info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bizerba GmbH & Co. KG |

Feldstudie belegt: Einsatz von Bildschirmwaagen kann Umsatz verdoppeln

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Edeka Neukauf Culinara Maier und Bizerba berichten über die Ergebnisse eines gemeinsamen Pilotprojekts


Die Werbung über Konsumentenscreens kann zu einer Verdopplung des Umsatzes führen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Feldstudie, die der Edeka Neukauf Culinara-Maier und der Food-Spezialist Bizerba gemeinsam durchführten.

Balingen/Rottweil, 17. August 2010 - Die Werbung über Konsumentenscreens kann zu einer Verdopplung des Umsatzes führen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Feldstudie, die der Edeka Neukauf Culinara-Maier und der Food-Spezialist Bizerba gemeinsam durchführten.

Ein Sortiment von 66 Gewürz-Produkten eines namenhaften Anbieters bildete die Ausgangsbasis. Ziel der Feldstudie war es herauszufinden, welchen Einfluss Preisaktionen im monatlichen Turnus, Werbung über Konsumentenscreens von Bildschirmwaagen sowie die direkte Ansprache des Kunden über Rezeptvorschläge auf die Verkaufszahlen ausüben. In der ersten Woche des Pilotprojekts verkaufte Culinara Maier insgesamt 204 Packungen, die erste Preisaktion erhöhte den Absatz auf 543 Einheiten, die Zweite und Dritte auf durchschnittlich 700.

Nach der dritten Preisaktion begann Culinara Maier, an den Theken im Frischebereich 14 Produkte aus dem Gewürz-Sortiment über die Konsumentenscreens der Waagen zu bewerben. Während das Verkaufspersonal beispielsweise den mageren Schweinebraten abwog, sahen die Konsumenten auf dem kundenseitigen Display der Waage nicht nur Preis und Gewicht, sondern auch passende Gewürze. Zusätzlich standen dem Personal auf Verkaufsseite Rezeptvorschläge zur Verfügung, die sie dem Kunden vorschlagen und zusätzlich ausdrucken konnten.

Diese Aktionen erhöhten die Absatzzahl der 14 beworbenen Produkte von 264, in Kalenderwoche 24, auf 430 in Kalenderwoche 25. Für das ganze Sortiment ergab sich in dieser Woche eine Steigerung von 676 auf 1.082 verkaufte Einheiten – und das, obwohl die Produkte bereits wieder zum Normalpreis verkauft wurden.

Für den gesamten Betrachtungszeitraum von 21 Wochen ergab das Pilotprojekt folgendes Ergebnis: Aus einem Sortiment von 66 Produkten wurden im Fleischbereich 12 Produkte und im Fischbereich zwei Produkte über die Waagenscreens beworben. In den 21 Wochen verkaufte Culinara-Maier 2.775 dieser 14 aktiv beworbenen Produkte. Für die fast vierfach größere Kontrollgruppe von 52 nicht aktiv beworbenen Produkten der Kontrollgruppe ergab sich lediglich ein Absatz von 4.084 Einheiten. „Diese Relation zeigt uns den eindeutigen Erfolg des Pilotprojekts. Durch die Werbung auf den Screens in Kombination mit den Rezeptausdrucken erhöhte sich auch der so genannte Mitnahmeeffekt“, erklärt Culinara-Maier Inhaber Detlev Maier.

Auch Claudia Gross, Director Global Marketing & Communication bei Bizerba, freut sich über diesen Erfolg und fügt hinzu: „Die Werbung über Kundenscreens und das Vorschlagen von Rezepten sind aktive Kommunikationsangebote. Es zeigt sich, dass es zu Umsatzsteigerungen und zugleich zu einer persönlicheren Ansprache des Kunden kommen kann“. Nur so könne ein breiteres Produktspektrum effizient vermarktet werden. Das wiederum führe zu einer höheren Kundenzufriedenheit und fördere das einzigartige Bild des Anbieters, dessen Kompetenz die Kundschaft folglich einheitlich und stabil anerkennt.

Für das Unternehmen Culinara-Maier in Rottweil sind 50 Mitarbeiter tätig. Insgesamt sind 11 Bizerba Screenwagen vom Typ CE II 800 2S im Frischebereich im Einsatz.


Über Bizerba:

Bizerba ist ein weltweit operierender, in vielen Bereichen marktführender Lösungsanbieter für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. Branchenspezifische Hard- und Software, leistungsstarke netzwerkfähige Managementsysteme sowie ein breites Angebot von Labels, Consumables und Business Services sorgen für die transparente Steuerung integrierter Geschäftsprozesse und die hohe Verfügbarkeit der Bizerba spezifischen Leistungsmerkmale.

Weltweit ist Bizerba in über 120 Ländern präsent – mit 41 Beteiligungen in 23 Ländern und 54 Landesvertretungen. Hauptsitz des Unternehmens, das rund 3.000 Mitarbeiter beschäftigt, ist Balingen; weitere Fertigungsstätten befinden sich in Meßkirch, Bochum, Wien (Österreich), Pfäffikon (Schweiz), Mailand (Italien), Shanghai (China), Forest Hill (USA) und San Luis Potosi (Mexiko).







Web: http://www.nic-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nic.pr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 534 Wörter, 4160 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bizerba GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bizerba GmbH & Co. KG lesen:

Bizerba GmbH & Co. KG | 07.02.2012

Süße Früchtchen in Berlin

Automatische Preisauszeichnung: Günstiger Einstieg für Obst- und Gemüsehändler Hier finden Produzenten und Händler den Einstieg in die automatische Preisauszeichnung: Der GLM-E 20/30 wiegt und etikettiert bis zu 35 Packungen pro Minute - ohne...
Bizerba GmbH & Co. KG | 16.08.2011

Angela Kraut übernimmt die Geschäftsführung der Bizerba Leasing GmbH

Balingen, 16. August 2011 - Mit Wirkung zum 1. August 2011 übernimmt Diplom-Kauffrau Angela Kraut die Geschäftsführung der Bizerba Leasing GmbH (BLG). Seit 2007 war sie als Einzelprokuristin bei der BLG für die Leitung der Funktionseinheit "Abwi...
Bizerba GmbH & Co. KG | 08.08.2011

Neues Prüfsystem für Lebensmittel

Balingen, 8. August 2011 - Bizerba hat ein multifunktionales Prüfsystem für Lebensmittelproduzenten entwickelt - das Bizerba Vision System (BVS). Hersteller können Produkte nun vollautomatisch nach verschiedenen Qualitätsstufen für unterschiedli...