info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Creative Brand |

Erleichterung für Millionen von Nickelallergikern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neuartiger Versiegelungskomplex schützt vor Nickelkontakt


Eichstätt/Bayern: Millionen von Nickelallergikern mussten bisher notgedrungen nickelhaltige Gegenstände konsequent meiden oder mit Pflaster und Nagellack abdecken, um einen Hautkontakt zu vermeiden. Damit ist nun endgültig Schluss. Ein neuartiger Versiegelungskomplex schützt den Allergiker vor dem Kontakt mit Nickel

Die Nickelallergie ist mit die häufigste Kontaktallergie. Risikogruppe sind hauptsächlich Träger von Schmuck und Uhren, aber auch Knöpfe von Bekleidungsstücken oder andere Metallgegenstände können die allergische Reaktion auslösen.

Die Symptome sind z. B. Juckreiz, Rötung oder Bläschenbildung an den Hautpartien, welche mit dem nickelhaltigen Stoff in Berührung kommen.

Ca. 9 Millionen Deutsche haben diese Beschwerden besonders stark im Sommer, da durch den Schweiß auf der Haut besonders viel Nickel vom Metallobjekt ausgelöst wird.

Gerade bei Schmuck findet man immer häufiger die Auszeichnung „nickelfrei“. Wer als Nickelallergie Geplagter nun aber denkt, das sei die Lösung aller Probleme, der irrt. Laut einer EU-Richtline (94/27/EG vom 30.6.1994) dürfen all jene Bedarfsgegenstände als nickelfrei bezeichnet werden, die pro Woche weniger als 0,5 Mikrogramm Nickel pro Quadratzentimeter an die Haut abgeben. Jedoch ist auch diese geringe Menge ausreichend, um eine erneute allergische Reaktion hervorzurufen.

Daher war bisher die Devise, den Hautkontakt mit nickelhaltigen Stoffen zu meiden. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn in vielen Alltagsgegenständen wie bei Knöpfen in Jeans, Schnallen an Schuhen und an Handys lauert der Nickel.

Forscher und Entwickler aus Bayern und Hessen haben nun dieses Problem mit einem Versiegelungskomplex gelöst. Einfach aufsprühen und trocknen lassen, schon ist der Gegenstand für einige Tage sicher versiegelt. SKINGUARD kommt ohne Nanotechnologie aus und kann daher bedenkenlos angewendet werden. Das Verfahren wurde zum Patent angemeldet und verspricht für Millionen von Allergikern eine Lösung des Nickelproblems.

Nagellack und Pflaster gehören damit der Vergangenheit an und können nun wieder ihrer ursprünglichen Funktion zugeführt werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oberhofer Siegfried, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 1850 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema