info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
idea DschungelParadies Neuenmarkt |

Kornnatternachwuchs im Dschungel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Im idea DschungelParadies gibt es neben den vielen ausgewachsenen Tieren auch immer wieder Nachzuchten und Tierkinder zu bestaunen. Ganz aktuell sind jetzt 10 Kornnatterbabies geschlüpft.


Eine gerade geschlüpfte, erst wenige Stunden alte Kornnatter wird aus dem Brutkasten in ihre Kinderstube umgesetzt.\r\n

Die Kornnatter

Die in den Vereinigten Staaten bis nach Nordostmexiko beheimatete Kornnatter (lat. Elaphe guttata) lebt in Kornfeldern, sonnigen Kiefernwäldern, verwilderten Plantagen, an Straßenrändern und in altem Mauerwerk. Ihre Färbung kann von rostbraun bis orangerot und ziegelrot reichen, die Bauchseite ist schieferblau gefleckt, die Schuppen sind schwarz gekielt. Die Körperlänge reicht bei ausgewachsenen Exemplaren, die sich vorwiegend von Mäusen, Ratten und Küken ernähren, bis über 1,80 Meter. Aufgrund ihres ruhigen Verhaltens gilt die Kornnatter als ideale Anfängerschlange für Personen, die sich näher mit dieser Reptilienart beschäftigen möchten. Während sie im Frühjahr weitgehend tagaktiv ist, kommt sie im Sommer meist nur in der Dämmerung aus ihren Versteckplätzen.

Die Zucht

Kornnattern können problemlos paarweise gehalten werden und auch eine Zucht ist nicht allzu schwierig. Spätestens 60 Tage nach einer erfolgreichen Befruchtung stellt das Weibchen die Nahrungsaufnahme ein, häutet sich und wird auf der Suche nach einem geeigneten Ablageplatz für die Eier sichtlich unruhig. Man sollte die Eier nach der Ablage vorsichtig in einen Inkubator überführen, wo nach durchschnittlich 60 bis 80 Tagen die kleinen Schlangen schlüpfen. Frisch geschlüpfte und sehr junge Kornnattern reagieren empfindlich auf Stress und Störungen, weshalb man ihnen unbedingt Ruhe gönnen sollte.

Exotische Flora und Fauna versüßen das momentane nasse Wetter

Das idea DschungelParadies Neuenmarkt im oberfränkischen Landkreis Kulmbach ist eine der wenigen europäischen Anlagen dieser Art, die ganzjährig exotische Tiere beherbergt. In der über 3000 Kubikmeter großen Halle leben in einem grün bepflanzten Dschungel neben freifliegenden Schmetterlingen aus den tropischen Gebieten unserer Erde auch chinesische Zwergwachteln, Nymphensittiche, Kanarienvögel, diverse Amadinen und Finken, japanische Koi, asiatische Tupajas, afrikanische Riesenschnecken, ein Grüner Leguan sowie eine Weißbüscheläffchenfamilie. Im Eingangsbereich werden in artgerecht gestalteten Terrarien noch Echsen, Schlangen, Vogelspinnen, Skorpione, Schildkröten, Frösche, verschiedene Insekten und Mäuse präsentiert. Ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie.


idea DschungelParadies Neuenmarkt
Christine Christine Ströhlein
Wirsberger Straße 12
95339
Neuenmarkt
idea@schmetterlingspark.de
09227/902525
http://www.dschungelparadies.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Christine Ströhlein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 294 Wörter, 2488 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von idea DschungelParadies Neuenmarkt lesen:

idea DschungelParadies Neuenmarkt | 24.08.2010

Warum springen mexikanische Bohnen?

Die Metamorphose Die Weibchen des Kleinschmetterlings Cydia saltitans legen in den ersten Sommermonaten ihre Eier an die Blätter der strauchig wachsenden Pflanze, die zu den Wolfsmilchgewächsen gehört. Die Mexikaner nennen diese Pflanze "Yerba ...