info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Wind River tritt Consumer Electronics Linux Forum (CELF) bei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wind River ist neues Mitglied beim CE Linux Forum (CELF), einer Industrievereinigung, die sich auf die Weiterentwicklung von Linux als offene Plattform für Consumer Electronics-Geräte konzentriert. Zu den aktuellen Mitgliedern zählen Sony, Philips, Panasonic und andere führende Unternehmen im Markt der Unterhaltungselektronik. Wind River bietet führende Embedded Technologien für Consumer Electronics und eine Test- und Fehlerbeseitigungslösung (Debuglösung) für Linux an.

„Der Erfolg von Wind River im Echzeit Embedded Markt eröffnet dem CELF neues Fachkenntnis”, kommentiert Bill Claybrook, Research Director, Linux und Grid Computing. „Wind Rivers Entschluss, dem CELF beizutreten, geht mit der Entscheidung für seine Linux-Unterstützung einher. Ich betrachte diese Mitgliedschaft als wichtigen Schritt, mit dem sich Wind River im Embedded Linux Markt weiter etabliert.“

„Wir freuen uns, dass wir durch unseren Beitritt zu CELF offene Standards vorantreiben können, um der wachsenden Nachfrage unserer Kunden nach Linux im Digital Consumer Markt gerecht zu werden.“ Dave Fraser, Senior Vice President Products, Wind River, führt weiter aus: „Als weltweit größtes Embedded Software Unternehmen bieten wir bewährte Echtzeit Embedded Lösungen, mit verlässlichem Support und Services. Durch unser Engagement in CELF hoffen wir, dass wir dazu beitragen können, dass Linux zu einer stabileren, zuverlässigen Technologie für den Einsatz in Consumer Electronic Devices wird.“

Die Mehrheit der weltweit führenden Hersteller von Unterhaltungselektronik, einschließlich Philips, Samsung, Motorola und anderen, nutzen die marktspezifische Wind River PLATFORM for CONSUMER DEVICES (PCD). Damit erstellen sie innovative Produkte, unter anderem digitale Set-Top-Boxen und Breitbandfähige Multimedia-Gateways, schnell und kosteneffektiv. Weil sich Linux bei den Herstellern etabliert, wird Wind River gemeinsam mit dem CELF sicherstellen, dass seine Produkte die laufenden Anforderungen der Kunden, einschließlich der Koexistenz von VxWorks und Linux, erfüllen.

Diese Ankündigung ist eine weitere in der Reihe von Linux-relevanten Ankündigungen von Wind River. In seinen Bemühungen, den Linux-Support über alle fünf vertikalen Märkte – Digital Consumer, Network Infrastructure, Industrial, Automotive und Aerospace&Defense – auszuweiten, kündigte Wind River die Verfügbarkeit seines visionPROBE II Tools für Linux, die Mitgliedschaft im Eclipse Consortium und den Open Source Development Labs, und die Erweiterung des Professional Services Support für Kunden, die auf Linux entwickeln, an. Der Beitritt zum CELF ist ein weiterer Schritt zu Wind Rivers Ziel, Kunden, die auf dem unternehmenseigenen Echtzeitbetriebssystem VxWorks und auf dem Linux Kernel entwickeln, zu unterstützen.

# # #
Über Wind River (www.windriver.com)
Wind River ist der weltweit führende Anbieter von Embedded Software und Services. Als einziges Unternehmen bietet Wind River markt-spezifische Embedded Plattformen an, die Echtzeit-Betriebssysteme, Entwicklungstools und Technologien enthalten. Die Lösungen und Professional Services richten sich an unterschiedliche Märkte wie Luft-/Raumfahrt & Verteidigung, Automotive, Digitale Konsum-Elektronik, Industrie- und Medizintechnische Anwendungen und Netzwerk- Infrastruktur. Das Angebot umfasst hoch-integrierte Technologie und Expertise, mit der die Kunden ihre Produkte bester Qualität effizienter schaffen können. Unternehmen aus der ganzen Welt standardisieren auf Wind River, um höchst verlässliche Produkte zu entwickeln und zugleich ihre Markteinführungszeit zu beschleunigen.

Die Unternehmenszentrale des 1981 gegründeten Unternehmens befindet sich in Alameda/Kalifornien, weltweit existieren zahlreiche Niederlassungen. Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/München aus bedient Wind River die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an. Weitere Information steht unter www.windriver.de bereit.

Pressekontakte:
Wind River GmbH, Katrin Schüler; Tel.: 089 / 962 445 – 120;
E-Mail: katrin.schueler@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lorenzoni.de; www.lorenzoni.de


Web: http://www.windriver.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4371 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...