info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ManagementZentrum Mittelrhein e.V. | 08.12.2016

Brandschutz-Sachverständiger (MZM)


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
27.09.2013 - 10.01.2014
D-56068 Koblenz

Aufbauend auf den Kenntnissen des „Brandschutz-Fachplaners (IHK)“ soll der "Brandschutz-Sachverständige (MZM)" in der Lage sein, die fachgerechte Ausführung der Arbeiten zu beurteilen, Brandschutzkonzepte zu bewerten und die komplexen Zusammenhänge des Sicherheits- und Baumanagements beherrschen. Die Teilnehmer sollen die Aufgaben eines Sachverständigen kennen lernen, wie sie sich zum Beispiel aus § 54 Abs. 2 der Musterbauordnung und dem § 56 Abs. 2 der Landesbauordnung Rheinland-Pfalz ergeben.

Die Inhalte (ein Auszug)

- Betrieblicher organisatorischer Brandschutz
- Brandschutz bei Sonderbauten
- Brandmeldeanlagen
- Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (NRA)
- Löschanlagen (Raumschutz- u. Objektanlagen)
- Sprinkleranlagen, Sprühflutanlagen, Gas- und Löschanlagen und sonstige Löschanlagen
- Installationssysteme (Klimaanlagen) und Schnittstellen zum Bauwerk
- Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie
- Schottungssysteme
- Funktionserhalt der Systeme
- Elektrische Betriebsräume
- Versammlungsstätten (Messen, Ausstellungen)
- Industriebau
- Europäische Normung, Euro-Code
- Tätigkeit als Sachverständiger
- Gutachtenerstellung

(Änderungen vorbehalten)
Detaillierte Angaben geben wir Ihnen gerne auf Nachfrage.


Die Zielgruppe
Die Weiterbildung zum "Brandschutz-Sachverständigen (MZM)" ist ausgerichtet auf Ingenieure aus den Bereichen Bauwesen, Architektur oder einem gleichwertigen, technisch-wissenschaftlichen Bildungsgang, die bereits Qualifikationen zum vorbeugenden Brandschutz vorweisen können (s. Zugangsvoraussetzungen).

Die Dauer
Die Veranstaltungen finden berufsbegleitend freitags von 10.00 bis 17.15 Uhr und samstags von 9.00 bis 16.15 Uhr statt.

Die Zugangsvoraussetzungen
Zur Weiterbildung wird zugelassen, wer ein Studium an einer Fachhochschule oder Universität erfolgreich abgeschlossen und die Qualifikation zum Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz/Brandschutz-Fachplaner absolviert hat. Darüber hinaus kann auch zugelassen werden, wer die fachlichen Voraussetzungen auf andere Weise nachweist. Über die Zulassung entscheidet das IHK-ManagementZentrum Mittelrhein.

Der Abschluss
Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer die Urkunde als "Brandschutz-Sachverständiger (MZM)" des IHK-ManagementZentrums Mittelrhein. Dieser Abschluss ist nicht gleichbedeutend mit dem öffentlich-rechtlich bestellten Sachverständigen.

Die Gebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Arbeitsunterlagen 2.690 €, zzgl. einer Einschreibegebühr von 55 € und einem Prüfungsentgelt von 270 €. Für Absolventen der Fachplaner-Weiterbildung beim IHK-ManagementZentrum Mittelrhein beträgt die Teilnahmegebühr nur 2.450 €, zzgl. 55 € Einschreibegebühr und 270 € Prüfungsentgelt. Eine individuelle Ratenzahlung ohne Mehrkosten ist möglich. Bitte sprechen Sie uns dazu an.
Die Teilnahmekosten sind gem. § 4 UStG mehrwertsteuerbefreit.

Für die Teilnahme an dieser Weiterbildung gelten unsere in unserem Anmeldeformular abgedruckten Teilnahme- und Zahlungsbedingungen. Gerne senden wir Ihnen diese zu.

Für diese Weiterbildung akzeptieren wir den QualiScheck und die Förderung durch den IHK-Weiterbildungsfonds.

Anerkannt als Bildungsurlaub in Rheinland-Pfalz: für die Weiterbildung zum Brandschutz-Sachverständigen sind neunzehn Tage für die Bildungsfreistellung anerkannt.


Zur Veranstaltungsseite: http://www.mzm-koblenz.de/brandschutzsachverstaendiger

ManagementZentrum Mittelrhein e.V.

Eingestellt am: 08.12.2016 von: Chrisitan Heidelberg.

Weitere Events von ManagementZentrum Mittelrhein e.V.: