info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GreenPocket GmbH |

Energie sparen mit dem iPhone: GreenPocket App erfolgreich bei iTunes gestartet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Köln, 18.08.2010 - Die iPhone App des Kölner Software-Anbieters GreenPocket zur Interpretation und Visualisierung von Energieverbrauchsdaten ist nun im iTunes App Store (Direktlink) erhältlich. Kurz nach dem Start wurde die GreenPocket App - bei der es si


Köln, 18.08.2010 - Die iPhone App des Kölner Software-Anbieters GreenPocket zur Interpretation und Visualisierung von Energieverbrauchsdaten ist nun im iTunes App Store (Direktlink) erhältlich. ...

Die GreenPocket App ermöglicht dem Endverbraucher einen transparenten Überblick über seinen Energieverbrauch. Mithilfe der intuitiv verständlichen Gestensteuerung lässt sich schnell und einfach durch verschiedene Darstellungen und Prognosen des persönlichen Energieverbrauchs navigieren. Über eine iPhone-typische Kipp-Funktion kann bequem zwischen vertikalen und horizontalen Tabellen und Diagrammen gewechselt werden. Punktuelle Verbräuche werden per Touch-Funktion abgefragt. Der eigene Energiebedarf lässt sich so bequem in den Alltag integrieren, kontrollieren und bei Bedarf schnell und einfach optimieren.

GreenPocket bietet seine Lösungen zur verbraucherorientierten Interpretation und Visualisierung von Smart Meter-Verbrauchsdaten Energieversorgern zur Weitergabe an den Endkunden an. Daher handelt es sich bei der GreenPocket App im iTunes App Store um eine Demoversion. Darüber hinaus ist für die private Nutzung der App ein intelligenter Zähler (Smart Meter) im Haushalt des Endverbrauchers erforderlich. Zurzeit wird die GreenPocket App von mehreren deutschen Energieversorgern in verschiedenen Pilotprojekten getestet.

Mit der Veröffentlichung der Demoversion im App Store bekommen die iPhone-User einen ersten Eindruck von den Mehrwerten, die sich für den Endverbraucher durch den Einsatz der neuen Smart Metering-Technologie ergeben. Mithilfe von Smart Meter-Musterdaten lässt sich der gesamte Funktionsumfang der App auf dem eigenen iPhone ausprobieren. Für die Darstellung auf dem iPhone 4 sind alle graphischen Inhalte für das hochauflösende Retina-Display optimiert worden. Die Resonanz auf die neue App ist seitens der iTunes-User durchweg positiv. Der einzige Kritikpunkt besteht darin, dass viele User die App sehr gerne nutzen würden, bisher aber noch keinen Smart Meter haben und nicht wissen, ob ihr Energieversorger die neuen Zähler und entsprechenden Dienste bereits anbietet.


GreenPocket GmbH
Torben Pfau
Siegburger Str. 215
50679 Köln
+49-(0)221-3550950

http://www.greenpocket.de/



Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Martin Jendrischik
Olbrichtstrasse 4a
04157
Leipzig
mj@frische-fische.com
+49-(0)341-39299930
http://www.frische-fische.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Jendrischik, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 257 Wörter, 2210 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GreenPocket GmbH lesen:

GreenPocket GmbH | 08.09.2010

GreenPocket schließt Series A-Finanzierungsrunde erfolgreich ab

Die GreenPocket GmbH (www.greenpocket.de), Spezialist für Software im Bereich Smart Metering, hat die Series A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Rheinland Venture Capital (RVC), der ERP-Startfonds der KfW Bankengruppe und Schwetje Digita...
GreenPocket GmbH | 25.08.2010

GreenPocket gewinnt sieben Energieversorger als Kunden für Software zur Visualisierung und Interpretation von Smart Metering-Daten

Die GreenPocket GmbH (www.greenpocket.de), Software-Anbieter für die intelligente Interpretation und Visualisierung von Smart Metering-Daten, hat sieben Energieversorger als Kunden gewonnen. Die Energieversorger setzen sowohl die Energy Expert Engin...
GreenPocket GmbH | 08.06.2010

Studien zu Smart Metering belegen: Verbraucher sind an Smart Metering interessiert, haben aber zu wenig Informationen

Sowohl in den USA als auch in Deutschland äußert die überwiegende Mehrheit der Verbraucher ein grundlegendes Interesse am Einsatz intelligenter Zähler (Smart Meter). Dem steht jedoch ein nach wie vor hoher Informationsbedarf über das Potential u...