info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
news.de GmbH |

Stars im Sturm und im Mittelfeld - Die Notenbesten waren bei der Fußball-WM 2010 nicht dabei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)




Deutschland hat eine breite Auswahl an hervorragenden Stürmern und Mittelfeldspielern. Nicht zuletzt wegen der guten Leistungen ihrer „Knipser“ und „Sechser“ wurde die Nationalmannschaft Dritter bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Südafrika. Dass im Nationalteam jedoch nicht unbedingt die besten Bundesligaspieler auflaufen, hat das Nachrichtenportal www.news.de festgestellt.

Der einzige gut benotete Stürmer, der auch bei der Weltmeisterschaft aufs Feld durfte, ist Stefan Kießling (http://www.news.de/sport/855068889/ballack-kann-uns-enorm-helfen/1/). Mit einem Notendurchschnitt von 2,91 war er nach der News.de-Saisonauswertung, die auf der Notenvergabe des Magazins Kicker und des Internetportals Sportal beruht, drittbester Nationalspieler. In Südafrika kam er jedoch nicht einmal auf eine halbe Stunde Spielzeit. In der Bundesliga schlechter bewertete Spieler wie Lukas Podolski (4,0) und Miroslav Klose (4,16) wurden dagegen regelmäßig eingesetzt. Auch bei den Mittelfeldspielern auf der klassischen „Sechser“-Position konnte sich kein Klassenprimus aus der Bundesliga durchsetzen: Simon Rolfes, mit einem Notendurchschnitt von 2,68 der beste Nationalspieler der Saison, konnte aufgrund einer Verletzung nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Der Zweitplatzierte Toni Kroos kam mit einem Durchschnittswert von 2,79 zumindest auf vier WM-Einsätze. Noch schlechter als dem Stürmer Kießling erging es Tim Wiese: Der beste deutsche Torwart wurde von den Fußballexperten von Kicker und Sportal zwar durchschnittlich mit 2,95 bewertet, verpasste bei der Weltmeisterschaft jedoch seinen einzigen Einsatz gegen Uruguay aufgrund einer Schleimbeutelentzündung.

Die Auswertung der News.de-Sportredaktion macht deutlich, dass das Trainerteam um Joachim Löw offensichtlich andere Maßstäbe ansetzt als die alleinige Spielleistung in der Bundesliga.

Weitere Informationen:
http://www.news.de/sport/855068176/die-heimlichen-deutschen-stars/1/


Kontakt:

news.de GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 15
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de



Die Unister-Gruppe betreibt erfolgreiche deutschsprachige Medienportale wie www.news.de und www.boersennews.de. Verbraucherinformationen werden mit dem Portal www.preisvergleich.de abgedeckt und der Reisebereich wird mit dem Online-Reisebüro www.ab-in-den-urlaub.de bedient. Aus dem Finanz- und Versicherungsbereich kommen unter anderem www.kredit.de, www.geld.de, www.versicherungen.de und www.private-krankenversicherung.de.

Web: http://www.news.de/sport/855068889/ballack-kann-uns-enorm-helfen/1/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2572 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von news.de GmbH lesen:

News.de GmbH | 12.07.2011

Knigge für den Urlaub - Benimmregeln in europäischen Ländern

Wer im Urlaub nicht von Weitem als Tourist erkannt werden möchte, sollte sich im Vorfeld über die Kultur des Gastlandes informieren. Unterschiede treten beispielsweise bezüglich der Tischsitten auf. Das Nachrichtenportal news.de informiert über e...
news.de GmbH | 24.03.2011

Knappes Öl und steigende Goldpreise

Die angespannte Lage in Libyen gehört derzeit zu den wichtigsten Themen in den Medien. Der aktuelle Ölpreis und der damit verbundene Anstieg der Benzinpreise machen die weltweiten Auswirkungen dieses Konfliktes deutlich. Über die wirtschaftlichen ...
news.de GmbH | 18.01.2011

Konkurrenz fürs iPad - Das optimierte Android-Betriebssystem für Tablets

Es wurde bereits viel kritisiert an den Android Tablets. Das bisherige Smartphone-Betriebssystem sei stark verbesserungswürdig, so der gemeinsame Tenor vieler Fachzeitschriften. Der Internetriese Google möchte dem ein Ende setzen und präsentiert...