info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIC Asset AG |

DIC Asset erhöht nach gutem zweiten Quartal Prognose für 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


- FFO mit 22,0 Mio. EUR über Vorjahreshöhe (1. Hj. 2009: 21,7 Mio. EUR) - Konzerngewinn steigt auf 6,3 Mio. EUR (1. Hj. 2009: 6,1 Mio. EUR) - FFO-Prognose 2010 angehoben auf 41-43 Mio. EUR (bisher: 39-41 Mio. EUR)


- FFO mit 22,0 Mio. EUR über Vorjahreshöhe (1. Hj. 2009: 21,7 Mio. EUR) - Konzerngewinn steigt auf 6,3 Mio. EUR (1. Hj. 2009: 6,1 Mio. EUR) - FFO-Prognose 2010 angehoben auf 41-43 Mio. EUR (bisher: 39-41 Mio. ...

Die wichtigsten Ergebnisse vorweg:
Die DIC Asset AG (WKN 509840/ ISIN DE0005098404) legt heute ihren Bericht über das Ergebnis des ersten Halbjahres 2010 vor. In einem immer noch schwierigen Marktumfeld hat sich das Unternehmen gut behauptet und die Ergebnisse des ersten Quartals 2010 noch einmal übertroffen: Der Halbjahresgewinn liegt mit 6,3 Mio. EUR um 3 Prozent über der gleichen Vorjahresperiode (1. Hj. 2009: 6,1 Mio. EUR). Maßgeblich getragen wurde er durch das operative Immobilienmanagement mit Mieteinnahmen in Höhe von 64,1 Mio. EUR (1. Hj. 2009: 67,3 Mio. EUR), höheren Beiträgen aus den Co-Investments sowie reduzierte operative Kosten und Finanzierungsaufwendungen.

Der FFO (Funds From Operations, beinhaltet Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern, sowie vor Gewinnen aus Verkäufen und Entwicklungsprojekten) übertraf mit 22,0 Mio. EUR das Ergebnis der Vorjahresperiode (1. Hj. 2009: 21,7 Mio. EUR). Pro Aktie beträgt der FFO im ersten Halbjahr des Jahres 0,62 EUR (1. Hj. 2009: 0,71 EUR).

Die Details zum Quartalsbericht:
Im ersten Halbjahr 2010 erzielte die DIC Asset AG Gesamterträge in Höhe von 93,9 Mio. EUR, was einen Zuwachs von 10 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 bedeutet (1. Hj. 2009: 85,3 Mio. EUR). Wesentliche Ursache für die Steigerung ist das deutlich höhere Verkaufsvolumen, das für das erste Halbjahr 2010 ergebniswirksam einen Erlös von 18,5 Mio. EUR brachte (Erlöse 1. Hj. 2009: 6,9 Mio. EUR). Bis Mitte August 2010 erreichte das Verkaufsvolumen 56 Mio. EUR, womit das ursprüngliche Jahresziel von 60 Mio. EUR bereits fast erreicht ist.

Trotz der unverändert schwierigen Vermietungsbedingungen konnte die DIC Asset AG dank einer starken Leistung im zweiten Quartal (Q2/2010: 85.100 m²) zum Halbjahr mit 116.300 m² an das Vermietungsvolumen des Vorjahres anknüpfen (1. Hj. 2009: 128.400 m²). Die Anschlussvermietungen machten dabei 71.200 m² aus (1. Hj. 2009: 80.900 m²). Auch die Neuvermietungen lagen mit rund 45.100 m² wieder annähernd auf Vorjahresniveau (1. Hj. 2009: 47.500 m²). Die Vermietungsleistung im ersten Halbjahr 2010 entspricht annualisierten Mieterlösen von 12,6 Mio. EUR (1.Hj. 2009: 12,4 Mio. EUR).

Der Verwaltungsaufwand konnte um 0,5 Mio. EUR auf 4,0 Mio. EUR gesenkt werden, während sich der Personalaufwand planmäßig leicht um 0,3 Mio. EUR auf 4,7 Mio. EUR erhöhte. Die Finanzaufwendungen sanken um 2,2 Mio. EUR auf 35,9 Mio. EUR.

Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBDA) erreichte 21,9 Mio. EUR und lag damit über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums von 21,1 Mio. EUR. Der Konzernüberschuss von 6,3 Mio. EUR entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,18 EUR (1. Hj. 2009: 0,20 EUR).

Die Bilanzsumme der DIC Asset AG beträgt zum 30. Juni 2010 rund 2,3 Mrd. EUR. Das langfristige Vermögen bleibt stabil bei 2,1 Mrd. EUR. Die Finanzschulden von 1,6 Mrd. EUR sind zum größten Teil langfristig zinsgesichert, rund 50 Prozent weisen eine Laufzeit von mehr als vier Jahren aus. In den kommenden 24 Monaten werden lediglich rund 11 Prozent der Finanzschulden fällig.

Bei der Vermarktung des Spezialfonds verzeichnet die DIC Asset AG gute Fortschritte. Erste Tranchen des einzuwerbenden Eigenkapitals sind bereits gezeichnet. Die Einwerbung der Fondseigenmittel soll Ende 2010 abgeschlossen sein. Da der erste Fonds zum Start mit ertragstarken Core-Immobilien aus dem DIC Asset-Portfolio ausgestattet ist, profitieren die Investoren durch Ausschüttungen von Beginn an.

Prognose 2010: Bis zum Jahresende erwartet die DIC Asset AG bei fortschreitender Erholung der Wirtschaft einen Anstieg des Verkaufsvolumens auf mindestens 80 Mio. EUR (bisherige Planung: 60 Mio. EUR). Weiterhin rechnet das Unternehmen durch das erhöhte Transaktionsvolumen auf ihren Zielmärkten mit vermehrten Ankaufsgelegenheiten, die die DIC Asset AG selektiv wahrnehmen möchte. Die FFO-Prognose zum Jahresende wird auf 41-43 Mio. EUR angehoben (bislang: 39-41 Mio. EUR).

Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: "Unsere gute operative Performance im ersten Halbjahr hat uns veranlasst, die Jahresprognose für 2010 anzuheben. Auf Basis der momentanen Bodenbildung auf den Immobilienmärkten erwarten wir zukünftig eine stabile, moderat ansteigende Aufschwungphase, von der unser Geschäft zeitnah profitieren wird."

Informationen über die DIC Asset AG sowie den Halbjahresbericht 2010 finden Sie im Internet unter www.dic-asset.de.


DIC Asset AG
Immo von Homeyer
Eschersheimer Landstraße 223
60320 Frankfurt/Main
+49-69-274033-86

www.dic-asset.ag



Pressekontakt:
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstr. 2
81675
München
kontakt@pfaff-kommunikation.de
089 992496-50
http://pfaff-kommunikation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Pfaff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 654 Wörter, 4756 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DIC Asset AG

Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf rund 3,4 Mrd. EUR mit rund 250 Objekten. Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (2,2 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (anteilig 0,3 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen, Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams in sechs Niederlassungen an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIC Asset AG lesen:

DIC Asset AG | 01.03.2016

DIC Asset AG: Jahresziele 2015 übertroffen

-FFO um 2 Prozent auf 49 Mio. EUR gesteigert (2014: 47,9 Mio. EUR) -Verschuldungsgrad (LTV): Ziel von unter 60 Prozent erreicht -Konzerngewinn steigt auf 20,7 Mio. EUR (2014: 14,0 Mio. EUR) -Fondsgeschäft deutlich auf aktuell rund 1,1 Mrd. EUR AuM ...
DIC Asset AG | 01.02.2016

DIC Asset AG erreicht planmäßig Ziele 2015 - Beteiligung an WCM

Brief an die Aktionäre DIC Asset AG erreicht planmäßig Ziele 2015 - Stärkere Positionierung der Immobilienplattform im Drittgeschäft angestrebt Jahresziele 2015 erreicht: FFO für 2015 bei rund 49 Mio. EUR LTV-Ziel von unter 60 Prozent bereit...
DIC Asset AG | 18.01.2016

DIC Asset AG

DIC Asset AG: -Aydin Karaduman, wie angekündigt, seit 1.1.2016 neuer CEO -Ulrich Höller in den Aufsichtsrat bestellt Frankfurt, 18. Januar 2016. Wie bereits im Herbst vergangenen Jahres angekündigt, hat Aydin Karaduman (45) zum 1. Januar 2016 de...