimer? - Eine erschreckend hohe Zahl und man erwartet eine Verdoppelung der Zahlen für Alzheimer und Parkinsonfälle in den nächsten 10 - 20 Jahren!
Dabei sind die Ursachen für Alzheimer und Parkinson noch immer unklar. Eine Gruppe Verursacher sind Schwermetalle und Metalle allgemein. Hierzu gehören neben dem gefährlichen Quecksilber auch das Blei, Cadmium und im Fall von Parkinson auch noch Eisen.
Eine neuartige Heilmethode, die sogenannte Chelattherapie , bietet Hoffnung.
In der Kallmeyer Naturheilpraxis in Hannover werden chronischen Krankheiten wie Demenz und Alzheimer mit der Chelattherapie behandelt. Diese dient der Schwermetallentgiftung. Die Erfahrungen korrespondieren mit denen zahlloser anderer naturheilkundlicher Praxen. So wirkt sich die Chelattherapie oft günstig auf den Krankheitsverlauf aus und kann ihn mitunter sogar zu verlangsamen.

Alzheimer : ja, Lebensqualität: (trotzdem) gut!

Alzheimer ist noch immer nicht heilbar. Die Lebensqualität, die auch mit der Krankheit noch erreicht werden kann, hängt jedoch stark davon ab, wie früh die Krankheit diagnostiziert werden kann.
Erste Anzeichen einer Alzheimer-Erkrankung sind zum Beispiel allgemeine Vergesslichkeit, das Wiederholen der immer gleichen Frage oder Geschichte. Hierbei sollte vorsichtshalber ein Arzt aufgesucht werden.
Die durchschnittliche Lebenserwartung nach einer Alzheimer-Diagnose beträgt etwa acht Jahre, schwankt jedoch von Mensch zu Mensch. Bekannte Persönlichkeiten, die an der Alzheimer-Krankheit litten, waren zum Beispiel: Ronald Reagan, Charlton Heston und Inge Meysel.

Parkinson: oft Folge von Schwermetallen

Es konnte von Prof. Haley gezeigt werden, dass Schwermetalle Parkinsonsymptome nachahmen bzw. auslösen können. Im Rampenlicht steht hierbei das Quecksilber.
Das Parkinson-Syndrom gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Nervensystems. In Deutschland leiden sagenhafte 150.000 bis 200.000 Menschen daran. Die Krankheit, die umgangssprachlich auch als "Schüttellähmung" bekannt ist, wurde nach dem englischen Arzt Dr. James Parkinson benannt, der diese Art der Bewegungsstörung 1817 erstmals beschrieben hat. Charakterisieren mehrere Krankheitszeichen (Symptome) ein Krankheitsbild, spricht man von einem Syndrom. Beim Parkinson-Syndrom sind es Störungen der Bewegungen und der Körperhaltung, Muskelversteifung und Zittern.
Das Parkinsonsyndrom wird auch mit einer Übermaß an Eisen im Gehirn in Verbindung gebracht.
Auch hier kann die Chelattherapie, wie sie in der Kallmeyer Naturheilpraxis in Hannover praktiziert wird, unter Umständen helfen.
Chelate oder Chelatoren (Chelat = griechisch für Kralle oder Krebsschere) sind natürliche oder chemisch erzeugte Stoffe. Diese binden durch Ihre einmalige chemische Struktur Schwermetalle und andere Metalle wie ein Krebs mit seinen Scheren. Dadurch können Sie über die Nieren ausgeschieden werden.
Durch die Chelattherapie ist es möglich den Krankheitsverlauf demenzerkrankter Menschen positiv zu beeinflussen und eventuell gar zu verlangsamen. Oft wird die Lebensqualität enorm gesteigert und neue Wege im Alltag geöffnet.

Literatur:
NIH Public Access 2007, HUMAN HEALTH RISK ASSESSMENT FOR ALUMINIUM, ALUMINIUM OXIDE, AND ALUMINIUM HYDROXIDE, NIH Public Access. Available from: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2782734/?tool=pmcentrez [04 August 2010].

Szpir, M 2006 February; 114(2): A100-?A107., New Thinking on Neurodevelopment, National Institute of Environmental Health Science. Available from: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1367862/?tool=pmcentrez [04 August 2010].

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,463234,00.html

http://news.doccheck.com/de/article/173922-parkinson-krankhaftes-eisensammeln/



Kallmeyer Naturheilpraxis
Andreas Kallmeyer
Engelbosteler Damm 7
30167
Hannover
online-pr@kallmeyer-naturheilpraxis.de
0511-2704782
http://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Kallmeyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 4089 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kallmeyer Naturheilpraxis lesen:

Kallmeyer Naturheilpraxis | 01.10.2010

Die Chelat-Therapie: Wundermittel bei Arteriosklerose?

Plötzlich kommt es zur Thrombose, zum Schlaganfall oder Herzinfarkt - oder gar zum plötzlichen Tod. Die Verkalkung der Arterien ist Todesursache Nr. 1 in den westlichen Industrienationen. "Viele, vor allem ältere Menschen sind sich des Risikos o...
Kallmeyer Naturheilpraxis | 20.09.2010

Kallmeyer Naturheilpraxis zu Gast auf der Seniora

Akupunktur kann bei Schmerzen helfen. Eine Studie des Klinikums der Universität München hat vor einigen Jahren gezeigt, dass Akupunktur "ausgedehnte Effekte bei der Schmerztherapie" hat. 350.000 Schmerzpatienten hatten sich an der Studie beteiligt,...
Kallmeyer Naturheilpraxis | 31.08.2010

Hypnose hilft bei Burn-Out?

Jede fünfte Krankschreibung ist nach Angaben des Bundesverbandes der Betriebskrankenkassen auf psychische Störungen wie den Burn-out zurückzuführen; im Schnitt falle dabei ein Arbeitgeber für rund sechs Wochen aus, sagt die Barmer GEK. Gefäh...