info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer IAO |

»BIOPS« durchsucht Ideenreservoir der Natur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das vom Fraunhofer IAO entwickelte Tool »BIOPS« verschafft Unternehmen bei der Entwicklung technischer Innovationen Zugang zum enormen Lösungspotenzial der Natur. Interessierte können das Suchwerkzeug ab 1. Oktober 2010 unter www.nature4innovation.com testen.

Die Natur ist ein unerschöpflicher Ideengeber für den Umgang mit unterschiedlichsten Problemstellungen wie Energieeinsparungen, Erkennungsmechanismen oder Verpackungen. Um Wissenschaftlern und Ingenieuren den Zugang zum enormen Lösungspotenzial der Natur zu erleichtern, hat das Fraunhofer IAO im Rahmen des Projekts »BioPat« das Werkzeug »BIOPS« entwickelt. »BIOPS« steht dabei als Akronym für BIOlogy inspired Problem Solving, zu Deutsch: Biologie-inspiriertes Problemlösen.

Kern dieses Werkzeugs ist ein umfangreiches Technik-Biologie Wörterbuch mit ca. 9 Millionen Einträgen. Mithilfe dieses Wörterbuchs kann der Nutzer Suchbegriffe der Technik eingeben. Das Tool ermittelt daraus relevante Begriffe der Biologie. Über eine Verlinkung mit einer gängigen Suchmaschine kann der Nutzer dann weiterführende Literaturquellen recherchieren. Ab dem 1. Oktober 2010 haben Interessierte die Möglichkeit, die Grundfunktionen von »BIOPS« unter www.nature4innovation.com selbst zu testen.

»BIOPS« wird in der jetzigen Testphase sowohl Fraunhofer-intern als auch von einigen Lead-Usern aus der Industrie für Projekte unterschiedlicher Themenfelder eingesetzt. Guido Müller, Gruppenleiter am Fraunhofer-Institut für Produktion und Automatisierungstechnik IPA berichtet: »Mithilfe des Suchwerkzeugs kamen wir auf gänzlich neue Ideen. Das Werkzeug lieferte uns wertvolle Denkimpulse für unser aktuelles Projekt, bei dem es darum geht, das Mikrowellenaushärtungsverfahren effizienter zu gestalten.«

Auch Martin Werner, Konzeptentwickler bei der Daimler AG, ist vom Nutzen dieses Suchwerkzeugs überzeugt: »Das Tool ist einfach zu bedienen und liefert ausgewählte Informationen als Quelle potenzieller Konzeptideen. Für den engagierten Ingenieur oder Designer eine wichtige Hilfe, wenn es darum geht, in kurzer Zeit unkonventionelle Lösungen zu finden.«

Am Donnerstag, 14. Oktober 2010, veranstaltet das Fraunhofer IAO einen Kaminabend mit dem Titel »Entwicklungszeiten verkürzen mit Vorbildern aus der Natur.« Anhand von Best-Practice-Beispielen erfahren die Teilnehmer hier, wie sie Bionik in Innovationsprojekten nutzen können und welche Rolle das neue Suchwerkzeug »BIOPS« dabei spielen kann. Teilnehmer des Kaminabends erhalten zudem eine vierwöchige Lizenz und können so in vollem Umfang von »BIOPS« profitieren.

Web: http://www.iao.fraunhofer.de/geschaeftsfelder/tim/525-biops-durchsucht-ideenreservoir-der-natur.html?lang=de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Hug, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2361 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fraunhofer IAO

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen rund um den arbeitenden Menschen. Insbesondere unterstützt das Institut Unternehmen dabei, die Potenziale innovativer Organisationsformen sowie zukunftsweisender Informations- und Kommunikationstechnologien zu erkennen, individuell auf ihre Belange anzupassen und konsequent einzusetzen. Die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksichtigt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart verbindet das Fraunhofer IAO universitäre Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Wissenschaft und wirtschaftliche Praxis.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer IAO lesen:

Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Service der Zukunft für den Maschinenbau

Die Wirtschaft der Zukunft ist eine Wirtschaft, in der es mehr und nicht weniger Maschinen geben wird, aber die Funktion dieser Maschinen wird sich zum Teil gravierend verändern. Denn Maschinen werden künftig zu Plattformen für innovative und Mehr...
Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Studie »Interim Management«

Das Thema Interim Management ist für viele Unternehmen neu. Zeitlich befristete Problemlöser, die zur Überbrückung von Vakanzen die Leitung von Projekten oder Programmen übernehmen, gewinnen angesichts des Mangels an Fach- und Führungskräften ...
Fraunhofer IAO | 30.11.2011

Morgenstadt - City Insights

Die weltweit fortschreitende Urbanisierung hat zur Folge, dass schon heute mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten leben; bis 2030 werden es bereits 60 Prozent sein. Gleichzeitig müssen Städte verstärkt mit globalen Megatrends wie Klimawan...